Mittwoch, 4. Mai 2011

Gibts den Bücherstapel noch?

Ja, den Bücherstapel gibt es noch, aber er wurde nur langsam kleiner,
weil ich beim Lesen im Bett immer eingeschlafen bin wenig gelesen habe in letzter Zeit.

Nun, ich zeig euch nun unsere aktuellen Bücher:

Robin liest gerade beide Bände  von Blue Balliet ("Das Pentomino-Orakel" und "Das Schattenhaus") und  und ist sehr vertieft. Ich weiß grad nicht, in welchem Band er sich gerade befindet...(Ja, er liest sie natürlich nacheinander...)Es gefällt ihm gut!

Ich bin mitten in Adler Olsons "Schändung" vertieft und werde wohl alles aus seiner Feder lesen müssen! Adler Olson ist ganz nach meinem Geschmack! (Dass ich darüber einschlafe, hat nichts mit dem Buch zu tun.)

Was hab ich denn da noch mit hingelegt?
"...östlich der Sonne und westlich vom Mond..." Der Blog von Shushan heißt ja so.
Aber ich weiß gar nicht warum. Mir jedenfalls fiel sofort das kleine Märchenbuch "Der Drache des Nordens" dazu ein, das seit langem in der Märchenabteilung unseres  Bücherregals liegt. Es ist ein sehr schönes Märchen, von Helga Gebert geschrieben. Ich habe es bereits meiner Tochter vorgelesen...vor ....XY Jahren. Und weil Shushans Blog nun mal so heißt, habe ich nun das Büchlein wieder hervorgekramt...

So, und nun mache ich mich mal auf die Suche nach drei weiteren großen, lang brennenden Kerzen, denn heute Nacht werde ich damit wieder das Gewächshaus frostfrei halten müssen. Das sieht übrigens gut aus, so ein romantisch beleuchtetes Gewächshaus in der Dunkelheit... Heute Nacht hatte es -5 C!  Einige Blumentöpfe stellte ich auch ins Haus. Die Blätter der Kiwipflanze und die Maispflanzen sehen allerdings schlecht aus. Wir konnten ja nicht auf Verdacht ALLES zudecken! So eine A...-Kälte!

Na dann...gute Nacht, ihr Blümelein!

Kommentare:

  1. Oh, wie schön! Das Buch kenne ich nicht, aber aus diesem Verlag sind ja alle Bücher ganz toll.
    Mein Blogname kommt tatsächlich von dem gleichnamigen norwegischen Volksmärchen. Märchen sind ja eine meiner großen Leidenschaften. Und hier geht es ja um ein junges Mädchen, das in die Welt - und sogar bis "östlich der Sonne und westlich vom Mond" ziehen muss, um dort die notwendigen Erfahrungen zu machen, die es braucht, um sein Glück zu finden. Das hat auch was mit mir (und jedem Menschen) zu tun und von meiner Reise berichte ich bloggenderweise. Allerdings ist mein Mann kein Bär, also, meistens ist er das nicht! *lach*

    Dir und Deine Blumen wünsche ich eine gute Nacht. Nun hast Du mich dazu gebracht, dass ich auch meine Salatpflänzlein nochmal reinstelle.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Kerzen als Frostwächter, das hätte ich bisher gar nicht für möglich gehalten (aber was weiß eine Frau ohne Garten).
    Gutes Einschlafen bei einem guten Buch,
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  3. @Shushan, also kommt dein Blogname doch vom "Drachen des Nordens"...wie schön!
    ...ich glaub, das sind die vorgezogenen "Eisheiligen" jetzt...
    @Tagpflückerin: Der Tipp mit den Kerzen kommt von meiner Mutter. Anfangs fand ich das ja etwas seltsam, aber es hilft - und es sieht so schön aus!
    ...Ich bin gestern abend wieder überm Lesen eingeschlafen...naja - aber nicht sofort!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gine

    ...ich war ja lange nicht hier bei dir zu Besuch ... doch wieder mal zur richtigen Zeit.
    Wir bauen auch gerade unser erstes Gewächshaus auf und wir freuen uns sehr darauf. Für dieses Jahr mag es zu spät sein, aber dann :-)
    Kerzen bei Frost aufstellen? Und? Hat es eure Pflanzen beschützt? Jedenfalls sieht es herrlich romantisch aus, wenn es da nachts leuchtet:-)

    Ganz liebe Grüsse, Anette

    AntwortenLöschen