Montag, 31. Dezember 2012

Jahreswechsel

Überlegt habe ich schon auch, ob ich nicht so einen Fragenkatalog zum Jahreswechsel im Blog veröffentlichen sollte, lasse das aber nun mal aus diversen Rationalisierungsgründen unter den Tisch fallen. 

...obwohl das schon interessant wäre, was ich wohl beim "hirnrissigsten Plan" hingeschrieben hätte...Gell?
 

...neues Jahr - neuer Arbeitskalender...
...am meisten verschenkt...dieser Kalender...
Ich rasple mir mein Seifenjahr...



Guten Rutsch! 
Feiert schön! 
Glückliches Neues Jahr Euch allen!

getraenke-0256.gif von 123gif.de

Samstag, 29. Dezember 2012

Netzgemüse!

Eigentlich wäre nun ja die Zeit für einen Jahresrückblick. Auch.

Aber ich möchte Euch mein zuletzt gelesenes Buch zeigen.

Das zwischen dem letzten "Bücherstapel" und diesem Buch gezeigte
 Lesematerial blogge ich  noch hinterher. Jedenfalls habe ich das äh...schon länger vor..Räusper...


"Netzgemüse"
von Johnny und Tanja Haeusler

Erst habe ich mich ja ein wenig gewunden, dachte "Noch ein Buch über Internet und Co",
aber dann empfahl es mir eine Freundin, und so nahm ich es doch mit heim.

Sicher stehen eine Menge Dinge darin, die "man schon weiß", aber ich habe mich dann doch festgelesen, denn erstens: ist es wirklich nett geschrieben, und zweitens: stehen Dinge drin, die nicht jeder weiß  - und: es wird aus einer "mutterfremden" Perspektive  auch für Mütter wirklich gut erklärt.

Die ganze mir fremde Welt der Videospiele wurde mir auf´s haarkleinste so gut wie nie erläutert. Und ich habe es aufgesaugt! Manches Kapitel habe ich zusammen mit meinem Sohn gelesen, und er war auch froh über die tollen Erklärungen im Buch, konnte es mir selbst nie besser nahebringen. (Und ich stelle oft Fragen oder in Frage, was er da am pc tut, warum, wieso, weshalb - das könnt ihr mir glauben! ...wir sind im niemals endenden Gespräch...)

Zum Beispiel erläutert das Buch das Spiel Minecraft! Ich danke den Autoren (nicht nur) für die Seiten über das Minecraft-Mysterium  - nun fühle ich mich wirklich um einiges schlauer!

Das Buch ist eine Brücke...

Deshalb empfehle ich es allen Eltern halbwüchsigen Netzgemüses gerne weiter!







Donnerstag, 27. Dezember 2012

Wetter-Gewettere

Hallo meine Lieben!
Habt ihr die Feiertage mit Euren lieben Familien gut überstanden?
Wir auch.
Wir auch.
Mit Gans und Ente.
Ganz und gar.


Hier auf dem Breitformat-Bild seht ihr den Weihnachtsbaum von Tochter und Schwiegertiger.
Schön, gell? Die Jungvermählten sagten, er sah in ihrem Wohnzimmer dann doch wesentlich breiter aus als beim Kauf...Ts.

Unseren Baum - unser kleines Bäumchen - kann ich Euch leider nicht zeigen, denn den habe ich mit der großen Kamera fotografiert, und selbige macht dem PC irgendwie Probleme. Bzw vermute ich, dass es an der Speicherkarte liegt, denn von der kleinen Kamera kann ich immer noch ohne Zicken Fotos hier auf den Blog laden.

Wir sind dabei, das Fotokartenproblem zu umkreisen und zu lösen...
Nein, es liegt nicht an Laufwerk E, das nicht gefunden wurde.  Glauben wir.
Laufwerk E ist mittlerweile an anderer Stelle wieder aufgetaucht.


Seit vielen Tagen beobachte ich ja das Wetter.
Denn es sind Weihnachtsferien und wir wollten auch
Skifahren. Aber Ihr könnt es euch bestimmt schon denken:
Es wird immer unwahrscheinlicher, dass die Stimmung
winterlich wird. Täglich klicke ich mich auf diverse webcams
unserer bevorzugten Skiabfahrten - und täglich wird das, was ich sehe, schlimmer.

