Freitag, 18. November 2011

Wo bloggt ihr?

...fragt uns heute die Rabenfrau. Erst dachte ich: "Hm - ist das interessant?" Dann hab ich aber die Kamera genommen und meinen "Blogplatz" fotografiert, um zu sehen, wie das wohl aussieht. Nun, man könnte drumherum noch etwas erzählen, und fertig wäre ein neuer Blogeintrag. Hm.

Eigentlich halte ich den Schreibtisch mit dem PC ja für den langweiligsten Ort im Haus, den man ablichten kann. Aber vielleicht reizt mich gerade das? Und wäre das Schlafzimmer interessanter? Räusper...

Mal schauen, was das nun "hergibt"....


Hier blogge ich also. Ich blogge hier, weil mein PC hier steht, genau genommen der PC der Seifenfrau. (Das bin allerdings ich, also...) Es ist einer meiner Arbeitsplätze. Hier ist der Speicherplatz diverser Dateien, und hier links, aus dem großen  schwarzen Kasten, entspringen dann die Etiketten und Flyer und anderes. Dieser Arbeitstisch steht im "Seifenbüro", und es ist nicht der einzige Tisch hier, denn wie ihr seht, ist der ja schon voll belegt.

Ich blicke (und blogge)  links zum Fenster hinaus und kann dort Vögel und Katzen und manchmal beide zusammen beobachten  und geradeaus auf einen Jahresübersichtskalender. Ach ja, da ist ja noch eine Pinnwand mit allerlei Zetteln, und rechts hängt eine Hakenreihe für Dekokram.

Puh - das soll euch interessieren? Ich weiß nicht. Ich kann gar nicht glauben, dass es bei euch so sehr anders aussieht? Tisch, PC, ein paar Zettel und Stifte....(und keine Extra-Uhr, liebe Ursel)

Oder ist es bei mir extrem unaufgeräumt? Oder aufgeräumt?
Nun, für die Vorweihnachtszeit geht es doch. Finde ich.

Gähn und Grübel. Ich lösche (?) diesen Beitrag und verpacke weiter Seifen...Hab mich nun genug abgelenkt.

Oder war das nun  aufschlussreich?
Vielleicht gibt es jemanden, der aus den kleinen Unterschieden ein psychologisches Profil erstellen kann? ZB "die Wandfarbe lässt Ruckschlüsse zu auf..." oder "Die Anordnung an der Pinnwand zeigt, dass..."

Oder ich kriege nun 15 Kommentare, die mein Foto kommentieren?

Na, dann lasst doch auch mal mal "die Hosen runter" und zeigt doch mal eure Blogplätze, liebe Leserinnen!

Nun bin ich selbst so neugierig, dass ich hier auf "Blogeintrag veröffentlichen" klicke.
Klick - da habt ihr´s!

Kommentare:

  1. Ein richtiger (und ordentlicher) Arbeitsplatz. Ich blogge - weil entspannend -, im Relaxstuhl sitzend, das Laptop auf dem Knie. Ich möchte nicht wissen, was das für psychologische Rückschlüsse zulässt.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wieder mal zu flott galoppiert, ich wollte doch noch ein paar Zeilen zu Deinem Arbeitsplatz schreiben:
    a) natürlich interessiert der mich!
    b) das Schlafzimmer auch! Irgendwo habe ich mal eine Aktion gesehen, die hieß: "mache ein Foto von dem, was unter Deinem Bett ist!" - da waren sehr witzige Fotos dabei!
    c) es sieht ordentlicher aus, als ich es nach Deinen Beschreibungen vermutet hätte (oje, jetzt habe ich wieder was gesagt!)
    d) ich freue mich, auch eine Tasse auf Deinem Schreibtisch stehen zu sehen
    e) eine hübschen Planer hast Du da liegen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Gib es zu, du hast vorher aufgeräumt!
    Wo sind denn jetzt die Etiketten und Seifenschnipsel? Etwa auf dem Tisch hinter dir?
    Was? Shushan hat gebloggt und gleich mal die Hosen runter gelassen.
    Muss gleich mal schauen!
    Tschüüüs

