Freitag, 31. August 2012

Sammelpunkt

...es gibt, auch im häuslichen Bereich, so Punkte
wo sich alles auf einer kleinen Fläche konzentriert...


...bestimmte Tische zum Beispiel...

Mittwoch, 29. August 2012

Die Luft ist wohl raus...

...aus diesem Sommer.
Ebenso wie aus dem Platschbecken, das
am ersten Ferientag ja UNBEDINGT gekauft werden musste,
und in dem sich doch nie einer wälzte. Außer Harald gestern Abend.
Denn er verlor auf dem Rand die Balance - und beim Sturz ins Becken musste er sich wohl festgekrallt haben. Bis dato schaffte er den Gang um das Wasserbecken ohne
abzustürzen. Naja, egal....
Jedenfalls sieht das Becken heute morgen so aus...


"Das kann man flicken" sagt Helgor, aber ich dachte mir, ich verlose es bei meinem nächsten Blog"candy". (Ein scheußliches Wort, ich weiß, aber mir fällt gerade kein anderes ein.)
Sollte ich nämlich jemals 95 äh...nein 100 eingetragene Leser haben, werde ich das hier auch mit euch feiern. Vielleicht findet sich auch noch ein anderer Gewinngegenstand hier in Haus und Garten? Aber das hat ja noch Zeit...

Hier ist es also bereits wunderbarer Indian Summer,
aber  ich beneide doch schon ein wenig eine Freundin, die mit ihrer Familie in ein paar Tagen in der Adria badet...

Ach, was soll´s, wenn ich an den ganzen Reisestress  denke, bin ich doch heilfroh, daheim bleiben zu können. Äh...Glaube ich jedenfalls...

Was wollt ich eigentlich sagen?
Ach ja, im Prinzip nichts.
Machts gut!


(Untertitel: Wie man aus Nichts einen Blogeintrag macht und sich wunderbar selbst von der Arbeit abhält.)

Montag, 27. August 2012

Ritterspiele in Waischenfeld 2012

"Das Nervtöter-Zelt können wir doch dieses mal daheim lassen?" fragte mich Helgor, und wir beschlossen, diesmal "nur" mit dem roten Seifenfrau-Verkaufszelt und dem Sonnensegel in Waischenfeld zu lagern. Das "Nervtöter-Zelt" ist das grün-weiß gestreifte, das uns ab und zu beim Aufbau den vorletzten Nerv raubt....aber nur ab und zu...Für Außenstehende ist das mit Sicherheit auch lustig zu beobachten...

Aber diesmal nervte uns auch sonst gar nichts. Wie erwartet war die Stimmung in Waischenfeld sehr harmonisch und anregend...
Ich habe -  leider - nur ein paar Fotos von unserem direkten Umfeld am Samstag.
Am Sonntag, als ich einen größeren Foto-Streifzug übers Gelände machen wollte,
war die Batterie leer.

Nun schaut halt hier...



Damit das Ganze dann nicht zu harmonisch war, wurde es am Sonntag merklich kälter!

Am Samstag hatten wir nämlich das perfekte Mittelelaltermarktwetter. Am Sonntag machte ich mich dann auf die sinnlose Suche nach mittelalterlichen Strumpfhosen, leider vergeblich. Und so kam es, dass ich mir bei unserem Standnachbar Andreas (einem genialen Gewandschneider) probehalber eine Kukulle (der link zeigt euch nur, WIE eine Kukulle aussieht) überzog. Diese türkisfarbene Kukulle aus Wolle trug sich wirklich wun-der-bar, war warm und ich hatte die Hände frei.
Nun ja, es kam, wie es kommen musste, Andreas zeigte mir, in welchen Farben er den Wollstoff noch besorgen könnte, und so habe ich ihm den Auftrag erteilt, mir so ein Teil, natürlich in Lila, zu schneidern. Für die nächste Mittelaltermarktsaison 2013.

Wo war ich stehengeblieben? Ach ja, beim perfekten Wetter.
...das sich schließlich noch in einen Regenschauer mitten am schönsten Sonntagnachmitag verwandelte!!!  Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn wir unseren diesjährigen  letzten Markt  mit trockenem Gepäck beenden hätten können...

Schön war´s trotzdem!

Ich geh dann mal wieder Zeltplanen wenden, Wäsche aufhängen und anderes...
;-)






Donnerstag, 23. August 2012

Trebgaster See

Unbedingt empfehlenswert ist hierzulande
der Besuch des Trebgaster Sees!

Und so folgten wir gestern unserer eigenen Empfehlung...

Denn noch sind hier sommerliche Sommerferien!

Schiff Ahoi!

Mittwoch, 22. August 2012

Bastelset E-Reader?

Abends, auf der Terrasse,
bei wunderbar  tropischen Temperaturen,
wenn es dann zu dunkel zum Lesen ist, 
 kommen einem schon mal 
weihnachtliche Wünsche in den Sinn.





...denn mit meinem "selbstgebasteltem E-Reader" (siehe Foto)
ist das ja nun kein Lesevergnügen.

Der Punkt war nun da,
an dem ich sagte:
"So ein Ebookreader wäre jetzt genau richtig."
Liebäugel.

Denn es ist keine Lösung, die Terrassenaußenbeleuchtung einzuschalten. Gar nicht.

Der Mann fand Gefallen am technischen Thema, und
der Sohn hielt mir einen fachmännischen Vortrag - Wieso kennen die beiden sich damit aus??? Keiner im Haus hat so ein Ding.

Beim Googlen habe ich mittlerweile ein E-Reader-Forum entdeckt - was es nicht alles gibt!

Wie macht ihr das,
wenn ihr abends draußen lesen wollt?



Dienstag, 21. August 2012

Ritterspiele in Waischenfeld

Wir packen aus, sortieren um, entstauben, entmüllen, waschen, waschen, waschen, füllen auf  und packen neu, denn...
Kurz gesagt: Chaos pur
Unser letztes mittelalterliches Spektakel der Saison 2012 steht an:






Besucht uns dort!

Montag, 20. August 2012

Collis Clamat 2012 - heiß!

...und was macht man bei 36°C im Schatten am besten?
...richtig, man packt Unmengen von Kisten und Gepäck, schleppt diese schweißtriefend in einen Wald am Hang und schlägt dort sein Lager auf. Als weitere Zutat nimmt man noch zwei pubertierende Jungs mit! Dann schmeißt man sich in wärmende wollene Gewänder und vertreibt sich die Zeit mit Gleichgesinnten.
Ihr findet das verrückt?
Kann ich verstehen...
Es war trotz des heißen und staubtrockenen Wetters schön - auch wenn wir ein paar Durchhäng-Phasen hatten....
Seht selbst:



 Und das schreibt und zeigt die Frankenpost.

Tschüß bis nächstes Jahr! Wir kommen wieder!

Mittwoch, 15. August 2012

Urlaub am See

...gestern Nachmittag hatte ich wirklich...
...Urlaub im Sommer am See...



...in netter Gesellschaft...

Na also - es geht doch!

Dienstag, 14. August 2012

Im Lesegarten...

...hinke ich hinterher, ich weiß...

Nun habe ich endlich zwei Empfehlungen für Euch:


Tschick von Wolfgang Herrndorf: Das solltet ihr unbedingt lesen, das macht richtig Spaß!
Ich genieße es bereits zum wiederholten Mal: Da im Moment Ferien sind, lese ich es nun dem Sohn vor - auch er ist fasziniert und freut sich auf die (fast tägliche) "Märchenstunde". Das ist wieder mal ein supertolles Buch für uns beide!

Alleine lese ich natürlich auch:

Zeugin der Toten von Elisabeth Herrmann: Das ist mal wieder genau nach meinem Geschmack!

