Samstag, 5. November 2011

Skifieber und Backwahn...

"Ich will Plätzchen backen" forderte der Sohn in diesen Ferientagen, und ich antwortete:"Dafür hab ich  keine Muße, denn ich habe Seifen zu "klöppeln" (vielen Dank liebe Vierachtel für die Erweiterung unseres Wortschatzes!)
Nun gut, der arme Junge stand immer noch in der Küche herum, und so schnappte ich mir den Rezepteordner und fragte:"So normale, zum Ausstechen?" "Ja."
"Also dann hol mal:  eine Schüssel, eine Butter, das Mehl....etc pp....und knete das zusammen....und morgen kannst du die ausstechen"
Ja, und das hat er dann alles mit seinem Freund zusammen gemacht. Sehr schön. Nun kann er auch Butterplätzchen. Es geht doch nichts über selbstständige Kinder, gell?
Hier mal zwei Fotos:

Lecker ging es gestern weiter...Holger rief. "Du hast ein Päckchen" und lockte mich damit aus dem Seifenkeller, denn ich erwartete eigentlich keine Lieferung. Als ich den Absender sah, freute ich mich schon....Die liebe Karin hatte mir ein Überraschungs-Konfiserie-Döschen mit ihren selbstgemachten Köstlichkeiten geschickt. Vielen herzlichen Dank!
Hier könnt ihr mal schauen - Zwei Pralinen fehlen allerdings schon...


Kurzes Lob über unser Auto:
Da passt echt viel rein! Gestern waren wir zu dritt unterwegs, dazu noch eine Gitarre, zwei Paar Skier, eine Kiste Holz, ein Bandschleifer, einmal Lebensmitteleinkauf, zwei große Schachteln mit Skistiefeln, eine große Tüte von Intersport, als mir auf dem Rückweg einfiel: "Wir wollten doch den Rüttler gleich ausleihen und mitnehmen!"  Also haben wir alles zusammengequetscht und auch noch den Rüttler, die Rüttelplatte und ein Wägelchen für das schwere Ding ins Auto gepackt. Das war ein Super-Transport!
...und ein kleines Christkind flatterte auch noch im Auto herum, wie man der Aufzählung vielleicht entnehmen kann...

So, ich schnalle nun selbst mal meine Christkind-Flügel an und rühre damit eine Lauge zum Seifesieden an....

bis bald...

Kommentare:

  1. Da bin ich ja beruhigt, dass es im Hause Spektakel, diese Jahr doch noch Plätzchen geben wird. Weil, wenn er ein Rezept kann, kann er bald alle!
    Liebe grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, nun habt ihr schon Plätzchen, da könnte ich ja glatt neidisch werden. Mir gefallen sie fast noch besser, als die (unbestreitbar wunderhübschen und sehr lecker aussehenden) Pralinen.
    Wir haben ja auch so eine Familien-Transport-Multitalent-Kutsche. Ich würde sie niemals eintauschen, nicht gegen den coolsten Sportflitzer. Das sage ich auch immer, wenn ich die Preisausschreiben sehe, bei denen man irgendwelche tollen, neuen Autos gewinnen kann.
    Was wollt ihr denn rütteln?
    Liebe Grüße,
    Shushan (bei der gestern auch das Christkind war und schonmal einen "Schwung" Geschenke untergestellt hat, aber: pssssst!)

    AntwortenLöschen
  3. @frollein:Ja, so als Ferienaktion hat ihm das schon Spaß gemacht. Aber wenn die Schule wieder beginnt (morgen), ist es vermutlich vorbei mit Sohnemanns Backwahn. Latein und Englisch-Schulaufgaben stehen direkt an...

    @Shushan: Es ist wohl auch die Lust am Formen, die beim Plätzchenbacken so Spaß macht...

    Was gerüttelt wurde? Na, die frisch gepflasterte Garageneinfahrt! Unser Auto steht seit gestern IN der Garage! Ein unglaubliches Gefühl ist das!

    So, meine beiden Lieben, wir sehen uns ja vermutlich nächstes Wochenende?

    AntwortenLöschen
  4. Oh Plätzchen... schon! Irgendwie sind die noch gar nicht in meinem Kalender drin. Bloss gut, dass man hier auch an die Wichtigen Dinge des Alltags erinnert wird. Nur, wann schieb ich das noch rein?... Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. @Alisavon: Laß doch deine Kinder backen!
    Eventuell sieht es dann zwar aus wie auf der Postkarte oben, aber miteinander könnt ihr das auch aufräumen...

    AntwortenLöschen
  6. Plätzchen?????? Her damit!!!!

    Will dein Sohn nicht mal ein paar Tage Ferien bei der "lieben Tante" in Berlin machen? Mein Großer winzert noch in der Weltgeschichte herum und wirbt mit freundlichem Riesling und der "Kleine" mag nichts Süßes, da wird es wohl nix mit Plätzchen im Hause J.

    Lieben Gruß in die Weihnachtswerkstatt,
    Jo

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar, da kann er die Weihnachtsbäckerei managen. Mir wäre das eine Riesenhilfe....( Schöne Ausstecher hat er da gemacht, sehr kreativ)

    AntwortenLöschen
  8. Wahnsinn, schon die Weihnachtsplätzkes fertich :-)! Selbständige Kinder sind Gold wert! (und die Weihnachtsseifen sehen sehr lecker aus!)

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, das war eine einmalige Ferien-Back-Attacke des Sohnes....Jetzt ist ja auch bis Weihnachten Schule! Aber vielleicht bekommt mein Mann ja mal eine Back-Wut...oder etwa sogar ich?
    Wer weiß das schon?

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gine,

    auf jeden Fall bin ich froh, daß die Pralinen Dich erreicht haben. Nachdem ich das Päckchen bei der Post aufgegeben hatte, kam mir kurz in den Sinn, daß bei Euch Schulferien sind. Aber, es hat geklappt und alles ist gut.

    Ich wünsche Dir eine gute Woche,
    herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Ja, selbstständige Kids....
    mein Sohn wird auch selber backen(;-)müssen, macht er aber gerne, ich muss nur in der Nähe sein, weil garantiert alle 3 Minuten eine Frage kommt....
    Aber beim verpacken geht s
    lieben Gruss
    Andrea

    AntwortenLöschen