Dienstag, 22. März 2011

Kommentare und Kettenbriefe

Guten Morgen, meine Lieben, hier bin ich schon wieder!

Nun hab ich gerade eure Kommentare kommentiert, und Blogger hat zwei Mal alles "gefressen", konnte "meine Anforderungen nicht bearbeiten" Also gut. Vermutlich waren das zu viele Worte, die er nicht verdauen konnte.

Ich freue mich immer über Kommentare und antworte euch also hier:

@Doreen:
Die grüne, besser noch, die giftgrüne Woche würde mich auch interessieren!
Aber dazu ist unser Anreiseweg zu lang!
Prospekte habe ich bereits ein Drittel aussortiert! Ich glaube, nächstes Mal laß ich das "Drittel" gleich an den Ständen....wenn ich das irgendwie schaffe...

@Postpanamamaxi: (Wieso eigentlich Post-Panama-Maxi? Spreche ich das überhaupt richtig aus?)
Dein Göttergatte müsste keine Angst haben, dass die Bücher durch die Messe mehr werden! Wir haben gestern überhaupt keine Bücher gekauft - wir sammelten ja auch kiloweise Prospekte. Ich denke, dass sich einfach die Auswahl der Bücher beim nächsten Kauf vielleicht verändern wird! Ihr könnt da ruhig mal hin - vielleicht treffen wir uns nächstes Jahr dann dort ;-)
Kinder auf der Buchmesse: Für die 4 Kinder, die wir dabei hatten, war es ein Erlebnis! Zwar mussten  sie sich am Anfang akklimatisieren und orientieren, aber es hat allen gefallen, und alle würden wieder mit hinfahren.
RIBE: Du wirst es nicht glauben, aber wir waren auch schon mal in Ribe! Als wir noch an der Ostsee gewohnt haben, besuchten wir das Wikingerlager in Dänemark. Das ist jetzt....12 Jahre her! Robin war damals noch nicht geboren, aber bereits sichtbar, deshalb kann ich das jetzt auch so genau sagen. Irgendwo hier im Haus liegen auch noch (undigitale) Fotos von diesem Ribe-Besuch. Und witzigerweise hat Robin einen Freund aus seiner Parallelklasse, die auch schon in Ribe waren und dort auch im Sommer wieder "Urlaub" machen. Ribe ...taucht immer wieder auf....aufregend...Ich bin gespannt, was du danach darüber schreibst...

@Karin: Oh ja,  Erdung ist nach so einem Messebesuch gefragt! Wobei die Erde draußen ja jeden Morgen wieder gefroren ist. Die gesäten Tomaten-, Paprika- und Kräuterpflänzchen müssen pikiert werden.( Bei Gelegenheit mache ich mal frische Fotos, heute füge ich nur ein vorhandenes anderes Foto ein - Seife - Rosenseife - was sonst?)

@ Enerim: Liebe Irene, ich möchte nicht bei deiner "Glückskette" mit machen.
Zwar finde ich es sinnvoll und wichtig, an richtiger Stelle (für Japan oder wo auch immer) zu spenden, aber diese Art von Kettenbrief liegt mir nun gar nicht. Ich hoffe, du verstehst mich richtig.


Nun ist aus "schnell mal antworten" ein ganzer Blogeintrag geworden! Das war gar nicht mein Plan!
Ich geh nun mal meinen eigentlichen Merkzettel abarbeiten....
bis bald...

Kommentare:

  1. Oh was für eine schöne Seifenform:)und ich hüpf jetzt mal schnell wieder an meine schmutzigen Fenster:( das tolle Wetter lädt nicht nur zum Spazieren gehen an. Schönen Tag noch.
    lg doreen

    AntwortenLöschen
  2. Genau, Post-Panama-Maxi.
    Habe ich mir ursprünglich ausgedacht, als ich gefühlt im 13. Monat schwanger war und mir meine Maße so vorkamen wie bei einem Containerschiff der Post-Panamax-Klasse. Die sind nämlich zu groß für den Panamakanal und müssen "untenrum" um Kap Hoorn fahren.
    Neben Reenactment und Kreativsein interessiere ich mich nämlich für Seefahrt und bin auch schon auf einem Containerschiff gereist.

    Ein paar Jahre - wichtige, schwere Jahre - war ich in einem Trauerforum Postpanama-Mama, aber ich bin aus dieser Phase rausgewachsen. Darum auch Maxi, sozusagen als Steigerung.
    Und es klingt frecher, weniger nach Gluckenmama und mehr nach bunt und fröhlich. So wie ich auch am liebsten bin.

    Und von Ribe wird es ganz bestimmt Bilder in meinem Blog geben, wenn es Anfang Mai wieder soweit ist. Unsere Jungs schmuggeln wir immer mit nach DK, weil sie noch keinen Ausweis haben und wir es angesichts des Schengener Abkommens für Schwachsinn halten, ihnen für einen Tag Ausland einen anzuschaffen. Sie bekommen im Sommer ohnehin neue Namen, denn dann wird endlich geheiratet!

    Vor Ribe steht aber erstmal der Ostermarkt in Haithabu auf dem Plan, da wird unsere Gruppe wieder die Herberge bewohnen und beleben. Wir sind nicht großartig oder besonders, wir zeigen keine speziellen Handwerke, sondern machen einfach gut recherchiertes Lagerleben ohne Abzäunung und geben gute und nette Antworten. Die Leute haben bei uns keine Hemmungen, in den Dialog zu treten.

    Wenn es was in der Szene gibt, was ich absolut daneben finde, dann ist es diese Haltung von einigen: Ich weiß was, was Du nicht weißt, und das bleibt auch so! Ellerbätsch!

    Nee, darauf habe ich keine Lust. Mein Truppe ist da einfach anders. Nett. Wir sind übrigens auf der HP der Turmhuegelburg.de zu sehen, unsere Gruppe heißt so ähnlich wie Modern Talking und Nordic Walking...kannst ja mal gucken!

    Liebe Grüße
    Postpanamamaxi

    AntwortenLöschen
  3. @Postpanamamaxi: Danke für die Information!
    ...nun war ich ja auf der Turmhuegelburg.de, habe auch herausgefunden, dass euere Gruppe "Nordic Stalking" heißt, aber auf Fotos von euch bin ich nicht gestoßen. Also, Fotos gibt es da schon schön und viel, aber leider sind sie ja ohne Untertitel...
    Läßt du mich nun noch ein wenig suchen und zappeln?
    Eine Homepage mit euerem Namen gibt es wohl auch nicht?
    neugierige Grüße...

    @Doreen: Erinner mich nicht ans Fensterputzen!
    ...Ich werde wohl zuerst mal die Gewächshausfenster putzen, bevor auf die linke Seite neue Erde hineinkommt....heute!!!
    Immer dieses Geputze!

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. @ Seifenfrau, dass ist gar kein Problem, denn schließlich ist es sinnvoller direkt zu spenden. Ich kann mich Kettenaktionen (auch Awards) nur schlecht entziehen, außer bei den typischen Kettenbriefen. Aber wenn dann Schoggi und Spenden für Japan drin waren sind, kann ich nicht wiederstehen. Das ist das kleine Kind in mir.
    Gruß irene

    AntwortenLöschen