Donnerstag, 31. Dezember 2015

Guten Rutsch und neues Jahr!

Die Zeit "zwischen den Jahren" mag ich schon.

Der Weihnachtsstress hat sich in Freude verwandelt und es findet sich Zeit zum Ausruhen und Nachdenken.

Termindruck ist quasi nicht vorhanden, es ist ein bisschen so, als ob man nun machen könnte, was man wollte. Und es ergibt sich in diesen Tagen oft, dass man Freunde treffen kann, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Eine schöne Zeit also.

Und Silvester fühlt sich ja auch irgendwie so an, als ob man das alte Jahr nun aufgeräumt hat und frisch im neuen Jahr anfangen kann. Ein bisschen.

 

Ich wünsche meinen Lesern eine gelungene Silvesternacht, einen guten Rutsch, 

und ein glückliches, gesundes neues Jahr! Prosit 2016!

Das ist mit Seifenschaum der Teebaumöl-Haarseife "geschrieben", die zufällig bei mir am Waschbecken liegt.

Ich freue mich aufs neue Seifenjahr!



Montag, 28. Dezember 2015

Der Korb. Am 24.12.

Kennt ihr diese unlogischen Lachflashs?

Wo man sich wegen einer dusseligen Begebenheit einfach am Boden kringelt vor Lachen?                                                                                                 

  Bei dem alle Außenstehenden gar nicht wissen, was nun los ist? Ja, kennt ihr, gell?

So eine erfrischende Situation hatten wir plötzlich am Heiligen Abend. Und das kam ungefähr so:  Mit einigen Verwandten verbrachten wir Weihnachten bei der Tochterfamilie.(Das war sehr schön.) Nach dem Abendessen räumten alle miteinander den Tisch wieder ab und halfen, die Reste in die Küche zu tragen. 

Auch ich trug gerade irgendwas und bog um die Ecke in die Küche. Dort sah ich, wie sich die Tochter und ihre Schwiegermutter  intensiv und mit viel aufgeregetem Gerede über meinen Korb beugten. Sofort ging das Geschnattere weiter: " Das tut mir echt leid", "Das hab ich nicht gewollt", "Das ist jetzt so passiert", "Sie wollte doch nur die Dose hier fest zuklicken, und dabei ist das abgerutscht..." hörte ich und sah ein hektisches Ausräumen und Wischen in meinem Korb.

Ich trat näher.

 

Mein Korbinhalt war übergossen mit dem ziemlich großen Rest der vom Schwiegersohn eingelegten Auberginen!!! (Olivenöl, Balsamessig und Knoblauch)

Hier seht ihr den Korb, wie er ungefähr aussah, bevor die Soße darüber kam: Könnt ihr euch vorstellen, wie das mit den eingelegten Auberginen aussah?

 

Dinge wurden eiligst aus dem Korb gehoben, Lappen und Küchenrolle ausgebreitet, Geschenke gerettet... Wir alle arbeiten schnell an  der Trockenlegung. Der Schwiegersohn sagte "...meine schönen Auberginen..."

Alle redeten durcheinenander "Wie krieg ich das Zeug und den Korb wieder sauber?", "Am Wäschtrockner läuft auch Soße runter", "Den Korb kannst du komplett auseinandernehmen und den Stoff waschen", "Das hab ich noch nie gemacht", "Mei Muddi, das tut mir echt leid" und so weiter.

Wir lagen am Boden vor Lachen. Es war irrwitzig schön, herrlich befreiend, köstlich unlogisch und eine schöne Sauerei.

So unverhoffte Pannen können echt "glücklich" machen! Was habt ihr Lustiges erlebt?

 



Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Weihnachtsgrüße

 

 

Es gibt ja viele Tipps und Tricks, wie man die "besinnliche" Vorweihnachtszeit am besten stressfrei überstehen kann, aber irgendwie kam auch bei mir am Ende immer mehr Unruhe auf. Um mich herum wurde es immer hektischer, die Lichterketten  und ich  blinkten nervös auf, und meine Termin- und Erledigungszettel wurden erst mal nicht kürzer. So war das nicht geplant...

