Donnerstag, 5. Dezember 2013

Auch wieder wahr...

Nikolaus-Weisheiten meiner Familie:

Sohn,14,abgeklärt:
 "Ich weiß schon, am Nikolaustag holst du Schokoladennikoläuse und Nüsse aus der Speisekammer, gibst sie in unsere Schuhe, und am Tag danach legst du das, was übrig ist, wieder in die Speisekammer."
(Ja, so ungefähr...)

-

Tochter, 26, schwanger:
"Ich hatte ja das Geld für deine verkauften Seifen noch in der Tasche, als ich zufällig auf die Idee kam, mir nun mal einen Still-BH zu kaufen. Da dachte ich mir, vielleicht spendierst du mir den?"
(Aber sicher doch, ich finde, dass das ein sehr mütterliches Nikolausgeschenk ist. Den Schokonikolaus und die Orangen dazu kannst du dir dann beim nächsten Treffen aus unserer Speisekammer holen.)


Sohn:
"Der ... (Klassenkameradin) soll ich eine Seife von dir mitbringen."
"Woher weiß die, dass ich Seifen zu verkaufen habe?" (weil: Mutter = peinlich)
"Meine Handouts riechen einfach ...immer nach Seife. Das wissen doch alle."
(Grins. Ja, der Drucker steht bei mir im "Seifenbüro".)



Nun mal was anderes:
Wie schürt ihr denn eueren Ofen an?
Wie schlichtet ihr auf, wo zündet ihr an?
Von unten nach oben? Von oben nach unten?

Seitdem der Schornsteinfeger das letzte Mal bei uns war, gab er uns einen ultimativen Tipp zum Anzünden des Holzofens: Wenn wir es genau anders herum als immer (seit Jahrzehnten!!!) täten,
 würde nichts mehr rußen und qualmen, meinte er...
Und siehe da....Es ist genau so, wie er sagt,
 und es brennt vorzüglich.

Oder wendet ihr vielleicht  diese Methode schon immer an?
Euere Erfahrungen würden mich wirklich interessieren.

So, nun stellen wir aber schnell dem Nikolaus die Stiefel vor die Tür....
Bis bald!








Kommentare:

  1. Bin grad stolz auf mich: ich feure seit ~ 3 Jahren mit "Anfeuerermodul" an (hatte nur bisher keinen so geschliffenen Ausdruck dafür :D). und außerdem musste ich grinsen: ich dachte nicht daran, woher die Tochter die Orangen holen könnte, sondern eher, wohin sie sie packen darf (wo sie doch gleich 2 neue Körbchen hat). Schade, ´dass meine Schüler keine duftenden Arbeiten abliefern (ich bin ja schon dankbar, dass kein Heft nach Zigarettenrauch stinkt). glg Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ah, mega interessant, Frau Seife... ich habe meinen soeben "falsch herum" angezündet und bin jetzt gespannt :)

    AntwortenLöschen
  3. Seit wir einen neuen Ofen haben, wende ich auch die Methode an, die Dir empfohlen wurde, nachdem ich es 30 Jahre lang a la Pfadfinder gemacht habe... Ich finde, das klappt wunderbar!

    AntwortenLöschen