Montag, 13. Januar 2014

Mit Seife duschen

Duschen mit Seife muss ich wohl doch mal zum Thema machen!

Was für mich, andere Seifensieder und wenige Liebhaber längst normal ist, ist für Otto Normalverbraucher noch ein Novum. Das verliere ich manchmal aus dem Blickwinkel, bin kurz erstaunt, wenn das Thema wieder auftaucht,  und vergesse es meistens  wieder.



Aber jetzt kommt das Thema aufs Tablett, jawohl!

Den letzten Anstupser zum Blogeintrag hier gab ein Bekannter, der meinte,  jaja, das kann er sich schon vorstellen, dass jetzt im Januar nicht mehr so viel Seifen  wie im  Dezember verkauft werden, denn erstens ist ja Weihnachten vorbei, und zweitens dauert das eben seine Zeit, bis man eine Seife durch Händewaschen aufgebraucht hat.

Er hatte es  nur im Nebensatz erwähnt, wir verfolgten weiter das Hauptthema des Gesprächs, aber ich wusste, es wird Zeit, dass ich mal was über die Verwendung von Seifen schreiben werde.



Die breite Bevölkerung duscht mit Duschgel und wäscht sich mit Waschgel oder Syndet.. Da hat die Kosmetikindustrie ganze Arbeit geleistet, wenn man Seife nur noch mit "Händewaschen" in Verbindung bringt!

Teilweise kursiert ja die Vorstellung, dass Seife "schlecht" für die Haut ist, weil sie angeblich "aggressiver" zur Haut sei und weil sie einen  hohen pH-Wert hat.

Das mit dem pH-Wert stimmt, der liegt nicht im Bereich des Säureschutzmantels der Haut, aber eben deshalb ist Seife auch so reinigend.

aus Wikipedia:
"......Später wurde das Konzept des Säureschutzmantel vor allem von der Werbeindustrie aufgegriffen und vermarktet. Synthetische Detergentien sollten den Säureschutzmantel besser „schützen“ (bzw. wieder herstellen) als die alkalischen Seifen. Viele Bestandteile des Säureschutzmantels wie Milchsäure, Harnsäure oder die Fettsäuren werden wegen ihrer guten Wasserlöslichkeit allerdings auch ohne Zuhilfenahme von Detergentien mit dem Wasser abgewaschen. Es verbreitete sich schnell die Meinung, dass bei zu intensiver und häufiger Säuberung der Haut mit (zu heißem) Wasser und Reinigungsmitteln wie z. B. Kernseife der Säureschutzmantel der Haut „zerstört“ werden kann und die Hautflora aus dem Gleichgewicht gerät. Wissenschaftliche Untersuchungen widerlegten allerdings diese weit verbreitete Meinung [5]. Eine länger anhaltende Beeinflussung des pH-Wertes der Hautoberfläche konnte auch bei längerer Anwendung von Seife nicht erreicht werden, da sich die Hautoberflächen-pH-Verschiebung bei gesunder Haut nach einer Waschung binnen weniger Stunden zurückbildet."
Quelle: Wikipedia

Nun, was heißt das im Klartext?
Man kann sich prima, ganz besonders  mit Naturseifen,  waschen und duschen.

Handgesiedete Seife ist (normalerweisde) überfettet, das heißt, sie trockent die Haut nicht aus. Die Rezepturen variieren ja nach Anwendungsbereich. So gibt es Pflegeseifen, Seifen für empfindliche Haut (wenige Zutaten, ohne Duft und Farbe), Soleseifen, Haarseifen, Peelingseifen und vieles mehr.
Ich berate da auch gern!

Es wurmt mich doch (innerlich) immer wieder, wenn ich höre "ich wasche mir nur die Hände damit". Dafür kann der Mensch, der das sagt, meist nichts, denn dahinter steckt ja die große Kosmetikindustrie.

Flüssigseife besteht übrigens zu einem Großteil aus Wasser. Das merkt man auch bei der Anwendung: das Gel flutscht schnell durch die Finger. Konserviert ist es natürlich auch. Ich will gar nicht so sehr auf diese Flüssigwaschmittel eingehen, das könnt ihr selbst hier  ansehen.... 

