Mittwoch, 6. August 2014

Reichhaltiger Garten im August

Momentaufnahmen
von unten:


und von oben:

...nicht im Bild:
 die wahren Mengen, die Bohnen, die Wühlmäuse, der Geruch der Brennesseljauche, die Schnecken, das Durcheinander (hoffe ich jedenfalls)

Ach, und das Gras ist schon wieder so hoch!

...mit krautigen Grüßen!

Kommentare:

  1. Ja, Ernte und Verarbeitung ist toll. Abeer es ist doch auch viel Arbeit, bis man ernten kann.

    Gott sei Dank gibt unser Garten das nicht her. Ich habe eine Tomatenpflanze und Basilikum. Das reicht. Der Rest wird bei regionalen Anbietern dazugekauft.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das siehst du völlig richtig, Dagmar,
      der Garten macht Arbeit.
      Bin bestimmt täglich 1,5 Std im Garten, nur Routinedinge (gießen etc) tun, bevor ich
      in meine Seifenwerkstatt verschwinde.
      Es ist grad viel zu tun.

      Löschen
  2. Nach drei Wochen als Aushilfs-Gärtnerin weiss ich sehr genau, worum es hier geht. Und wie viel Arbeit hinter allem steckt. Und wer und was einem da reinpfuschen kann.

    AntwortenLöschen