Mittwoch, 20. Juli 2011

kleines Bloggertreffen

Ein bisschen aufgeregt waren wir schon, als wir wussten, die PODRUGA will uns (Shushan und mich) treffen.
Podruga, eine unserer Lieblingsbloggerinnen. Live in Bayreuth. Baraid. Will uns treffen.
Podruga, die sich just  diesem Moment den Tannhäuser auf dem Grünen Hügel genießt.

Und es war schön mit ihr, gleichzeitig aufregend und trotzdem so normal.

http://static08.kaufda.de/teaserImages/tonline_l-64112633.jpg

"Und, wie wars?" fragte mich Holger. "Schön", antwortete ich, "aber ich kann das jetzt gar nicht so erzählen, wir waren erst im Kraftraum und haben halt geredet und dann  sind wir ein wenig bei Regen in der Stadt herumspaziert".
"Ach so".
Genau. Ach so. Ach so schön. Der Rest ist geheim und Podruga bleibt anonym, damit sie so wunderbar hemmungslos weiterbloggen kann.
Kryptik? ...ach, ich weiß nicht...

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    *breitgrins* - ungefähr so lief gestern das Gespräch zwischen mir und meinem Mann auch ab.

    Was heißt schon Kryptik? Das ist wie in der Oper, da muss man auch nicht jedes Wort verstehen, Hauptsache die Atmosphäre kommt rüber. Ich fand das gestern auch stimmig und schön.

    Alles Liebe,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  2. ürgs, meinkommentar ist verschwunden. gestern noch nachts habe ich im letzten fränkischen kaff (das hast du gesagt ;-) ) hier kommentiert, und nu isses wech.

    jaa, schön war's, hab ich geschrieben. und wie du schon schriebst, so ganz normal. bloggerinnen haben in der Regel halt auch zwei augen, arme und beine. ganz normal halt ;-) bloggerinnen haben vielleicht noch zusätzlich diese speziellen blick auf die dinge, so einen blogger blick.
    den Vergleich mit der Daily Soap fand ich übrigens köstlich !!! und noch ein übrigens: unser zimmer lag über der metzgerei neben dem kirchturm. wisst ihr eigentlich, wie oft eure fränkischen glocken läuten? (ich weiß es jetzt...)

    AntwortenLöschen
  3. @Shushan:...wir sehen uns vermutlich eh bald im Hugendubel-Cafe, dann können wir kryptisch fachsimpeln (?)

    @PODRUGA: Ach herrje, deine Unterkunft war neben einem Kirchturm!!! Ja, ich weiß, wie das nervt.Die Gefahr DIESES Nachtlärms ist in Bayern häufig gegeben. Kreischende Katzen waren aber nicht auch noch unterwegs?

    Spannend ist dein langer Beitrag über den Opern-Besuch! Ist ja eine komplett andere Welt. Ein Paralleluniversum?

    AntwortenLöschen