Freitag, 17. Juni 2011

Für die Gurkenstatistik...

Um der Gurkenstatistik gerecht zu werden,
trage ich hier nun die erste Gurke 2011 ein:
Sie wurde am 13.06.2011 geeerntet und gegessen. Schneller als man sie bloggen konnte.


Gurkenstatistik ist natürlich Quatsch, denn das wird nie was!
Jedes Jahr wollen wir schon eine Strichliste führen, wieviele Schlangengurken wir pro Jahr und Pflanze ernten, aber.....das verliert sich so im Nichts....

Durch den ganzen Marktkram bin ich gerade wenig im Garten - fast nur zum Ernten und Gießen und Ausgeizen der Tomaten.

Ja, da werde ich wohl mal wieder die Unkrauthacke schwingen müssen....
ein bisschen jedenfalls...zwischendurch mal...

Eine "Zeckenabwehrseife" nur aus Kokosöl (einmal unbeduftet und einmal mit ätherischem Minzöl, das ja auch ein Repellent ist) habe ich gestern gesiedet und in Einzelförmchen gegossen - die zeig ich euch dann nächste Woche. Wenn die Seife reif ist, wird Silke davon etwas für ihre Feldversuche bekommen....

Ach ja, schaut mal bei Enerim - sie hat mich schöner und jünger gezeichnet.
Das ist nett.

Ich hoffe, wir sehen uns morgen in Kronach!
Badewetter soll es ja nun gerade nicht geben...eher "Duschwetter" - seufz...
Bis morgen also...

Kommentare:

  1. Du erntest schon Gurken - mich packt der Neid. Meine,(das was die Schnecken übergelassen haben) blühen noch nicht mal. Ich nehme an, sie hat köstlich geschmeckt.........
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Damit bist du Gurkenkönigin-bei uns hat es auch noch nicht einen einzigen Grünling! Wahrscheinlich habe ich die Aufzucht vergurkt....

    Viel Spaß in Kronach und liebe Grüße,
    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Hi hi,
    von wegen schöner und jünger. Ich zeichne halt nicht nur das Gesicht sondern auch das Wesen.
    Oh Mann, hoffentlich war das jetzt kein Fettnäpfchen!
    Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  4. Gurkenkönigin und Wesen zeichnen - ihr seid süß!

    Wir müssen jetzt aber los...

    AntwortenLöschen
  5. Ach, ich bin ja so gespannt, ob es wirkt!? Wahrscheinlich habe ich gestern zufällig ein neues Zeckennest im Hochwald zum Testen gefunden ...
    Dabei hatte ich mich am Freitag so gefreut, dass ich den vorderen Teil der Wiese nach etwa 1.800 gesammelten Tierchen wohl fast zeckenferei bekommen habe - etwa 11qm von 630 qm Gartenfläche ;-)
    Aber trotzdem konnte ich mich gestern nicht aufraffen wieder auf die Jagd zu gehen. Ich habe mich lieber mal den netteren Dingen des Gartens gewidmet: Die weißen Rosen.
    Wenn es wirklich schützen kann, dann sollte ich meine Gartenklamotten am Besten darin waschen und die Gummistiefel auch. Und dann werde ich bei Dir Großabnehmerin ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen