Freitag, 30. März 2012

heutige Suchbegriffe

Die aktuellen Suchbegriffe am 30.03.2012 in Kursivschrift


oder: Wie Menschen sich auf meinen Blog googeln...
Macht euch selbst ein Bild:

bücherstapel 
...ist soweit klar, da es eines meiner Labels ist...


eingefilzte osterei seife
Ja, gerne könnt ihr bei mir nach eingefilzten Seifen-Ostereiern suchen,
und dann welche auf Seifenfrau.de bestellen. Gerne, gerne.


körbchen mit henkel
 Meinetwegen. Ja, da könnt ihr die Ostereier reinlegen.



regine nackt
DAS brachte mich doch zum Staunen. Wer will denn das wissen?
Hier werdet ihr nicht fündig. So ein Blog ist das hier nicht. Und tschüß.



tarnfarben eier zu ostern
Klar, einmal durch den Gemüsegarten gerollt sind die Eier dann getarnt.



wonach riecht ein buch
Nach Papier. Nach altem oder neuem Papier. Oder nach der Umgebung, in der das Buch länger steht. Und schlimmstenfalls nach Rauch.


zecken mit seife entfernen
Das habt ihr falsch verstanden! Mit Seife kann man keine Zecken entfernen.
Aber ihr könnt HIER mal was über Kokosfettseife lesen.





Donnerstag, 29. März 2012

Ahoi!

Vielleicht bin ich ja schon zu alt, aber ich habe nicht das Gefühl, das Piraten-Phänomen so richtig zu erfassen. Und mein Mann kann mir meine Fragen auch nicht recht befriedigend beantworten. Also sammle ich mir mal meine Informationen zusammen, bevor ich Stellung beziehe. Interessant ist das ja alles...

Natürlich gibt es massig Meinungsbildungsmaterial im Internet, ist eh klar.

Piratenpartei und 1000 andere Seiten!

Nessy scheint auch einen Nerv getroffen zu haben...Man beachte die Anzahl der Kommentare!

...und Christop Süß kann das auch nicht ignorieren:
Im quer-Blog steht: Zitat Anfang:"


28
avatar ADMIN Querulant
Deligierte sitzen am 15.01.12 bei einem Parteitag der Piratenpartei Schleswig-Holstein in Neumünster - Foto © picture-alliance/dpa
Die Piraten hat bisher kaum einer ernst genommen, doch jetzt sitzen sie bereits in zwei deutschen Landtagen. Sie begeistern besonders Erst- und Nicht-Wähler und setzen auf Mitbestimmung und Transparenz. Die etablierten Parteien sind in Alarmstimmung, denn diese Konkurrenz stellt sie vor Rätsel. Offenbar geht es nicht nur um Inhalte, sondern um einen Politikstil, den die Etablierten weder pflegen noch verstehen.
Dieses und weitere Themen sehen Sie in quer am Donnerstag um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen oder im Livestream der BR-Mediathek. Ab Freitag können Sie das Video des Beitrags hier online anschauen."
Zitat-Ende.

Also schaun wir mal, dann sehen wir schon. Heute im BR um 20.15 Uhr.

Schönen Abend!

Montag, 26. März 2012

Schwamm drüber!

Vergessen wir´s. War wohl nichts. Versuch und Irrtum.

Es war ja eh nur so ein Lückenbüßer-Verlegenheits-Versuch. Ein Test.

Die Rede ist von gestern, als ich mit Minimalaufwand (4 Kisten und ein Korb)
einen Tisch im Möbelhaus belegen durfte. Dort stand oder saß  ich dann mit meinen
wunderbaren Produkten im Eingangsbereich, und die Menschenmassen stürmten an mir vorbei - auf die Möbelangebote los! Massen von Gartenstühlen wurden an mir vorbei hinausgefahren, und ab und zu interessierte sich jemand für den tollen roten Sonnenschirm (499,-€), unter dem ich dekorativ stand, oder für den Stuhl (19,95€ vom Angebot im Prospekt)  unter meinem Hintern. Oder für die kostenlosen Tassen mit der Möbelhaus-Werbung. Ein Augenschmauß, die Tasse...
Nun ja.

Ich habe nicht nichts verkauft, so ist es auch nicht. Aber....eine Wiederholung wird es nicht geben. Und unglücklich war wohl auch die Tatsache, dass im gleichen Ort in der großen Halle ein Hobby-Künstler-Markt stattfand, bei dem die Leute schon vorher gewesen sind und dort bereits mehr oder weniger legale Seifensiederinnen mit ihrem Kauf beglückt hatten.

Auch gut ist, dass ich den Flop des Jahren nun bereits hinter mir habe.


Nein, nein, es gab durchaus positive Aspekte. So waren die Mitarbeiter dort zum Beispiel sehr nett, der Cappuchino gut und ich kam mit dem Seifen einfilzen (trocken natürlich) sehr gut voran!

Marco von der Goldschmiede Theresa Abel  in Creußen (Hier könntet ihr nun verlinkt sein, Marco!) kam vom Hobby-Künstler-Markt zu mir herüberspaziert und wir unterhielten uns eine Zeitlang - das war sehr nett, denn wir trafen uns zuletzt...2011 auf irgendeinem Markt eben.

Und die liebe Irene stand auch plötzlich mit Geschenken und einem Kindergarten voller Duzler neben mir und versüßte mir die Zeit!

Und fast zuletzt ergatterte ich noch zwei glücklichmachende Schnäppchen im Möbelmarkt (kein Sofa). So ging das dann schon.( Den da für einen Superpreis zB.)

Aber ich hätte den Tag auch daheim verbringen können. -
Allerdings wüsste ich dann jetzt nicht so genau, was uns hier daheim für  Möbel und Accessoires fehlen. Nämlich ungefähr alle. Prust.

So...oder so...
(Diese "Mausefalle" sollte repariert werden)


...oder so...
(Dieser Gemüsegarten dürfte  entunkrautet und umgegraben werden, und mit dem Holzkram da hinten muss auch mal was geschehen - hin- und herschlichten vielleicht?)


...oder so...
 (Hier sollte bald pikiert werden.)
...oder so...


Einen guten Wochenstart wünsche ich uns allen!





Mittwoch, 21. März 2012

Nicht direkt ein Markt, aber...


...irgendwie ähnlich.
 Am Sonntag (25.03.2012) bin ich mit einem Tisch voller
Seifen- und Badeprodukte öffentlich anzutreffen. Im Möbelhaus 
pilipp in Bindlach bei Bayreuth ist verkaufsoffener Sonntag mit allerlei
Attraktionen.
Eine meiner Seifenkundinnen hat mir diese Gelegenheit vermittelt.
Nun bin ich sehr gespannt, wie das wird. Ob ich wohl Einnahmen mit heimbringe:
Denn ich habe schon eine Liste im Kopf, wonach ich dort äh..."schauen" könnte...
und mir fällt immer mehr ein...


Wer kommt mich dort besuchen?

Was anderes: Mein Blogdesign einschließlich header-Foto  befindet sich momentan in der Pause der Baustellen-Phase. Für Bauarbeiten habe ich nicht immer den Nerv...und auch nicht so großes Talent....Ich bitte um Geduld. Das schiebe ich noch ein wenig auf die "lange Bank". Hüstel. Vielleicht hilft mir auch "Herr Seifenmann"?
Lieblächel.



Sonntag, 18. März 2012

Bücher

Nein, ich war nicht auf der Leipziger Buchmesse heute. Weil ich nämlich vernünftig bin.
Sehr vernünftig. Schon letzte Woche sagte ich meiner Freundin unsere Mitfahrt ab, um mich nach der Lungenentzündung nicht gleich wieder so zu strapazieren. Ihr wisst ja: Auf so einer Messe rennt man ganztägig durch die Gegend, und das ist schon für Gesunde sehr anstrengend.

Also hatten wir es heute hier daheim im Dorf  sehr gemütlich.

Und so... kann ich euch mal wieder meine ausgelesenen Bücher zeigen...anstatt Buchmesse quasi...



"Die Tribute von Panem" vonSuzanne Collins:
Diese Science-Fiction-Phantasy-Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Teilweise lasen Robin und ich im gleichen Band! (sehr anstrengend - jeder hatte sein Lesezeichen woanders, und es gab etwas...Streit, wer nun dran ist...) Den dritten Band fand ich jedoch schwächer als die vorangegangenen. Trotzdem finde ich es insgesamt lesenswert und spannend!


"Frauentormauer", ein regionaler Krimi von Stefanie Mohr:
Seinen Reiz hatte dieser Krimi auch, weil mir die Spielplätze doch mehr oder weniger bekannt sind. Es geht um eine ermordete thailändische Prostituierte, die eben dort aufgefunden wird, und in deren Ermittlungsverlauf die Kommissare auch  einen Serienmörder nicht ausschließen können. Doch, den Krimi habe ich gerne gelesen.

"Föhnlage", einen Alpen-Krimi von Jörg Maurer, steckt mir der Schwiegertiger zu.
Und ich versank tatsächlich in der ebenso spannenden wie witzigen Kriminalgeschichte.
Kann ich empfehlen, machte Spaß!


"Kälteschlaf", wieder ein Krimi, von Arnaldur Indridason,
war jedoch der Höhepunkt der spannenden Mordfälle. Wer Indridason kennt, weiß, dass sein Name für Qualität steht. Fesselnd, spannend, ich will wieder mehr von ihm lesen!

Bücher, die ich nur angelesen und vor Langeweile (oder was-weiß-ich-warum) wieder weggelegt habe, erwähne ich hier nicht.

Dies war also meine klitzekleine persönliche Buchmesse für euch  hier und heute. Und außerdem werde ich bald mal wieder ins Büchercafe gehen...





Donnerstag, 15. März 2012

Steinbrüche purzelten...

Nur noch eine leere Hülle....


...die wird nun nicht mehr gebraucht...


Das Röntgenbild war gut und vielversprechend. Der Gips ist ab!
Habt ihr die Steine purzeln hören?

Ich wünsche einen wunder-wunderschönen Abend allerseits!!!!
♥ ♥ ♥

Erste Maus!

Gestern brachte Harald seine erste Maus!
Das war wahrscheinlich mein Geburtstagsgeschenk?
Entzückend...
Er wollte unbedingt damit herein gelassen werden.
Aber da hatte er leider Pech.


Ein ganz schöner Brummer, diese Maus!!!


Mittwoch, 14. März 2012

Albert Einstein´s Geburtstag

Als Mutter kommt man ja zuweilen nicht mehr richtig mit, während sich die Kinder (hier: ein 12jähriger Sohn) mit Dingen beschäftigen, die...weit über den normalsterblichen Horizont hinaus gehen. Denn wer versteht  die Relativitätstheorie denn wirklich? Derzeit schaut der Gymnasiast sich youtube-videos an. Gestern mal wieder das hier:




Schaut euch das mal an, wenn ihr Zeit habt!
 Ja, und heute hat Albert Einstein Geburtstag! Er wurde am 14. März 1879 geboren, und starb 1955.
Happy birthday -  irgendwie...



Dienstag, 13. März 2012

Olfaktorisch

"Bei der Seifenfrau (das bin ich!) duftet es im ganzen Haus! Toll!".



...ES SEI DENN,  Harald war gerade auf dem Katzenklo. (Früher war es Rotbäckchen, jetzt ist es Harald)
Dann...zieht ein anders Düftchen durch Haus. Denn durch geöffnete Fenster drückt es die "Luft" erst mal herein - das weht erst später wieder hinaus.

Ganz ungünstig ist es, wenn Harry sein Klo benutzt, während ich mit Kundschaft im Seifenkeller bin. Dann verlassen die Käufer den Seifenkeller mit duftenden Tüten und wir müssen nun durchs miefmüffelnde Treppenhaus und den Flur irgendwie zur Haustür gelangen. Hüstel. Würgs. Dummgrins.

Äh ja, wie reagiert man da nun? Ignorieren? Schnell noch ein paar Fenster aufreißen? Drüber reden? Auf den um die Beine streichenden Harald zeigen und erstaunt und in Babysprache mit ihm über sein Geschäftchen reden? Witze machen? Schnell zur Haustüre rennen, um dort viel Luft reinzulassen? Das sieht doch wie ein Rausschmiß aus? Oder...wie eigentlich?

Naja, in der wärmeren Jahreszeit löst sich wohl das ein oder andere Geruchsproblem von selbst. Aber es ist doch schön, dass Harald so brav aufs Katzenklo geht, gell?




Sonntag, 11. März 2012

Eingelebt

Ganz sicher
hat sich unser  ♥ Harald nun bei uns eingelebt!
Er kennt sich aus im Haus...


