Montag, 19. September 2011

Handwerkermarkt Tüchersfeld 2011

Ein paar Eindrücke vom Tüchersfelder Handwerkermarkt habe ich euch mitgebracht.
Am Samstag war es relativ trocken! Also merkten wir erst am Sonntag, wie gut wir es am Samstag hatten!
Das Museum ist wirklich toll! Da solltet ihr mal hin, wenn ihr in der Nähe seid!

Jetzt am Wochenende waren auch viele Handwerker da! Ich hoffe ja, dass ich noch auf den Zeitungsartikel verlinken kann, denn ich hab nur wenige Bilder für euch.

Zum Beispiel ein Weber war da:


Fast hätte ich mir bei der Hutmacherin ein Stirnband oder einen Hut gekauft. Fürs Stirnband war ich dann zu langsam, das verkaufte sie bereits am Samstag. Dann hab ich mich am Sonntag noch mal von Birgit "behüten" lassen, aber da die  allgemeine Kauflaune  nicht so sehr auf mich übersprang, bin ich ich unbehütet geblieben.

                                      Birgit, die Hutmacherin.

Im Museumshof wurde Brot gebacken.
Am Sonntag kaufte ich mir einen frischgebackenen Dreipfünder, legte ihn heiß in eine Tüte und dann zwischen die zwei Kissen auf meinem Sessel. Nach einer Anwärmphase setzte ich mich auf den warmen Stuhl und legt mir das Brot auf die Beine - war das schön warm!!! Die Außentemperatur am Sonntag war nämlich sehr frisch. Brote halten die Wärme übrigens sehr lange - sie sind optimale Wärmflaschen!


Die Musik war sehr gut!
                                                  www.freddiesviolin.de

Im obersten Bauernstübchen des Hauses hatte Kolja seine Schatten- & Puppenbühne eingerichtet. Das ist Kolja:
                                      Kolja Liebscher

Leider hat es am Sonntag nur geregnet und ich fragte mich, warum ich nicht auch drinnen stehe. Versuch und Irrtum. Drinnen war es wärmer! Und trockener! Und geselliger.
...was die Stimmung der Museumshüter jedoch nicht schmälerte:

Man sagte mir, dass es das erste Mal seit 7 Jahren sei, dass das Wetter so schlecht war.
...war ja klar....

So, ich gehe mal das Marktzelt, das im Wohnzimmer beim warmen Öfchen ausgebreitet ist, drehen und wenden...das ist vielleicht ein Monster, denn das ist EIN Teil.

Wenn ich die ausgebreiteten Seifen wieder versorgt und eingepackt habe,  habe ich hier auch wieder Platz zum Weiterproduzieren und Verpacken...

Scheinbar bin ich nun im Herbst angekommen...und mir wird auch schon ganz weihnachtlich zumute. Ist mir nicht neulich eine Packung Spekulatius in den Einkaufswagen gefallen? Ich könnt mal nachsehen...kram und wühl...dazu eine Tasse Darjeeling...ja...dann...

 -----------------

Nachtrag: Eine sehr kleine Randnotiz des Nordb.Kurier hab ich dann doch noch entdeckt. Naja. Immerhin wird der Duft meiner Seifen erwähnt. Sieht ein bisschen lustlos aus, der Beitrag. Bestimmt wegen des schlechten Wetters? Da hatte die Nacktschnecke mehr Aufmerksamkeit......

Kommentare:

  1. Hi hi meine ehemaligen Chefs, ja die sehen ziemlich zufrieden aus.
    Irgendwie vermisse ich es nicht mehr dort zu arbeiten. Vielleicht bringe ich ja mal ein paar Vorschläge für die nächste Ausstellung und dann darf ich wieder für sie zeichnen.
    Samstag habe ich daheim verbracht, ich musste so viel aufholen (kreativ und Wohnungstechnisch) und Sonntag hat mich nichts vor die Tür gebracht. Mieses Wetter grrr.
    Ich hätte dir gern ein bisschen die Stimmung aufgehellt und nochmal Kaffee-Zimtseife mitgenommen, die ist klasse und wird schneller alle als mir lieb ist!
    Liebe Grüße von irene

    AntwortenLöschen
  2. Trotz des Wetters scheint es doch ein schöner Markt gewesen zu sein. Danke für den Bericht und die Bilder.
    Hier bei uns im Norden hatten wir Sonntag unerwartet sonniges Wetter - den ganzen Nachmittag habe ich im Garten in der Sonne gesessen und gelesen. Herrlich :-)
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. @Frollein enerim: Ja, Schade, dass du nicht da warst, aber ganz ehrlich, ich hätte das Haus am Sonntag auch nicht freiwillig verlassen....Dass du dort gearbeitet hast, ist interessant...Wann gehen wir ins Cafe`?
    @Annette: Ja, Annette, es gab auch echt viel zu sehen.
    Aber solche Veranataltungen sind nun mal wetterabhängig.
    Heute kriegen wir endlich wieder Platz im Wohnzimmer, wenn wir das Zelt trocken zusammenfalten...
    Danke für euer Kommentare!

    AntwortenLöschen
  4. Gell, das ist zum K. mit dem nassen Einpacken...
    Hab am Sonntag gottseidank einen Stand drinnen....
    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gine,

    beim Betrachten und Lesen komme ich auf den Geschmack. Eigentlich sind diese Märkte nach meinem Gusto, aber meistens sind es mir dann zu viele Besucher. Obwohl Deine Bilder machen einen gemütlichen Eindruck.

    Die Patchouliherzen hätte ich gerne in einer meiner Lieblingsfarben. Meine Favoriten sind, wie bekannt, warmes orange, dunkles rot und kräftiges gelb. Vielleicht ähnlich wie die Grünen, aber orange als Hauptfarbe und das kleine Herz in rot?????

    Was hälst Du davon? Kannst mir ja mal eine Mail schicken.

    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag,
    liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen