Freitag, 20. Januar 2012

Die Tücken der Soleseifen-Produktion

Meine Soleseife gieße ich immer in Förmchen. Immer, denn Soleseife ist ja zu hart zum Schneiden. Allerdings ist das eher uneffektiv, arbeitsaufwendig und nicht gerade platzsparend.
Aber irgendwann mal hab ich gelesen, dass man Soleseife trotzdem schneiden kann, wenn sie noch warm ist. Diesen Versuch schob ich lange vor mir her. Gestern war es aber dann doch so weit: Ich goss den weißen Seifenleim in die Blockform.
Heute morgen, als es draußen noch dunkel war und die Blockform noch warm,
kam dann der Moment der Wahrheit:
Experiment gescheitert....

Dabei war die Sole nicht mal zu 100% gesättigt. Und gutes Babassuöl ist mit im Block verarbeitet. Nun ja. Was mach ich jetzt mit den hochpflegenden Brocken? 
Mal sehen.
Versuch macht kluch, gell? 


Das sind ein paar der Schätzchen aus den Silikonformen...Nachher hole ich noch ein paar Muscheln aus der Gefriertruhe - die wollten auch nicht so "glatt" aus den MW-Molds herauskommen...

Kommentare:

  1. mir gings auch so obwohl ich in einzelförmchen ... naja beim ausformen sind fast alle zerbrochen GRRRR
    nun benutze ich sie privat und ich liebe sie ;-))
    aber habe es nicht gewagt noch eine zu machen....
    einschmelzen und neu formen??

    AntwortenLöschen
  2. Hach, schade um die schöne Soleseife! Ich bin ja gespannt, was Du mit dem "Bruch" machst - die Soleseife von Dir mag ich ja ganz besonders!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gine,

    endlich klappt es bei Dir wieder mit der Funktion "Kommentare hinzufügen". Auch ich hatte in den letzten Tagen die Schwierigkeit damit, weisser Bildschirm und aufgehangen.

    Auch ich bin gespannt, was Du aus dem Bruch zauberst.

    Nein, wir sind nicht altmodisch, weil wir nicht allen SchnickSchnack haben.

    Nach Deinem traurigen Post vom Ableben Eurer treuen Seele, habe ich ganz viel in Deine Richtung gedacht und mir wurde bewusst, daß auch unsere Bonny irgendwann von uns geht. Diese treuen Wegbegleiter hinterlassen eine große Lücke.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht könntest du Waschpulver damit machen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Seifenflocken in Leinentäschchen?
    Ärgerlich, aber ich bin sicher, dass dir etwas Gutes einfällt.
    Liebe Wochenendgrüße, hab es fein.
    Jo

    AntwortenLöschen
  6. Hallo gine,
    Ich geb es ja nur ungern zu ;o) ist natürlich Quatsch! Ich freue mich, dass du richtig lagst. Nach meiner Zählung sind es auch 15 Fische.
    Jetzt darfst du dir einen Duzler wünschen!
    Gruß vom frollein

    AntwortenLöschen
  7. Meine Lieben,
    damit die verunglückten Brocken nicht ewig in einem Eimer mit Deckel schmoren und auf bessere Zeiten warten, hab ich das Gebröckel zeitnah geraspelt. Nun sieht es schon besser aus...Ja, da fällt mir schon was ein...sicher...

    @kreativberg: für Waschpulver ist zu viel Babassu drin - das wäre mir für Waschpulver zu schade.
    Außerdem habe ich bereits genug "Waschpulver-Raspel-Reste"...falls du also mal Bedarf hast...

    @Karin: Mit Blogger hatte ich selbst Probleme - Anfang der Woche konnte ich mich nicht in mein Blog einloggen....aber irgendwie (ich weiß selbst nicht, ob das logisch ist) geht es nun wieder...

    Euch allen wünsch ich einen fröhlichen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  8. Badepulver! Verpackt im hübschen Einmachglas mit Drahtbügel, und dann mit einem kleinen Holzlöffel mit Bastband daran befestigt. Sieht urig aus und ich denke, dass sich das Salz wunderbar in der Badewanne machen wird. Vielleicht kannst Du noch etwas Milchpulver und Meersalzkristalle druntermischen, um dieses Badepulver inhaltlich noch weiter aufzuwerten?

    Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, dann machst Du doch auch Limonade daraus (weil das viel besser ist als ein saures Gesicht zu ziehen!). Du bist doch der Limonadentyp!

    AntwortenLöschen
  9. Oh je..., das ist traurig, aber definiv nix für die Tonne. Da lasses sich noch wunderbare Badezusätze zaubern. Warm Schneiden heisst: nach 3 Stunden testen und dann im Halbe-Stunden-Takt, also bei Blockseifen. Dann funzt das auch. Aber ärgerlich ist sowas trotzdem immer, vor allem bei den Zutaten! Mitfühlende Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  10. Danke, freut mich, dass dir der kleine Wal gefällt und für den ersten Versuch ist er wirklich gut geworden :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen