Montag, 7. Oktober 2013

Mittelaltermarkt in Burgpreppach 2013

So, wie kam es also dazu, dass wir im kalten Oktober auf diesen 2tägigen Markt fuhren?

Die Renate Vielhuber rief mich an und lud uns ein, doch ich wollte gerade ablehnen, weil wir im Oktober nicht mehr im Verkaufszelt übernachten. Da bot sie uns ganz unkompliziert einen Übernachtungsplatz in ihrem großen Haus an. Und so machten wir uns auf den Weg...auf den ersten Preppicher Mittelaltermarkt überhaupt...

Der Baron und Baronin des alten Schlosses (und alle Preppicher und noch viel mehr) warteten gespannt auf  die Belebung ihres Schlossinnenhofes...




Hier seht ihr einen Teil der  unglaublichen Familie Vielhuber
 bei einer kurzen Lagebesprechung...
...und das ist die gute Renate, die ich dann doch mal von vorne erwischt habe....
Hier ist ihr Gewürzstand....da drin riecht es wie bei Tausendundeiner Nacht....



Tausendundein Gewürz. Tausendundzwei Tees. (Das ist nur ein Ausschnitt.)



Interessante Händler fanden sich im Hof ein.


und der Schmied sorgte für den nötigen Lagerfeuerduft...


 Das Wetter ließ allerdings die Pilze sprießen...

...aber wir sangen dagegen an:


Das und noch viel mehr gab es in Preppich.

Vielen Dank an alle Vielhubers!


Kommentare:

  1. ich liebe Gewürzstände.....und Pilze
    Die Location sieht echt schön aus......das Wetter nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Wetter gebe ich KEINEN Kommentar ab. Lieber nicht.

      Löschen