Samstag, 15. Oktober 2011

Samstags um 11 - Eindrücke

Meine Oma (94)  kramte kürzlich eine uralte Kaffeemühle aus ihrem Schrank und sagte: "Willst die haben? Die kannst freilich mitnehmen!" Ich habe sogar noch Kindheitserinnerungen an dieses Maschinchen, das Geräusch, der Duft.
Nun mahlt uns Robin heute  damit die Kaffeebohnen. Die Mühle klingt ein bisschen wie ein Motorrad und Robin spielt "Gas geben" und grinst...Grinsekaffee.


Auch Dinkelkörner wurden heute schon (Nachtrag dank mayarosa: in der Getreidemühle!) gemahlen - sie kommen anteilsmäßig zum hellen Mehl dazu. Daraus wird dann ein Pizzateig. Robin kocht heute!



...draußen hat es heute Nacht wieder gefroren.



Frostschaden...




Das Wetter ist sonnig. Wir werden heute zum letzten Mal den Garten winterfest machen.

Drinnen auf dem Tisch liegt, wie immer, Filzkram. Eine unendliche Vorweihnachts- Geschichte ist das mit dem Filz....und deswegen werde ich vermutlich keine Weihnachtsplätzchen backen...nach dem Motto: "Simplify your life"....Wer braucht schon Plätzchen? ...die machen nur dick.



Ein wunderschön sonniges Wochenende wünsche ich euch!

Kommentare:

  1. Wir können ja tauschen Seifen gegen Plätzchen. Aber ich fange erst im November an Plätzchen zu backen. Halt so, dass es am 1. Advent kurz gelagerte Plätzchen gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, deine Kaffeemühle - ich kann es auf dem Bild nicht genau erkennen, ist das der Designklassiker von Krups? Den hatten meine Eltern damals 1970 zur Hochzeit geschenkt bekommen. Und ich habe mir irgendwann auf dem Flohmarkt so ein Teil geholt.
    Allerdings habe ich darin noch nie was anderes als Kaffee gemahlen. Du meinst, man kann da auch alles andere drin mahlen?
    Wie kriegst du die so sauber, dass nicht Kaffeepulverreste im Dinkelmehl kleben?
    (Meinen Oleander habe ich gestern schnell ins Treppenhaus getragen, damit er die Nacht übersteht. Good luck für dein Pflänchen, dass es nur ein "Schnupfen" ist)
    Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  3. @frollein: ...das könnte was werden, Plätzchen gegen Seife...gute Idee! Was für Sorten hast du denn so im Sortiment?

    @mayarosa:
    Das Mehl habe ich in meiner GETREIDEmühle gemahlen, nicht in der Kaffeemühle!

    Die Cosmeen sind hin, das sind nur einjährige Sommerpflanzen. Aber ein paar Geranien, die Stevia, das Zitronengras und einen riesigen Oleander überwintere ich im Haus.
    Das Trampolin ist auch abgebaut.
    Gartenhütte und Garage sind nun voll geschlichtet.
    Ich mach grad Teepause. Dann geh ich wieder raus...
    Die Nachbarn sind auch alle fleißig am Räumen...

    AntwortenLöschen
  4. @mayarosa: Die Kaffeemühle ist von KRUPS - kann man das nicht erkennen? Ob es nun der Designklaasiker ist, weiß ich nicht. Sieht schon so aus....Ich kann Oma noch mal fragen, seit wann sie die hat. Da lacht sie sicher, die Oma...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gine,

    das ist doch typisch "Jungs" oder?

    Die Seifen sehen ja schön aus.

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir ein schönes Wochenende, die Pizza hat bestimmt klasse geschmeckt. Sollte ich auch mal wieder backen.

    Sonnige Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Diese Kaffemühle kenne ich auch noch, ach mensch so lang ist´s schon her. Ich glaube meine Eltern haben die auch noch irgendwo rumstehen. Viel Spaß damit bzw. deinem Sohnemann. Die Filzseifen sehen ja schon richtig klasse aus. Hilft dein Sohn auch dabei mit?
    liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. @Karin: Ja, das ist typisch Jungs! Witzig, oder?

    @Doreen: Nein, unser Sohn hat mit Filzen gar nichts mehr am Hut! Schließlich ist er 12 und ein Junge....das war einmal...
    ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Diese uralte Kaffeemühle kenne ich auch noch. Bei uns stand damals auch noch so eine herum, die man mit der Hand kurbeln musste :)

    AntwortenLöschen