Dienstag, 20. Dezember 2011

Moos - zu Fuß unterwegs



Mein Sarwürker-Mann und ich sind über den Radweg nach Kasendorf spaziert, haben "Moos" (aus der Seifenfrau-Kasse) zur Bank gebracht, dann meinen verloren geglaubten Strickschal bei Christine (Blumen und Yoga) wiederbeschafft, und am Rückweg gefrostetes Moos im Wald gesammelt. Das war schwierig, denn es liegt ja Schnee.

Im Wald war es schön - wir sollten wieder öfter rausgehen.
Wenn das grüne Moos nun im Heizungskeller aufgetaut ist, kann ich weiter am "alternativen Weihnachtsbaum" basteln. Ob das so wird, wie ich mir das vorstelle, ist längst nicht klar.

Hier hätte ich nun gerne eine halbe Seite aus "Petterson kriegt Weihnachtsbesuch" abgescannt und eingefügt, aber auf der Oetinger-Verlagsseite funktioniert der Kontaktlink (wegen der copyright-Rechte) nicht, und so lass ich das nun bleiben.

Vielleicht kennt ihr ja das Buch, in dem Petterson sich einen Tannenbaum baut. Ich hab es extra wieder vom Dachboden runtergeholt...Vorne drin steht: "Robin  zu Weihnachten 2002". Ach ja.






Kommentare:

  1. Schön!
    Ich bin schon gespannt auf deinen alternativen Weihnachtsbaum!

    AntwortenLöschen
  2. Genau diese Geschichte von Petterson kenne ich nicht und werd jetzt auch nicht suchen. Da lass ich mich lieber von dir überraschen, was du für einen alternativen Baum bastelst. Gespannte Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl ich schon begonnen habe, bin ich selbst gespannt... Es werden noch Wetten angenommen, ob wir am Ende nicht doch noch schnell einen Tannenbaum kaufen;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe dieses Buch......( und alle anderen von Petterson und Findus auch)
    ich wette Du schaffst das mit dem Baum(;-)
    Liebe schnupfige Grüße
    vom zwerg

    AntwortenLöschen
  5. ich drück dir die Daumen!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen