Montag, 10. Dezember 2012

Weihnachtlicher Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Waischenfeld war klein und nett.
Es gab Drinnen- und Draußenstände.
Ich stand drin - und das war auch gut so.
;-)







Zwischen all den weihnachtlichen Produkten präsentierte Steffi ihre ganz besonderen Kartoffeln.

Wurzelfreund-Kartoffeln!
Natürlich habe ich  auch ein Säckchen eingesackt!

Gestern Mittag begann es dann zu schneien - und es hörte nicht mehr auf!



...und hörte nicht auf....


...und hörte nicht auf.
Hier seht ihr noch mal Steffi beim Einladen der leckeren Kartoffeln:



Der Abbau und die Heimfahrt waren wetterbedingt sehr anstrengend!
Doch weil ich ganz langsam (30 - 50 km/h) gefahren bin, bin ich auch gut zuhause angekommen.

Es ist Winter!




Kommentare:


  1. ...das ging mir gestern auch so: 2,5 Stunden Fahrt durch den Schnee.
    SEHR anstrengendes Auto fahren, aber wir sind heil angekommen - was will man mehr?

    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Brrr,

    dank Töpferglasur, kam ich mit der winterbedingten Fahrweise vom Guten relativ gelassen zurecht!
    Ich war nämlich am anderen Ende deines Weges, in Thurnau zum Töpfermarkt.
    So schön schneeweiß.
    Auf Grund der Wetterbedingungen haben wir den Rückweg nicht über Waischenfeld gelegt.

    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - nicht auszudenken, wenn wir auf der Strecke Thurnau-Waischenfeld zusammengestoßen wären!
      Also...danke: Ich war um jedes Auto, das mir nicht entgegenkam, froh!
      Liebgrüßt!
      ;-)

      Löschen