Freitag, 23. August 2013

Braucht jemand eine Zucchini? Nein?

Hallo,
ich trau mich ja kaum noch jemanden zu fragen, denn jeder hat schon und rollt mit den Augen...
Nun ja, 
was machen wir denn nun damit?


Öfter mal Zucchinikuchen, den man ja auch einfrieren kann.
Ich nehme DAS Rezept und wandle es ab: wesentlich weniger Zucker (100 g kann man gut abziehen!), oder ein anderes Süßungsmittel, Vollkornmehl, und ein paar Stückchen (so 100 g...hüstel...)Zartbitterschokolade in den Teig dazugeben. Wichtig ist auch der Zimt! Der Kuchen ist  lecker und sättigend. (Und nicht vegan. Ich mein ja nur.)

Oder wir werfen den geschnittenen Zucchini mit anderen Gemüsestückchen in die Pfanne.
Oder in den Suppentopf....Es ist die Jahreszeit der Zucchinisuppen, und hierfür braucht man kaum ein Rezept, denke ich....


...denn ein Gang durch den Garten genügt...


 Am Wochenende genieße ich es allerdings, nicht in der Küche zu stehen.
Wir haben bereits in Waischenfeld auf dem Ritterfest-Mittelaltermarkt die Zelte aufgebaut, und ich werde mich dann dort an den kulinarischen Ständen sattessen. Jawohl!


Ein schönes Wochenende wünsch ich auch Euch!





Kommentare:

  1. Bin auch voll am Konservieren....
    Viel Spass beim Riiterfest
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ich, ich, ich, ich!!!! Her mit dem Gemüse!
    Ich muss jedes einzelne Salatblatt, von Zucchini ganz zu schweigen, für teures Geld kaufen.
    Stimmt zwar nicht ganz, gestern habe ich von einer Nachbarin Klaräpfel erhalten, die heute zu Apfelmus verarbeitet wurden.

    AntwortenLöschen
  3. Zucchini? Immer her damit, gefüllt, frittiert, als Tomaten-Zucchiniauflauf,Gemüsepfannen, nur eines nicht, bitte keine Zucchinisoße per Mehlschitze, bäh!
    Grüße, bin wieder zurück!

    AntwortenLöschen
  4. Nun: Ich liefere die Zucchinis nicht extra aus. Dazu müsstet ihr mir irgendwie "in die Quere" kommen...

    AntwortenLöschen