Freitag, 9. Juli 2010

Neue Hocker...

....für die Mittelaltermärkte hat uns ein Handwerker aus der Nachbarschaft geschreinert. Erst vorhin brachte er sie vorbei. Sie werden noch geölt.

Schön, oder? Die können wir nun dort nehmen, wo keine Wiki-Stühle erlaubt sind.

Der nächste Blick zeigt den momentanen Zustand in der Seifenküche - dort ist es schön kühl und ich werde gleich dorthin zurückkehren...


Kaum hat man Wäsche aufgehängt, ist sie auch schon wieder trocken!


Und das war ich gestern abend beim Gartengießen. Robin hat mich fotografiert.
(Ist mir ständig mit der Kamera hinterhergelaufen, um Fotos und Filme zu machen. Gnarf.)

Genug gebloggt für heute....

Kommentare:

  1. Die Hocker sehen gut aus. Passt mit den Beinen auf. Ich hatte ach mal solche und wir hatten später Probleme das die Beine nicht fest waren.

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Foto von den Hockern! Möchtest du noch eins von ihrer Fertigung dazu stellen?
    Mit den Beinen der Hocker dürfte es kein Probleme geben und wenn doch, findet mein Mann bestimmt eine Lösung, schließlich wohnen wir ja gleich um die Ecke.
    (richtig geraten, Gine: Ich bins, Ulrike)

    AntwortenLöschen
  3. @Ulrike:...das denk ich auch, dass Werner die Hocker 200%ig perfekt gefertigt hat!!! Und falls es locker wird auf dem Hocker, ist der Weg zu ihm ja nicht weit.....(dann kommen wir quasi "locker vom Hocker" zu euch runter;-)
    ...das würde Werner nicht auf seiner Handerkerehre sitzen lassen....
    - hast du auch so viel Obst und Gemüse, das dauernd ruft: "Pflück mich, ernte mich"?

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Hocker. Und die Wikistühle sind definitiv keine Wikistühle sondern afrikanischen Ursprungs. Deswegen werden sie auch zu Recht von den Märkten verbannt.
    Aber so als Gartenstuhl sind sie super. ;)
    Liebe Grüße von der Anja, (genau: Pralles Leben in Birkenwerder)

    AntwortenLöschen
  5. Also Hocker stimmt nicht! Das sind Schemel. Wenn solche Sitzgelegenheiten 4 Beine haben sind es Hocker.

    AntwortenLöschen