Dienstag, 26. Oktober 2010

Die Tasche als Familienmitglied


Diese Tasche hab ich heute morgen gesucht. Normalerweise hängt sie immer irgendwo in der Garderobe. In dieser Tasche tranportiere ich immer die Yogasachen. Ich fragte:"Holger, wo ist denn meine Yogatasche, die ist doch immer hier?" "Welche Tasche? - ich weiß nicht, was du meinst" Ich wurde langsam nervös: "Na, diese.....eben...soundso..." "Ach meinst du etwa die uralte, biologisch abbaubare, politisch korrekte, atomwaffenfreie, uralte Tasche? - die hab ich in die Truhe - die ist ja wirklich schon rentenreif."
Ich war hin- und hergerissen zwischen Empörung, Lachkrämpfen, Verwunderung und der Konfrontation mit einer völlig neuen Perspektive - so hab ich sie ja noch nie betrachtet!
"Weißt du eigentlich, wie lange ich die schon habe?" fragte ich ihn. "Keine Ahnung, aber man sieht es ihr an! Wahrscheinlich war die schon in Gorleben?" "Nein, in Wackersdorf...."antwortete ich kleinlaut..."findest du, ich sollte die Tasche nicht mehr nehmen?" fragte ich das Undenkbare. "Nein-nein, die ist SO alt, dass sie schon wieder was Besonderes ist"
...finde ich aber auch, grins;-)

(PS: Ich hab auch noch neuere Taschen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen