Donnerstag, 5. April 2012

Brille? Brielmann!

Hallo! Seit heute habe ich meine neue Lesebrille. Könnt ihr sie sehen?


...falls nicht, braucht ihr auch mal eine...
Das bringt´s, echt! 

Nun kann ich viel besser weiterlesen, in angefangenen Krimis, dazwischen begonnenen
Jugendbüchern und dem Rest des Bücherstapels....und aus der Bücherei brachten wir auch wieder ein paar Exemplare mit...Ebenso sehe ich die Seifenetiketten beim Verpacken wieder besser und beim Einkaufen kann ich nun das Kleingedruckte auch mal wieder lesen.

Was lest ihr so? Oder habt ihr keine richtige Brille?



Kommentare:

  1. Ich finde sie steht dir sehr gut.
    Ich habe "eigentlich" zehn Jahren schon eine Brille. Trage sie aber meißt nur zum Stricken und so schlimm ist es mit meinen Augen auch nicht. Und denoch stelle ich doch immer wieder mit überraschung fest wie gut ich dadurch sehen kann. Die Farben sind viel intensiver und der grauchschleier ist weg und doch trage ich sie nicht ständig. Würdest du sie immer tragen wollen? Und was hälst du von Kontaktlinsen? Ich habe irgendwie schiss davor mir was ins Auge zu tun, ansonsten könnte ich mir schon welche vorstellen.
    Liebe Grüße und schöne Ostertage für Dich und deine Familie
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Sache mit der klaren Sicht. Ich habe seit ich zehn bin eine Brille. Mit achtzehn entschloss ich mich zu Kontaktlinsen, was ich nie bereut habe. Trotzdem braucht es daneben ja auch immer eine einigermassen aktuelle Brille. Und in meinem Fall ist das seit wenigen Wochen - ich wage es kaum zu tippen - eine Gleitsichtbrille. Ich beineide alle Leute, die bis ins Alter ohne Brille auskommen und habe dann nur ein mitleidiges Lächeln übrig, wenn sie sich aufregen, dass sie nun plötzlich zum Lesen ein Nasenvelo brauchen.
    Ich wünsche viel Erfolg beim Ostereier Suchen mit der neuen Brille.
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Gucke mol... A Hamster mit Brille!

    AntwortenLöschen
  4. Willkommen im Club. Lesebrillen haben einen dicken Vorteil aber leider,leider sieht man damit auch den Staub im Bücherregal....

    Fröhliches Schmökern und liebe Ostergrüße zu Dir,
    Jo,
    die neben einem Physikbuch gerade mal wieder Elsabeth George verschlingt. Frau lebt ja nicht nur von Quanten allein...wobei das Buch über den CERN fast spannender als der Krimi ist.

    :-))

    AntwortenLöschen
  5. Ja endlich, jetzt guckst du noch viel hübscher aus!

    AntwortenLöschen
  6. Moin.
    Ich bin echt froh, die neue Lesebrille zu haben, weil ich nun schon mehr Durchblick habe. Aber sobald ich damit in die Ferne schaue, verschwimmt alles...IMMER eine Brille tragen zu müssen, fände ich...umständlich - glaub ich. Obwohl das wohl Gewöhnungssache ist.

    Was ein bisschen nervt, ist, dass man die Gläser ja ständig putzen muss, wenn man nicht mit Schlieren und Fusseln vor der Linse lesen will. Ich übe mich gerade im Brillen-putzen.

    @Jo: Das neue von E. George? Ich habs im grubendubel in der Hand gehabt...Aber es ist nur eine Frage der Zeit bis es hier einzieht...
    Du verschlingst Physikbücher? Zeig mal!

    @Schwiegerhamster: Hättest du dich gestern nicht verraten, wäre ich vermutlich nicht auf dich gekommen. Interessant, dass dich meine Lesbrille zum allerersten Kommentar bei mir gereizt hat! Hamster also. Soso. See you.
    ;-)

    @Frollein: Aha.

    Es grüßt der "hübsche Brillenhamster" - nebst dem Osterhasen!

    AntwortenLöschen
  7. ich bin kurzsichtig, das ist auch bei sog. mit Einstellung zum Lesen blöd. Mir fällt das Lesen nur schwer

    AntwortenLöschen
  8. Trage auch seit einiger Zeit eine Lesebrille. Irgend wie immer noch ein ungewohntes Gefühl.

    AntwortenLöschen