Es ist ja nicht so, dass wir uns täglich die Abhänge hinunterstürzen wollten,
aber ein paar Mal...wäre schon schön.
Grummel.

Um diese Jahreszeit könnte es auch so aussehen: Hier ein Foto aus unserem Archiv:

Foto von Jan. 2009  - Ochsenkopf-Gipfel


Naja. Dann genießen wir halt die "Frühlingstage" und
gehen mal ins Kino....

Und was macht Ihr so?








Samstag, 22. Dezember 2012

Frohe Weihnachtsfeiertage!

Meine lieben Leser/innen!
...nachdem die Welt nun nicht untergegangen ist,
wünsche ich Euch allen jetzt schon mal von Herzen Frohe Weihnachten!


Stellt Euch vor, nachdem der 3. Advents-Markttermin vorüber war,
habe ich doch tatsächlich noch mit Plätzchenbacken angefangen!
Und es hat mir richtig Spaß gemacht! Guckt mal:

Oben links,  das war die erste Sorte. Schokokugeln.
Familienmitglieder lästerten, die sähen aus wie kleine Roggenbrote.
Was ja stimmt.
Dann - nach rechts weiter - Dattelmakronen - eine Art Lebkuchenschnitte - Oma´s Haferflockenguetzli - und normale Ausstecher mit Schokokuvertüre.
Und es hat Spaß gemacht!

Hübsch verpackt werden nette Mitbringsel daraus.


Apropos Verpacken;
Es ist doch erstaunlich, wie viel man am Ende doch wieder verpackt, obwohl man "sich nichts schenkt", "nicht weiß, was man schenken soll", "eigentlich nur Gutscheine schenkt" und mit manchen Menschen ein Nichtschenkungs-Entstressungs-Abkommen geschlossen hat.
Seltsam, oder?

So, ich muss mich noch ein wenig um das vorweihnachtliche
"Nicht-Schenken-Nur Liebe-Wir-machen-uns-keinen-Stress-und-wir dekorieren- nur wenig- aber-mal-durchwischen-kann-man-schon-und-was-müssen-wir-noch-einkaufen?"
kümmern.
Oder war sonst noch was?

Ach ja: Weihnachtsferien.
Wer Ferien hat, der soll gescheit chillen!
Und alle anderen auch.

In diesem Sinne:
Lasst es Euch gutgehen!
Wir lesen uns!






Mittwoch, 19. Dezember 2012

Weihnachtlich...

Langsam 
wird es weihnachtlicher...
und wir stecken alle tief in Weihnachtsvorbereitungen.

Selbst Harald bereitet hier wohl eine Überraschung vor...

Und ich stürze mich heute offline ins Einkaufsvergnügen!
Natürlich nicht ohne ein kurzes Käffchen
in ausgewählter Gesellschaft
im Büchercafe zu genießen.
Aber nur kurz. 
Glaube ich.

Was macht ihr so kurz vor Weihnachten noch Schönes?



Montag, 17. Dezember 2012

Blaicher Weihnacht 2012

Gestern auf dem Mönchshof-Weihnachtsmarkt...
wollte ich eigentlich mehr Fotos machen, aber
nun kann ich euch nur diese zeigen, die ich kurz nach dem Standaufbau
geschossen habe.

Ein Teil meines Verkaufstisches mit meinen Bestsellern:


Und hier einmal die Lage über mir:
Ich stehe nämlich immer unter einer Glaskuppel, die das gröbste Wetter abhält.
(Seitlich kann es allerdings Regen hereindrücken, deswegen muss eine Plane auch sein.
Planen sind nicht hübsch, aber nützlich)


Am Nachmittag war sehr viel los!
Es hat mir viel Spaß gemacht und ich habe jede Menge Bekannte  und Freunde getroffen!

Pamelas Kamelherde, die mich zu allen Terminen begleitete,
 konnte ich leider nicht ganz verkaufen:
Mir ist das ja ein Rätsel...Das sind nämlich sehr liebe Kamele.
Guckt mal:

Holzkamel, beidseitig bemalt,  von der Hufe bis zum Kopf 23 cm, lieb.


Und nun sind alle meine Adventsmärkte vorbei.
Uff. Müde.Vorweihnachtsplattheit. Sprachlosigkeit.

(Nächstes Jahr mach ich wieder ein paar Stimmungsfotos! So wie letztes Jahr.)

Und jetzt?
Wie oft hab ich in letzter Zeit damit Sätze angefangen, beendet oder verknüpft:

"...wenn der letzte Weihnachtsmarkt rum ist..."?

Ja, dann....was dann?





Samstag, 15. Dezember 2012

Mönchshof-Weihnachtsmarkt/ Filzseifen

Der Mönchshof-Weihnachtsmarkt in Kulmbach, auch
"Blaicher Weihnacht" genannt, findet
jedes Jahr am 3. Advent statt!

Dieses Jahr (2012) ist das der 16. Dezember.





Ich werde da sein. An gleicher Stelle wie im letzten Jahr.
Im Eingangsbereich der Mönchshof- Gaststätte, komfortabel unter dem Glasdach.
Im Freien!

Gestern habe ich extra dafür noch einen Schub Filzseifen fertiggestellt!
Die Auswahl an Filzseifen am Stand ist  merklich größer als im Shop.




Bis morgen!




Mittwoch, 12. Dezember 2012

Allmächt!

Da Silvia wissen will, was "Allmächt" heißt, habe ich selbst erst mal gegoogelt.
Das Video erklärt eigentlich alles - bitte klickt mal!








Ob allerdings Nicht-Franken dieses Video bis zum Schluß ertragen, weiß ich nicht.
Ich könnt mich wegschmeißen!

Dienstag, 11. Dezember 2012

Fahndung

Am Montag Abend rief mich ein guter Bekannter an. Er meinte, er hätte unser Auto im Nachbarort gesehen, wusste aber nicht genau, ob wir das waren, weil vorne das Nummernschild fehlte - und fragte, ob wir das überhaupt schon wüssten?

Ich sagte:" Du machst Witze!", aber er beharrte darauf, schlug mir vor, ich solle doch mal in die Garage gehen, nachsehen und wieder ans Telefon kommen - er warte so lange.

Na gut. Also eilte ich in die Garage. Dort erkannte ich folgenden Sachverhalt: Das Kennzeichen vorne fehlte, hinten war es noch dran. Im Haus zurück rief ich laut im Hausflur:"Unser Nummernschild am Auto vorne fehlt! Der Anruferfreund hat mir das gerade erzählt und es sti-himmt."

Wieder am Telefon musste ich zugeben, dass das kein Scherz war.
Inzwischen hörte ich "meine Männer" durchs Haus poltern...

Nun begannen die Spekulationen: Seit wann es wohl weg ist, ob ich es in einem Schneehaufen verloren hätte (NEIN, denn das hätte ich gemerkt), wann wir das denn überhaupt gemerkt hätten, ob es geklaut wurde, und wenn ja, warum nur das Vordere.
Oder ob es irgendwo in Waischenfeld liegt?

Holger rief bei der Polizei an und es war klar, dass er am nächsten Tag zur "Anzeige" in die Dienststelle kommen musste. Dort wurde der Verlust polizeilich aufgenommen und wir erhielten einen Amtszettel, den wir fortan im Auto mitzuführen haben. Nach einer Wartezeit von 10 Tagen soll dann unser Kennzeichen zur Fahndung (Sachfahndung) ausgeschrieben werden, und wir müssen das KFZ komplett neu anmelden, sagte man uns.
(Geschätzte Kosten insgesamt: 100,-€) Na super!

So weit - so gut.
Der Gatte meldete inzwischen eine andere Fahndung bei mir an: Der Briefkastenschlüssel ist auch weg! Ja, sonst noch was?

Harald - hat damit aber nichts zu tun.


Schließlich waren wir zusammen im Auto  - ohne Kennzeichen, aber mit polizeilicher Verlustanzeige hinter der Scheibe - unterwegs, und unterhielten uns heimwärts wieder über das fehlende Nummernschild - ihr wisst schon, alles noch mal durchgekaut, wie man es halt so macht. Wir überlegten, was wir machen würden, wenn wir so ein Schild auf einem Parkplatz oder Schneehaufen finden würden, und ich sagte noch: "Hm, ob ich das überhaupt so wahrnehmen würde, wenn das Schild verkehrt herum wo liegen würde...", als wir auch schon in unsere Garage hineinfuhren.

Meine Sinne waren plötzlich irgendwie geschärft: Kennzeichenschild verkehrt herum.

Bei uns in der Garage fliegt nämlich seit Tochter´s Hochzeit so ein Schild "just married" herum.

Tranceartig bewegte ich  mich auf das Garagenregal- und Gerümpel zu...Hatte ich nicht am Sonntag morgen...?...das "just married"-Schild vom Boden aufgehoben und weggelegt? Oder so?

Ich griff mir das vermeintliche Schild.

"Ich hab´s, Holger. Ich hab unser KFZ-Zeichen wieder!"

Ja. Da war es. Aber warum lag es am Sonntag morgen am Boden?

"Ja, kann schon sein, dass ich mal mit Schwung in die Garage gefahren bin." ( ???)

Ja. Allmecht!

Im Schilderwald - ist alles da!


 So. Nun brauchen wir also nur noch den Briefkastenschlüssel!








Montag, 10. Dezember 2012

Weihnachtlicher Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Waischenfeld war klein und nett.
Es gab Drinnen- und Draußenstände.
Ich stand drin - und das war auch gut so.
;-)







Zwischen all den weihnachtlichen Produkten präsentierte Steffi ihre ganz besonderen Kartoffeln.

Wurzelfreund-Kartoffeln!
Natürlich habe ich  auch ein Säckchen eingesackt!

Gestern Mittag begann es dann zu schneien - und es hörte nicht mehr auf!



...und hörte nicht auf....


...und hörte nicht auf.
Hier seht ihr noch mal Steffi beim Einladen der leckeren Kartoffeln:



Der Abbau und die Heimfahrt waren wetterbedingt sehr anstrengend!
Doch weil ich ganz langsam (30 - 50 km/h) gefahren bin, bin ich auch gut zuhause angekommen.

Es ist Winter!




Freitag, 7. Dezember 2012

Ich habe Weihnachtsplätzchen ge...

...gekauft! 
Gekauft, gekauft, gekauft, nicht selbst gebacken.
Mir war danach. Einfach nicht selbstgemacht und nur beim Bäcker meines Vertrauens -
gekauft. Vorhin...als ich eh Brot und Brötchen kaufte.
So. Nun ist es raus.

Vielleicht backe ich noch mal welche selbst. Oder ich stelle einen Teig in den Kühlschrank und warte ab, was passiert.
Sind momentan nicht überall Wichtel unterwegs?
Kann sein - kann aber auch nicht sein. Gebacken wird nur mit Muße!

Wetter:
Im Garten sieht es momentan so aus:


Und im nahen Fichtelgebirge kann man bereits Skifahren -  so heißt es jedenfalls. (Hier!)
Aber ich schweife ab...
Jedenfalls kamen gestern Abend kamen zwei Wichtel angeschlichen und bauten den Schneemann in unserem Garten auf.


Am Samstag und am Sonntag (2.Advent)  ist Weihnachtsmarkt auf der Burg Waischenfeld.

Am 3. Advent bin ich auf dem Mönchshof-Weihnachtsmarkt in Kulmbach.

in Kulmbach


eingefilzte Zimtseifen


Das war das Wichtigste in Kürze - bis bald!

Montag, 3. Dezember 2012

Adventsmarkt im Burggut 2012

Hallo...ich bin auch mal wieder da...
ich habe das  lange Kulmbacher Kunsthandwerker-Adventsmarktwochenende
hinter mir. 
Es war schön, es war lang, es war erfolgreich und 
ich habe viel geredet...

Ein paar Fotos wollt ihr sehen?

Die ganze Altstadt war an diesem Wochenende ein einziger Adventsmarkt.
Ich selbst drehte nur sehr kurz mal eine Außenrunde,....

...denn ich verbrachte meine Zeit hier an meinem Stand.

So sah das meistens aus!

Hier dekorierte ich Pami´s Wand um.
Frau hat ja sonst nichts Besseres zu tun...

Zwischendurch stichelte ich mit der Filznadel auf Filzseifen herum - aber richtig weit kam ich damit nicht. Zu viele Kunden! Und, ja, ich hatte meine Brille dabei! Guckt!
Ich komme mir ja selbst immer noch seltsam vor, wenn ich mich mit Brille sehe.


So, auf geht`s: 
Während ich das Kistenchaos sortiere, 
kommt hoffentlich bald der Waschmaschinenkundendienst!
"Wir kommen zwischen 9 und 13 Uhr".
Ja, bitte, gerne!

Eine schöne Woche wünsch ich euch!