 ...und auch im Garten. Er weiß genau, wo er wohnt und nutzt alle Eingänge, kennt alle Fenster, und weiß, wo er am erfolgreichsten maunzen kann.
Die Nachbarskatzen kennt er nun auch.
Harald liebt "seine Menschen" und seine Menschen lieben ihn.
(Wenn ihr genau hin seht, erkennt ihr Robin´s Gips. Der kommt in ein paar Tagen ab.)


Sein Lieblingsspielzeug ist ein etwas breiterer Gummiring. Den jagt und fängt er
und wirbelt ihn durch die Luft. Und anderen Späße macht er auch.


Eigentlich ist er schwer im Bild festzuhalten, wenn er in Aktion ist!

Unser Harald. ♥ Prinz Harry.

Samstag, 10. März 2012

Überall liest man von Ostern...

...wie ich nun so laaangsam aus meiner Versenkung herauskrieche, muss ich ja nun feststellen, dass 
nun 1.) bereits März ist, und 2.) überall von Ostern gebloggt wird.
Hach ja: Was man alles so verpasst, wenn man mal richtig krank war. 
Krank war? Trau ich mich, das so zu schreiben? Nun, fast....ich wage es mal, es geht mir täglich etwas besser. Auf-Holz-klopf!
Ich beginne, mich wieder mehr für meine Außenwelt zu interessieren, und meine Familie meint, meine Stimme gewinnt an Volumen. ("Sie kann wieder meckern - ich glaub, es geht ihr besser"). Außerdem kehrt mein Appetit zurück: Essen kann ja wirklich Genuss sein - ich hatte es vergessen, nachdem ich mich in der schlimmsten Phase quasi zum Essen zwingen musste...2 EL Apfelmus, weil ich die Tabletten nicht "roh" schlucken wollte...Frühjahrsdiät brauche ich auch keine mehr, und Schokolade schmeckt ja widerlich süß! (=momentan)

Tja, und tatsächlich habe ich ein paar (wenige) Seifen-Oster-Produkte hergestellt.
Es gibt eingefilzte Vanille-Seifen-Eier - ebenso wie gesiedete Osterhasenmamas mit Baby.

Wegen der kleinen Auflage gibt es die Osterseifen jedoch nur auf zwei kleineren regionalen Veranstaltungen. Ich schreibe die Termine  dann gleich noch auf die Seifenfrau-Homepage. Moment, dazu muss ich nämlich an den anderen PC 2 Treppen höher....Hoffentlich vergesse ich es unterwegs nicht...wollte nämlich noch zum Tümpel...

Oder ihr meldet euch schnell per mail bei mir, falls ihr Gefallen gefunden habt, dann habt ihr Chancen, hier was ergattern zu können.

Und nun geh ich den Tümpel-Weg...

Bis bald

Sonntag, 4. März 2012

Zum Tümpel und zurück

(Nie hätte ich geglaubt, dass ich dem Tümpel mal einem Blogeintrag widme. Siehste mal.)

"Ich möchte", sagte mein Arzt am Freitag "dass Sie am Wochenende mal für 10 Minuten raus an die frische Luft gehen. Nur kurz. Und Sie sollen nicht PUTZEN."

Diese ärztliche Anordnung schob ich nun schon seit Freitag vor mir her.

Draußen war ich gerade vorhin, kurz bevor es dunkel wurde. 

Ich "soll nicht putzen" ließ mich doch etwas grübeln. Wie kommt der auf so was? Haben wir hier etwa versteckte Kameras, auf die er Zugriff hat? Woher weiß er, dass es hier aussieht, als ob dringendst geputzt werden muss? Äh....Ich lasse meinen Gedanken da mal freien Lauf....

Die Minimalstrecke, die man von unserem Haus aus unternehmen kann, heißt "bis zum Tümpel und zurück" und ist so eine Art Jakobsweg für Genesende. 

Ich zeig es euch: Pfeil zeigt auf Tümpel von unserem hinteren Gartentürchen aus.


Kleiner Jakobsweg also...


Tümpel...


...und zurück...


...vorbei an Weidenkätzchen...


und altem Birnbaum....

Geschafft! Ärztliche Anordnung ausgeführt!
Und morgen wieder zur Blutabnahme.
Nun hoffe ich, euch nicht zu sehr gelangweilt zu haben, aber ich habe sonst nichts erlebt.