Samstag, 28. Juni 2014

Die Jugend von heute...

"Was macht eigentlich der Sohn,  den ich schon lange nicht mehr zu Gesicht bekam?"
dachte ich,
 und fahndete im "Maschinenraum" (früher hieß der Raum "Büro") nach ihm.
Dort bot sich mir folgendes Bild: Der Sohn vorm PC. 
Ich staunte nicht schlecht...


"Was ... äh...machst du da eigentlich?"

Stolz zählte er auf:
" Ich lerne Vokabeln (ein Buch lag vor ihm),
schaue Stargate,
bin in Facebook,
spiele Minecraft,
bin in Ogame,
und in Teamspeak,
arbeite an unserem IT-Projekt (für die Schule!),
und höre Musik (spotify)"

Da war ich aber sehr beeindruckt.

"Ja, das ist Multitasking, Mama!" grinste er mich an.
Und: "Soll ich dir mal helfen, deinen Computer zu ordnen?"

Ähm ja, vielleicht später...

Und ja, es ist der gleiche Junge, 
der 9 Tage lang (komplett offline und ohne Handy) 
mit Spaß durch die Alpen gewandert ist.

Das Schubladen-Denken könnt ihr vergessen!

(Ich darf das bloggen. Er hat extra für mich die Situation nachgestellt und das Screenshot erstellt.)


 Ich finde das...bemerkenswert.

Als Nachhilfe-Buch für verwirrte Eltern empfehle ich nach wie vor

Samstag, 21. Juni 2014

Alpen

Jaa, die Männer sind wieder da 
und haben einen Rucksack voller Erlebnisse mitgebracht!
Schön wäre es, wenn ein Klick aufs Bild zum bebilderten Erlebnisbericht führen würde.
Nun ja...Ähm...später vielleicht ...oder gar nicht...
...Seufz...

...dann werden es also wieder "nur" unsere Gartenfotos sein:

Aber... seid ihr eigentlich noch da, liebe Leser/innen?
Mal sehen...
Ja, sicher kann ich die Klickzahlen intern sehen...
Trotzdem locke ich Euch jetzt mal:
Unter allen Kommentierenden verlose ich eine Lavendelseife.
Sollten sich wider Erwarten mehr als 10 Kommentare hier einfinden,
lege ich eine zweite Lavendelseife  in den Lostopf.
(Auslosung am 1. Juli um 10 Uhr)

Na?
Fällt Euch was ein zu Alpen, Via Claudia, Wanderschuhe, Garten oder Lavendel?
(Alpenkommentare zähle ich übrigens doppelt!)
Ist noch jemand da?

Dann mal los...


24.06.2014 - notwendiger Nachtrag:
Hach! Natürlich sind sie nicht "rückwärts" gegangen, sie sind den Weg andersherum, von Süd nach Nord, in Richtung ihrer Heimat, also nicht in der oft beschriebenen Richtung, gelaufen. Ich denke aber, die meisten haben mich verstanden? Gell, D...?

Gartenfoto- Legende:
Schwarze Tomate, lila Kartoffelblüte
Zucchiniblüte, Gurke auf Küchenspüle.



Freitag, 20. Juni 2014

Der Juni...

Der Juni
ist sehr ereignisreich und bunt...
Ich nehme mich mal kurz aus dem Gewimmel heraus, trete einen Schritt zurück,
und lehne mich mal aus dem Dachbodenfenster (Westen).

...und aus dem Schlafzimmerfenster (Süden)...

...wieder aus dem anderen Dachbodenfenster (Osten)


Manches bleibt in diesen Tagen länger liegen....

...und fast immer schaffe ich weniger, als ich mir vorgenommen habe.
 Aber das, was übrig bleibt, ist sowieso das Unwichtigere...Ähm...denk ich mal...


Übrigens war ich jetzt 9 Tage lang Strohwitwe: 
"Meine Männer" (Ehegatte, Lieblingssohn und dessen Freund) wander(te)n seit vorletzten Mittwoch 
einen Teil der Via Claudia Augusta von Meran aus rückwärts bis Füssen.
"Normalerweise" bewegt  man sich wohl von Nord nach Süd, aber sie fingen in Meran an.
(Ohne Vorausbuchung übernachteten sie in: 
Kastellbell, Laas, Burgeis, Nauders, Ried, Wenns, Nassereith, Lermoos)
Mir hier daheim blieb nur das Internet...
Täglich bekam ich abends SMS und Kurzanruf. Spannend!


