Montag, 3. September 2012

In der Seifenküche...

...geht alles seinen Gang.
Und weil noch Sommerferien sind und der Mann Urlaub hat, läuft es zugegebenermaßen etwas langsamer. Aber ich habe schon Herbstluft in der Nase.
Es riecht nach baldigem Schulbeginn, nach Nebel am Morgen, neuen Schulheften und
langen Hosen. Eventuell sogar nach Mützen. Ebenso duftet es nach Kompost umsetzen, nach den letzten Ernten und nach der blanken Erde, die nun im Gemüsegarten wieder zum Vorschein kommt, weil schon allerlei abgeerntet ist.
Irgendwie habe ich es versäumt, euch die letzten 100 Gartenfotos zu zeigen - na so was!
Ja, ich finde, es riecht wieder intensiver draußen - ohne die große Hitze.
Und vielleicht riecht es ja auch ein bisschen nach Lebkuchen und Weihnachtsmärkten?
Ich finde das nicht schlimm. Vielleicht bilde ich es mir aber auch nur ein?

Hier seht ihr ein paar Werkstattbilder:

Alles Lavendel oder was? 


Diese Seifchen hier waren gerade beim Fotoshooting auf der Terrasse und stecken nun wieder in ihrem Transportkörbchen. Mein neuer Onlineshop (Jaaa, es wird ihn geben, aber das dauert noch, das dauert noch...)  bereitet auf allen Kanälen Arbeit. Zum Beispiel müssen auch  Einzelproduktfotos hochgeladen werden...Ja, wenns nur DAS wäre! Aber das wäre ja ZU einfach.Wer will es schon einfach haben?


Die Zitronenpeelingseife wird derzeit überarbeitet - sowohl das Rezept als auch die Optik.

Und die Zeit ist reif für Bodybutter!

Und all diese und auch andere Projekte wälze ich hin- und her, bedenke dies oder das, teste und ändere Rezepturen - sowohl im Kopf als auch auch im Topf...und wundere mich, wie lange Weile das "gut Ding" immer so haben will. 
Äh...verständlich? (Gut Ding will Weile haben.)
So ist das hier bei mir.

Braucht ihr manchmal auch so lange für Neues wie ich?

...mit herbstlichen Sonnengrüßen!


Kommentare:

  1. Oh ja, schreeeecklich lange :)
    Ich war noch nie die Schnellste... trotzdem ist es im Nachhinein erstaunlich, wie viel ich Schnecke doch eigentlich fertig bekommen habe.
    Sehr gut Ding will eben sehr lang Weile haben, das ist schon in Ordnung so :)

    LG :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ... und ich finde es furchtbar dieses Kopfkino. Alles will von allen Seiten beleuchtet und bedacht sein, damit das Ergebnis möglichst perfekt wird und es keine unliebsamen Überraschungen gibt. Und trotzdem bleiben sie nicht aus ... wie im richtigen Leben eben.Am Besten man lernt, sich selbst damit in den Arm zu nehmen, oder auf.
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünsche ich Dir
    Joona

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, der Herbstduft steigt mir auch in die Nase. Dieses Jahr haben wir bereits im August das erste Mal Blätter harken müssen!!! Und das nicht wegen Trockenheit!
    Liebe Grüße ausm Berliner Speckgürtel

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhjaaa, den Zeitfaktor unterschätz ich bei all meinen Projekten jedesmal gnadenlos und irgendwie lern ichs nie... Aber, was lange währt, wird gut! (Bloss gut das es für alles ein Sprichwort gibt ;o) Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ja! Gut Ding braucht Weile... Deine Seifen schauen wunderschön aus. Ich wünsch dir alles Gute für den neuen Shop. Alles Liebe, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Danke! Mal sehen, nach wieviel Krisen ich mit dem Shop online bin....
    ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, Herbstluft! Ich liebe den Herbst. Nimmer zu warm aber manchmal noch bis Oktober sehr mild. Nebel am Morgen und am Abend. Bunte Blätter, überall gibts Äpfel, Birnen und (endlich) Kürbis. Ich mache mir Gedanken über die diesjährigen Motive für die Kürbisse (schreibt man das so?) vor der Haustür. Herbst ist großartig ;0)

    AntwortenLöschen