Donnerstag, 28. Juni 2012

Rutschbahn in die Freiheit

Harald, Harald...
Unser Goldstück hat sich mittlerweile zu einem mutigen, angstlosen
Kater entwickelt. Wo er sich anfangs nur zögerlich hinaustraute, verbringt er nun Nächte im Freien. Wie es sich für seinesgleichen eben gehört.

Anfangs hat er noch sehr gerne im Haus geschlafen. Er saß dann abends/nachts oft im Fensterrahmen unseres Schlafzimmers und blickte zufrieden hinaus.

Dann kam der Sommer, es wurde wärmer, die Nachbarskatzen schlorchten auch durch die Gärten und wir hängten irgendwann mal das Sonnensegel über die Terrasse...

So sieht das aus: Terrasse, Sonnensegel, Dach, Schlafzimmerfenster.

Eines Nachts, als wir schon im Bett lagen und Harald auf dem Fensterbrett hockte,
schepperte es ganz nah - auf dem Dach -  ganz entsetzlich. Das war ein Rumpeln, Klirren, Scheppern, das uns augenblicklich wieder hellwach werden ließ. Dann war es erst mal mucksmäuschenstill. Mir war sofort klar, dass das Harald verursacht hatte. Holger und ich schauten uns im Dunkeln total geschockt an. Ja, so was geht, wenn man verheiratet ist. Während ich aufsprang, stammelte ich:" Jetzt ist er tot, oder?" und mir war ganz schlecht.
Mein Göttergatte hatte jedoch den Überblick behalten und erwiderte:"Wieso - das Sonnensegel hat ihn doch aufgefangen."
Mit steigender Hoffnung blickten wir aus dem Fenster und bestaunten Harald, der nun auf dem Stoffsegel herumstolzierte und maunzte.

Könnt ihr euch den Schock mitten in der Nacht vorstellen?

Und wisst ihr was? Das macht er seit dem öfters...und wir finden es echt heiß!
Er muss das erkannt haben, dass das Segel ihn schützt. Unglaublich, oder?
Ob er es wohl auch erkennt, wenn wir das Segel im Herbst wieder abnehmen?

Kamikaze-Harald


Miau.

Kommentare:

  1. Klasse !!!
    Aber den Schrecken in der Nacht kann ich mir gut vorstellen und mir wäre es vermutlich auch so ergangen wie Dir
    Liebe Grüße von Joona,
    die immer noch rätselt, wann das nächste Schnapszahldatum ist und der außer im Winter nichts dazu einfällt

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte im Bett gestanden!!!
    So ein Polterschreck fährt total in die Glieder.
    Und ja, Katzen haben immer noch einen tollen Ur-Instinkt und das ist gut so.

    Anette, die erst Urinstinkt schreiben wollte ( schreibt man ja auch so), aber ich wollte dich nicht nochmal erschrecken ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @Joona:
    Nun, es ist kein komplettes Schnapszahlendatum...Probiers mal ohne Jahreszahl...
    Polterabend ist jedenfalls in ca 34 Std...aber das hat ja noch nichts mit dem gesuchten Datum zu tun.
    Quasi.
    Na?
    @Anette: ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das Segel muss nun für immer bleiben(;-)
    Feiert Harald am 7.7. auch mit? Hast Du schon einen Frack genäht(;-)?
    ich habe das wirklich mal für einen Hund gemacht....Zum Brüllen

    AntwortenLöschen
  5. Harald ist mein Held!
    Ich bin absoluter Harald-Fan!

    Das Segel könnt ihr im Herbst nicht einfach wegnehmen, neneneee!

    AntwortenLöschen
  6. Ein richtig verwegener Kater! Unser Mimöschen schleicht gerne aufs Dach, wenns heiß wird muss ich ihr zuerst den Weg mit dem Wasserschlauch kühlen, damit sie wieder auf die Dachterasse gelangt :-)
    Und wenn sie so in der Regenrinne sitzt/liegt schaut das zwar ziemlich gefährlich, aber auch richtig gemütlich aus.
    lg Petra

    AntwortenLöschen
  7. Na,der macht ja Sachen! Ein toller Vogel, Euer Harald. Ich könnte meine Katzendame vorbei bringen, sie hat auch so einen Hang, ihre Menschen nachts aus dem Bett zu treiben. MMMMIIIIIIIIAAAAAAAAAUUUUUUUU, sehr laut...

    Dann genießt mal schön den Polterabend und die letzten Tage vor dem Großereignis. 7.7 also? Das bringt bestimmt Glück.

    Liebe Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  8. Ach Harald,

    könnt ihr bei dem nächtlichen Scheppern den schlafen?

    Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  9. ...wenn er nicht schon draußen ist, segelt er ja nur einmal raus. Momentan verbringen alle Nachbarskatzen ihre Nächte in einem alten Schuppen hinten auf der Wiese...Wahrscheinlich Schuppenkerwa...?..Schlagfen können wir sehr gut, bis auf nächtliches Katzengejammere oder Katzenrevierkampfgeräusche. Ich blick noch nicht durch, wer mit wem oder wer gegen wen...Da ist was los in Katzenhausen, ich sags euch.

    Heute Abend ist Polterabend!

    AntwortenLöschen
  10. der harald ist ein ganz lieber, ich mag ihn sehr und natürlich auch die geschichten.
    und geniesst euren polterabend. wetter scheints ja zu geben.
    liebe grüsse
    silvia

    AntwortenLöschen