Heute Abend (oder Nacht?)  werden sie in Füssen in den Zug steigen und zurückfahren!
 Meine Helden mit den Blasen an den Füßen...
Heute! Ich freu mich!
(Ich weiß nicht, ob ich über ihre Rückkehr was bloggen darf...würde ich ja gerne... aber ihr wisst schon...)

So, dann werd ich mal...das Wichtigste zuerst machen...
was immer das sein mag...

Bye-bye...





Montag, 16. Juni 2014

Rosentage in Hollfeld 2014

Hier sind ein paar Eindrücke der 
Rosen-, Kunst- und Gartentage...
Das Thema war ja "Alice im Wunderland"...
Diesem Drachen winkte ich mehrmals täglich zu...
...und Rosen gab es natürlich in Hülle und Fülle...
Am Marktstand hatte ich trotz allem noch genügend Zeit, Seifen einzufilzen.
Ich stichelte zum Beispiel um die Mangoseife herum...

Am Samstag war es unerwartet kalt, ich fror!
Mein Zelt stand im wunderbaren Baumschatten und ich bibberte vor mich hin.
Eine Woche vorher (auf Crana Historica) war hier noch Saharaklima, und nun das.

Ja, das mit dem Wetter ist schon nicht so einfach...

Hier gibt es auch noch Fotos...

So! Nun werde ich hier mal meine privaten Rosen-, Kunst- und Gartentage
veranstalten. Diese fallen diesmal auch gleichzeitig auf die 
Rasenmäher-, Aufräum- und Gemüsetage.
Hier wächst mir nämlich alles über den Kopf. 
Erste Gurken habe ich auch schon geerntet, ohne dies hier zu bloggen!

...ich geh dann mal...
(mich) sortieren...

Bis bald...







Dienstag, 10. Juni 2014

Crana Historica 2014

Unglaublich, welche Temperaturen der Mensch so aushält:
Wir sind doch eine recht anpassungsfähige Spezies...

Bei Temperaturen über 30°C genossen wir das diesjährige Crana Historica.

Ich habe ein paar unserer Fotos für euch herausgepickt:

Hier seht ihr zuerst unseren Standplatz - das weiße und das rote Zelt...
...von außen...


...und von innen...
Alle Mann im Schatten...

Da wurde schon genau hingesehen, was der Sarwürker da macht!

Bin ich nun im äußeren oder im inneren Wallgraben, und wie komme ich zurück?
Das Burggelände erscheint manchmal unübersichtlich. Aber wir kennen uns natürlich schon aus...




Ja, es war heiß....


HIER gibt es weitere Fotos...

Ich geh mich mal sortieren...

Nachtrag:
Ahh...
Ich bekam gerade ein Foto zugesteckt, auf dem ich auch mal zu sehen bin:
Hier unternehme ich bei 36°C einen Ausflug zum Klo durch das Gelände.
- Freiwillig bewegte sich nämlich niemand mehr -


So. Nun wasche und krame ich immer noch herum -
denn am Wochenende ist bereits der nächste Markt!
Das erzähle ich euch morgen...
Bye-bye...






Montag, 2. Juni 2014

Geburtstagswetter

Schön war es gestern.
Leider darf ich euch (fast) keines der grandiosen Fotos zeigen.
Nur dieses, weil kein Mensch und keine Bratwurst mehr
drauf zu sehen ist...


Man erkennt immerhin das Geburtstagswetter!




Sonntag, 1. Juni 2014

Happy Fünfzehn

Natürlich akzeptiere ich das, wenn er nicht will, dass ich über ihn blogge.
Logisch. Obwohl ich so schöne Dinge zu sagen wüsste über die letzten 15 Jahre...oder auch nur das letzte Jahr...
Da könnte ich glatt zu einer fantastischen Rede ansetzen....
Aber...nein...mach ich nicht...

Allerdings kann ich euch den Kuchen zeigen:
Gedacht hatte ich mir, dass der braune Teig die Zahl zeigt, aber
die "Fünf" ist dann irgendwie versunken, und so musste ich ein bisschen restaurieren...







Heute ist also der 15. Geburtstag mit allem Drum und Dran!
Happy birthday!