(Ab und zu habe ich bei der Buchwahl auch ein paar "Blindgänger" dazwischen, das sind Bücher, die ich aus verschiedenen Gründen früher oder später frustriert in die Ecke werfe nicht weiterlesen kann. Über diese berichte ich hier aber nicht mehr.)



Eine neue, kleine Katze ist in der Nachbarschaft aufgetaucht....Mann, ist die wild und lustig! Hier liegt sie gerade mal still. Sie hat auch schon versucht, aus Harald´s Napf mit zu fressen - aber das geht ja wohl zu weit! Hab ich schon mal gesagt, dass wir hier eigentlich in Katzenhausen leben? Dass jedes Haus mindestens eine Katze hat, und jeder zweite Haushalt einen Hund? 

 So, nun ist Schluss mit dem Gelaber und ab geht´s an den Siedetopf. Auf dem Foto seht ihr die Seifenformen, die noch zusammengeschraubt werden müssen....


...und mit viel Glück geht es heute Nachmittag an den Badesee!
Das wäre dann mein erstes Mal diesem Sommer!!!!
Eventuell kommt dann sogar Urlaubsfeeling auf?
Ob das klappt?



Sonntag, 12. August 2012

Collis Clamat 2012

Ein weiterer Höhepunkt unserer Marktsaison rückt näher:



Das Foto entstand letztes Jahr genau dort - am Katharinenberg in Wunsiedel:
Man sieht mir doch an, wie toll es dort ist?


Und wen das noch nicht überzeugt hat, dem zeige ich hier noch ein 
(etwas älteres) Filmchen des Bayerischen Fernsehens:



Der Film ist von 2010 - das aktuelle Programm entnehmt bitte dem link unten!
Bis zum Wochenende dann!

Samstag, 11. August 2012

Nudelfreiheit!

Eigentlich wäre jetzt wieder mal der spätherbstliche Garten dran im Blog, doch hier drängt sich ein anderes Thema vor. Nix Bohne, denn...

Die zurückliegende Woche war die Woche der Nudelvielfalt!
Warum?
Weil Holger verreist war!
Es ist nämlich so, dass der Herr des Hauses hier die Nudelherrschaft an sich gerissen hat,
indem er immer kartonweise günstige Angebotsnudeln kauft. Wogegen nichts einzuwenden wäre,
wenn,
ja, wenn es nicht so langweilig wäre.
Greife ich also MAL zur originelleren Pasta, kriege ich gleich eine Art  gelbe Karte Verwarnung  Abmahnung Vortrag zu hören. Den kompletten Text erspare ich euch...
"eeh alle gleich - Angebot - warum andere Formen wählen - blablubb-blubber".
Selten redet er so viel wie zum Nudelthema!
Doch...unter dieser einfältigen Nudelei leide nicht nur ich, sondern auch der Junior.
Und nun war Papa also eine Woche fort - und Mutter und Sohn stürmten die Teigwarenabteilungen. Hihi.


Ganz ohne Plan landeten wir beim normalen Lebensmitteleinkauf (ohne Zwang - denn wir haben ja noch zwei Kartons) dort und schauten uns um wie in Alices Wunderland.Traumhaft, was es alles gibt! Die schönsten Modelle haben wir natürlich gleich gegessen (ja - vorher gekocht natürlich!)...

Aber nun wird ja alles wieder anders!
Wir freuen uns, dass du heute Abend wieder zurückkommst, bester Helgor!
Und das schönste Mitbringsel wäre eine Packung der dort einheimischen Nudeln!
Echt jetzt.

Donnerstag, 9. August 2012

Holzbau Bock aus Hutschdorf

...und als Herr Bock dann gestern noch 
vorbeikam, um uns die Rechnung
eine Firmentasse vorbeizubringen, dachte ich,
ich zeig noch mal ein paar Baustellen-Bilder,
bevor unsere geniale fertige Garage für uns zum Normalzustand wird.
Nur das Dach macht die Garage ja endlich ansehnlich!
Nachdem wir ein Jahr lang auf den Doppelgaragenblock schauen mussten, ist das nun richtig schön!