Seife jedenfalls braucht und hat keine Konservierung.



Und weil ja über alles schon mal geschrieben wurde, könnt ihr einen starken Beitrag über Seife  hier lesen. Bitte klickt mal rein!


Kommentare:

  1. witzig, ist genau mein Thema gerade...bin zuerst darauf gekommen nachdem ich öfter auf Beiträgen in Blogs, gestolpert bin in denen es um Haarseife ging. das möchte ich auf jeden Fall ausprobieren! mir geht dieser ganze Plastik-Verbrauch ganz schön auf die Nerven. und an mein Herz für die Natur... damit soll bei uns Schluss sein jetzt! jawoll (; Seife wird hier übrigens auch für den ganzen Körper verwendet - nicht nur zum Händewaschen (; danke für diesen Beitrag! mehr davon! (;

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wunderbare Hommage an die handgesiedete Seife ♥ und die informativen links dazu.
    Verstehen kann ich ( seit 3 Jahren ohne Duschgel etc.) die nur Händewäscher oder noch besser nur Dekoseifennutzer nicht,
    wie sagt man nur "Versuch macht kluch(g)!"
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ja, diese Gerüchte halten sich hartnäckig..Und so viele Leute nehmen Seife nur zur Dekoration..oder zum herumduften..
    Ich verstehe das auch überhaupt nicht, Duschgel und son Zeugs in Plastikflaschen gibt es soooo schrecklich lange doch noch gar nicht, daß es ganz in Vergessenheit geraten ist, daß Seife zum Waschen (und nicht nur der Hände) da ist.
    Ich nehme seit Jahren nur noch meine selbstgesiedete Seife zum Waschen, Duschen und Haarewaschen, und ernte oft leicht verstörte und ungläubige Blicke, wenn ich das erzähle!
    Danke für deinen Beitrag und die Links!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das hast Du wirklich sehr schön geschrieben! Ich freue mich ja schon, wenn eine Kundin oder Kunde eine Seife für sich selbst behält...wenn auch nur zum Händewaschen. Meine Seifchen werden hauptsächlich zum Verschenken gekauft. Glücklicherweise benötigt man das ganze Jahr eine kleine " Nettigkeit " zum Mitbringen. Ich verwende aber auch hauptsächlich meine Duschcreme mit Lieblingsduft oder eine Duschbutter.

    Liebes Grüßle
    Luna

    AntwortenLöschen
  5. Gine, Super Beitrag...und der Link bach Berlin ist ein richtig Guter....

    AntwortenLöschen
  6. Ach du sprichst mir aus dem Herzen. Gerade wenn man auf Märkten unterwegs ist, fühlt man sich schon fast wie ein Missionar und schaut oft in erstaunte Augen und ungläubige Gesichter "...geht das denn wirklich?" Und dann die Freude wenns wieder einer mehr ausprobiert und begeistert ist. In diesem Sinne: Wir haben noch gut zu tun. LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. Bis vor kurzem gehörte ich auch noch zu den Flüssigseifenduschern. Doch aus Ermanglung derselben griff ich auf das gute (neue) Stück zurück und ich bin total begeistert, dank Deiner. Ich werde auch dabei bleiben, Duschgel kommt mir nicht mehr ins Haus. Der Link ist sehr informativ und bestärkt mich nur.
    Was ich übrigens sehr interessant finde : Kürzlich berichtete ich ja mal von der Mäuseplage hier in diesem alten Haus und dass diese alle Palmoli...eseife, welche zwischen der hauseigenen Wäsche lag, angefressen hatten. Ganz erschrocken habe ich sofort den Bestand aus Deiner Produktion überprüft, aber siehe da, die wurde nicht angerührt. Zum Fressen zu schade, haben sie wohl gedacht und da sind wir ausnahmsweise mal einer Meinung *lach*. Was in der Industrieseife wohl drin ist, was sie so schmackhaft macht ?
    Liebe Grüße zu Dir
    von Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Die Mäuse verschmähten MEINE Seife?
      Wie soll ich das verstehen? - versteh ich nicht.

      Löschen
    2. Sie haben sie nicht verschmäht, das siehst Du falsch. Sie haben sie als was ganz besonderes geachtet, jawoll !!

      Löschen