    AntwortenLöschen
  4. Naja, da wir wohl alle etwas Neugierig sind, find ich das Thema gar nicht so schlecht oder schaut ihr etwa nicht gern bei fremder Leute in den Garten oder ins Fenster. Also ich schon. In so fern finde ich deinen Blog Beitrag richtig gut und du würdest dich wundern wo ich so sitze. So bequem wie du habe ich es längst nicht. Vielleicht mache ich ja morgen mal ein Foto.:) Im Übrigen finde ich deinen Platz sehr ordentlich, gut sortiert und immer den freien Blick aus dem Fenster, für weitreichende Gedanken, oder so:) Auch das mag ich persönlich sehr, es ist dadurch schön hell, man schaut auf den grünen Rasen (war da Rasen?) der soll ja bekanntlich beruhigen. Alles in allem - ein sehr gelungener Beitrag:) schon komisch was uns so alles interessiert, ne:)
    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Ich blogge am liebsten immer wieder von wo anders aus. Mit ständig wechselnder Aussicht. Und diesen Luxus hat man nur im WOHNMOBIL. Leider ist dieses Momentan im Winterschlaf und ich blogge von einem ganz piep-schnurz-normalen Pult aus. Ohne spektakuläre Aussicht. Aber vielleicht nehme ich deinen Blog-Beitrag mal zum Anlass, um mein kleines Blog-Reich zu zeigen.

    AntwortenLöschen
  6. hi, also ich find superordentlich. meinen schreibtisch würd ich original nicht fotografieren wollen. geschweige denn ins netz stellen. psychologisch wurde ja schon gesagt, dass der Ausblick ins Grüne und ins Weite, sicher eine positive Wirkung hat, auf Gemüt und Gedanken.
    und das creme-apricotfarbene der Wand, tja , ist wahrscheinlich auch beruhigend. orange ist erfrischend und regt kreativität an, glaub ich. mal schnell peter wiki fragen:
    Psychologie [Bearbeiten]
    Orangetöne beim Sonnenuntergang

    Die Farbe wird in ihren Tönungen für Erfrischung, Fröhlichkeit und Jugend gesetzt. Sie steht so für Freude, aber auch Reife.

    Orange gilt in der Psychologie als stimmungsaufhellend, stimulierend und wird mit Lust verbunden.
    In Kombination mit Terrakotta-Tönen betont es einen „mediterranen“ Stil, wirkt belebend und optimistisch.
    In der Tiefenpsychologie steht es für Kommunikation und den Wunsch nach Einheit.

    na also. Lust. da brauchst ja gar nimmer ins Schlafzimmer. und optimistisch... und belebend.... besser gehts doch gar nicht.
    viel spaß beim weiteren bloggen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Das ist ja wi5tzig, dass ihr so auf diesen Blogpost anspringt! ich dachte schon, ich bekomme gar keine Kommentare hierzu.
    DANKE!
    Euere Blog-Plätze möchte ich ja auch sehen!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Moin, Gine.
    Ich tippe gern am Küchentisch. Dort in der Mittagspause oder beim Morgenkaffee bevor die Welt und der Arbeitstag sich von Hinten anschleichen. Ein Foto gibt es dann vom Montagmorgen- muss vorher aber noch die Küche streichen, die Gardinen waschen, das Geschirr spülen, die Krümel vom Tisch fegen....

    Herzlichst, Jo

    AntwortenLöschen
  9. @Gamdar: Was hab ich gerätselt, wer du bist! Dagmar! Willkommen in meiner Kommentarfunktion! ...nun sind wir auf allen Kanälen verbunden....super!

    @Jo: ...bin sehr gespannt auf dein Foto aus der blitzeblanken Küche;-)

    AntwortenLöschen