Mittwoch, 22. August 2012

Bastelset E-Reader?

Abends, auf der Terrasse,
bei wunderbar  tropischen Temperaturen,
wenn es dann zu dunkel zum Lesen ist, 
 kommen einem schon mal 
weihnachtliche Wünsche in den Sinn.





...denn mit meinem "selbstgebasteltem E-Reader" (siehe Foto)
ist das ja nun kein Lesevergnügen.

Der Punkt war nun da,
an dem ich sagte:
"So ein Ebookreader wäre jetzt genau richtig."
Liebäugel.

Denn es ist keine Lösung, die Terrassenaußenbeleuchtung einzuschalten. Gar nicht.

Der Mann fand Gefallen am technischen Thema, und
der Sohn hielt mir einen fachmännischen Vortrag - Wieso kennen die beiden sich damit aus??? Keiner im Haus hat so ein Ding.

Beim Googlen habe ich mittlerweile ein E-Reader-Forum entdeckt - was es nicht alles gibt!

Wie macht ihr das,
wenn ihr abends draußen lesen wollt?



Kommentare:

  1. Ich kaufe mir einen Mückennetzhimmel und montiere oben eine Lampe hinein

    AntwortenLöschen
  2. Äähh ... ich geh einfach rein, wenn's zu dunkel wird ... Ich hab' auch gar keine Ahnung, was ein E-Reader ist ... *schäm*
    Ahnungslose Grüße

    AntwortenLöschen
  3. ...ich geh auch rein (u.a. auch wegen der Mücken). Aber trotzdem liebäugel ich schon seit 1 Jahr mit so einem Teilchen und immer wieder denk ich "Nein", nächstes Jahr kostets bloß noch die Hälfte, ist ja Technik... Wünsch dir nen fleissigen Weihnachtsmann, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich lese bisher auch drinnen wegen der Mücken...Aber ich finde es schade, dass ich mich zwischen Sommernacht auf der Terrasse und Lesen entscheiden soll...
    Na, vielleicht weiß ja noch jemand was...Jedenfalls werde ich kein Mückennetz mit Lampe auf der Terrasse installieren ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Das "teilchen" kann ich nur wärmstens empfehlen, ist 'ne feine sache, allein schon im bett lesen, je nach seitenzahl eines buches beSCHWERlich, mit "dem dinge" null problemo! ;) Es soll auch eine spezielle klemmleuchte für das teil geben, nee, muß nicht sein, dann lese ich eher im haus.
    Wünsche Dir ein schönes wo.ende, natürlich allen mitleserInnen auch ;)
    Bine

    AntwortenLöschen
  6. In Australien gab es Glühbirnen, die verbreitetn ein gelbliches Licht, das die lästigen Viecher nicht anzieht. Zum Lesen reicht es grad so knapp - wenn im Alltag nicht ohnehin schon die Arme zu kurz sind und man nichts dagegen unternimmt.

    AntwortenLöschen
  7. Hm. Mittlerweile habe ich ja schon öfter gehört, dass ihr auch im Hochsommer rein geht zum Lesen.
    Hm. Hm. Hm.
    Na gut...
    Das Problem das Hochsommer-Lesens auf der Terrasse hat sich nun auch erledigt - der Herbst ist da...


    AntwortenLöschen