Mittwoch, 31. Oktober 2012

Seifenfirmenbesichtigung

"Sehr geehrte Frau Lehrerin,
vielen Dank für Ihr Interesse,
aber die Betriebsbesichtigung muss ich wohl ablehnen.

Es ist nämlich so:

Ich habe ein Seifensieder-Kleingewerbe, und das heiß im Klartext, dass ich hier in unserem Einfamilienhaus
im Keller zwei kleine Räume als Seifenwerkstatt nutze. Ein Raum ist die (vorgeschriebene) Seifenküche, und der andere
Raum ist mein Seifenbüro, in dem ich auch Produkte lagere. 


Ich kann mir unmöglich vorstellen, wie hier 26 Kinder reinpassen sollen!

Der größte Unterschied zum Hobby-Seifensieder ist zwar schon die Menge der hergestellten Produkte,

aber der wichtigste Unterschiede ist wohl, dass ich mich an die Gesetzesvorlagen der Europäischen Kosmetikverordnung halten muss.
Das sind gesetzliche  Auflagen, und die betreffen z.B. Zertifikatsbeschaffung der Rohstoffe, Chargenbuchführung, und für jede Rezeptur, die ich verkaufe, muss ich eine
Sicherheitsbewertung haben und daneben gibt  es noch ein paar andere Nettigkeiten zu beachten.
Aber dies dient alles dem Schutz des Verbrauchers und ist auch gut so.
Ein Großteil der Arbeit ist also bürokratischer Natur.

Sollten sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne anrufen.



Grüße etc..."




Seifenkurse gebe ich natürlich gerne.
"Besichtigung" ist so eine Sache...

Liebe Siedekolleginnen da draußen:
Vielleicht habt ihr mehr Platz für eine Besichtigung?
Dann würde ich euch weiterempfehlen. Meldet euch bei mir!

Liebe Blogleser, ich blogge bald wieder was Richtiges.
Vielleicht schon morgen.

Kommentare:

  1. Das ist ja mal nett.
    Ich könnte eine Siedekücke (umgebaute Waschküche)
    und einen kleinen Lagerraum zur Besichtigung anbieten. Ein Vortrag über das gesamte gesetztliche Prozedere könnte ich auch halten ;-)

    Grüßle Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...für 26 Kinder und eine Lehrerin?
      So geräumig ist dein Seifenreich?
      Da bin ich ich ja glatt neidisch.
      Bei mir wird es schon sehr gemütlich, wenn ich für 3 Personen einen Siedekurs abhalte...

      Deiner PLZ entnehme ich, dass du zu weit weg wärst.

      Löschen
  2. Ja! Blog mal wieder richtig!
    Äh, wie meinst du das?
    Du bloggst doch richtig, gerade solche Episoden sind doch spannend.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...gerade die letzten beiden Blogposts habe ich ja nur rüberkopiert und leicht verändert ...
      Das meine ich damit.

      Löschen
  3. Ach schade eigentlich.
    Ich glaube, das würde viele Kinder (und Lehrer) interessieren, wie per Hand Seife hergestellt wird.

    Mich täts interessieren, sehr sogar!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn mir eine Schulküche zur Verfügung gestellt wird, gebe ich gerne Kurse.
    Teilnehmeranzahl und Räumlichkeiten müssen irgendwie zusammenpassen...

    AntwortenLöschen