Wir sind sehr zufrieden!

Dienstag, 7. August 2012

Amore Mio und wohin damit?


Also...diese Frage stellt sich aufgrund der neuen Gesetzesänderung ("Button-Lösung") zumindest virtuell 
und ich habe immer noch keine "Button-"Lösung.
Hier erst mal die "Amore Mio".


Diese wunderbare Seife hätte ich nun auf meine online-Verkaufsseite gestellt.
Aber nun macht das ja gar keinen Sinn mehr, denn die Geschichte ist ja noch nicht
"rechtssicher", und das "einfach so" zu machen liegt mir ja nicht.

Und so lamentiere ich hier herum und weiß grad nicht, ob vor oder zurück,
und googel hier und frage da, und je mehr ich mich damit befasse, umso irrer verwirrter werde ich. Äh....ja...

Ja, es geht immer noch DARUM:
Um DIESES  
und JENES 


 
 So. Die Seifenschätzchen packe ich nun weiter ein. Ich wollt nur mal ein bisschen jammern zwischendurch.

Heulgreinwutgrummelnerv.
Mein Kopf wird immer schwerer...


Aber ich finde einen Weg; die Frage ist nur, wann und wie.

Sonntag, 5. August 2012

Sommerliche Produktion

Sommerferien!
...hat ja nur der Sohn...

Jetzt ist die Zeit für einen Ringelblumenauszug:
Das fertige Mazerat werde ich für private Ringelblumensalbe/creme verwenden.


Nachdem ich ein Pröbchen des Natron-Zinkoxid-Deos testen durfte,
bin ich so begeistert, dass ich mir selbst eins nachgebaut habe!


Die Luffagurken kamen diesmal extrem gepresst bei mir an.
Hier kamen sie erst mal in ein Bad, um wieder zu ihrer Ursprungsform aufzuquellen:


 vorher und nachher...




Die kleingewerbliche Seifenproduktion steht auch nie still: hier die PUR-Seife.
Sie duftet köstlich nach Olivenöl!




Wenn ich auf den Märkten gerade Zeit und Lust habe,
filze ich mit der Nadel Seifen ein. Im Bild seht ihr Lavendel-Herzen!


Erholsamen Sonntag, liebe Leser/innen!



Mittwoch, 1. August 2012

Verkaufsinformation und Button-Lösung!

Bei der Seifenfrau bestellen...?

Bis gestern war es ja möglich, auf meiner Seifenfrau-Seite
Seifen und anderes zu bestellen. Dies habe ich nun erst mal zurückgesetzt, denn seit heute
gilt die so genannte Button-Lösung.
Meine "Verkaufsseite" ist kein richtiger Shop, und der Button lässt sich nicht ohne Schwierigkeiten umbenennen.
Ich weiß auch nicht, ob ich mir ein richtiges Shopsystem zulegen will...
Kurz gesagt, tüftle ich noch an einer Problemlösung,
muss aber erst mal, um nicht abgemahnt werden zu können, dies auf der ursprünglichen Bestellseite so stehen lassen.
Ärgerlich. Sehr ärgerlich. Innerlich routiere ich.
Ja, ein "Beraterteam" habe ich schon zur Hand, aber trotzdem noch keine Lösung.
Hier greift auch der Satz:
"Da ist guter Rat teuer."

Wer mehr wissen möchte:
Hier und da.
...und googelt mal danach!

Seifen hätte ich genug....

Waren das noch Zeiten, als man Bestellformulare per Hand ausfüllte und in den gelben Postbriefkasten warf!

Anderes Thema:
Wenigstens hier daheim geht es zielgerichtet weiter - unsere Garage bekommt in diesen Tagen ein Dach. Das sieht riesig aus, gell? Die drei Männer arbeiten zügig! Das Foto habe ich  gerade eben geschossen.


Ihr seht bereits die typische fränkische Dachneigung. Nett, oder?

Ja, dann macht´s mal gut!