Montag, 18. Juli 2011

Wie war es in Burgkunstadt?

Guten Morgen!
Wir sind wieder da und ausgeschlafen!

Das Altstadtfest Burgkunstadt ist immer eine Mischung aus Stadtfest, Bierfest, Handwerkermarkt und Mittelaltermarkt mit allerlei verschiedenen Programmpunkten.

Wir standen auf der (recht kleinen) Mittelalterlagerwiese zwischen Jojakim und Bogen Binder, also Helmut und Manuela.
Am Samstag war Bombenwetter, Sommer, viel los und alles wunderbar.

Leider machte uns das Wetter dann am Sonntag mal wieder einen Strich durch die Rechnung! Also: Wäre der Samstag zwei mal nacheinander gekommen, wäre es richtig gut gewesen. So aber senkte der Sonntag den Schnitt der Besucher-, Spaß- und Einnahmenzahlen doch wieder herunter. Schade.

Hier sind Fotos vom Samstag:



Gestern Abend hatten wir also mal wieder das "Vergnügen", im Regen abzubauen und dann mit zwei nassen Marktzelten, einem Sonnensegel und anderen nassen Kleinigkeiten heimzufahren.

Nun ja. Man kann anscheinend nicht immer nur Glück und schönes Wetter haben?

Ich geh mal das Chaos sortieren....

Kommentare:

  1. och menno!

    Mit nassem Equipment nach Hause zu kommen, ist ja sooo was von doof! Diese Nacharbeiten sind zwar zwingend notwendig, aber die brauch man nicht wirklich, stimmt´s?

    Liebe Grüsse, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regine,

    auf jeden Fall wünsche ich Dir einen guten Start in die kommende Woche. Hoffentlich ist es momentan wieder trocken bei Dir, damit die Zelte trocknen können.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Bilder hast du mitgebracht, da ist es wirklich schade, dass das Wetter so unbeständig ist. Ärgerlich. Hoffe, du kannst heute alles zum Trocknen raushängen.
    Liebe Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  4. Ja, nun ist alles wieder trocken!
    Jetzt können wir es gleich neu einpacken für den nächsten Markt! Nun wird der Wetterbericht schon wieder genau verfolgt...
    Dies ist eine mit Terminen vollgepfropfte Woche!

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass Ihr nun auf eine recht harte Probe gestellt werdet, und wieder Trockenlegen angesagt ist. Gut, dass es den Samstag für Euch gab!

    Ich glaube ohne diesen herrlichen Sommertag wüsste ich auch nicht mehr, warum ich um unseren Garten noch länger kämpfen und mich der ständigen Gefahr aussetzen sollte ...
    Gestern am späten Abend streifte sogar wieder ein Igel durch unsere Wiese. Kaum ist die Gefahr 1x abgetötet, kommt auch schon der Nachschub :-( Ich gebe zu, nach der Aktion von gestern und den Zecken vom Samstag vor dem Haus brauche ich noch etwas bessere Nerven für die weiteren Eperimente. Aber ich bleibe dran und bastele nebenbei noch an einigen Zeckenposts!
    LG Silke

    AntwortenLöschen