Aber nun 

kehrt am Nachmittag des 23.12. doch Ruhe und Vorfreude ein.

Allen lieben Blogleser(inne)n und Freund(inn)en 

wünsche ich einen wunderbar familiären und entspannten 

heiligen Abend und friedliche Weihnachtsfeiertage!


Sonntag, 20. Dezember 2015

4. Advent

Irgendwie kann ich nicht anders...

Hier kommt mein Foto das Tages:

 

Weihnachtlich ist es erst in der Dunkelheit...



Mittwoch, 16. Dezember 2015

Alltag in der Vorweihnachtszeit...

  Beiläufige Handyfotos vom 15.12.2015

"Oh, zwei große Sterne - da muss ich gleich mal dran rütteln..."

...Sterne gibt es auch in den kleinen Gassen...

Seht ihr den großen Adventskranz?

Echtes Krippenleben eben.

Montag, 14. Dezember 2015

Mönchshof-Weihnachtsmarkt 2015

Es war wieder schön auf dem Mönchhof-Weihnachtsmarkt gestern:

Meine paar Handyfotos fassen nicht im Geringsten zusammen, was es dort alles zu sehen gab!

Nach dem Aufbau sah es so bei mir aus.

Ich war froh, dass Holger mit dabei war, denn ab Mittag war dann viel los.

Das Foto täuscht jetzt...es war kaum Zeit für Muße...

Ein Bild aus dem Gewimmel...

Wir hatten allerliebsten Besuch...♥...

...und haben selbst einiges eingekauft...

Hier ist eine Fotogalerie. 

Eine spannungsarme letzte Adventswoche wünsche ich Euch allen!

(Ich habe noch zu tun...)

 



Freitag, 11. Dezember 2015

Vegane Weihnachtsplätzchen

Jetzt im Dezember haben wir ein neues Motto:

Dieses Jahr gibt es bei uns ausschließlich vegane Weihnachtsplätzchen.

"Allmächd, warum denn?"

Weil es uns Spaß macht und schmeckt.

Und weil es irgendwie eine Herausforderung ist: Denn nicht jedes "veganisierte" Rezept schmeckt wirklich gut, das geben wir zu. Es gehört wohl ein wenig mehr dazu, als die Fette und das Ei irgendwie zu ersetzen.

So ist es nach unserer Erfahrung nicht zu empfehlen, Vanillekipferl vegan zu backen: Dieses Rezept lebt wohl von der Butter!

Bei anderen Rezepturen erleben wir allerdings große Bereicherung.

Da der Mann auch vom Backwahn erfasst ist, haben wir bereits ein stattliches Sortiment zusammen.

Hier der Überblick:

1. vegane Nussplätzchen ( Internet-Rezept, abgeändert)

2. Biscotti all ólio di olivia

3. Schokoplätzchen (konventionelles Rezept erfolgrich umgebaut)

4.Vanillekipferl (konventionelles Rezept unbefriedigend veganisiert)

5. Kokosmakronen, veganisiertes Rezept

6.Vegane Schoko-Rosinen-Haferflocken-Kekse. Ein Traum!

7. Nicht mehr nachvollziehbar.... 

 (Wir sind keine Veganer. Wir probieren nur manchmal was aus.)

 

Was backt ihr so?

Wie steht ihr zu veganen Keksen?

 



Montag, 7. Dezember 2015

Weihnachtsmarkt in Waischenfeld 2015

Auch die neuen Örtlichkeiten des Waischenfelder Weihnachtsmarktes 

waren sehr stimmungsvoll; vor allen Dingen im Außenbereich.

Aber guckt selbst: Vor Marktbeginn bin ich schnell einmal herumgeschlendert.


Hier seht ihr Waischenfelds  neues Stadtparkett mit dem Wahrzeichen im Hintergrund, dem Turm.

(Der Turm nennt sich "Steinerner Beutel")



...und die andere Seite mit dem großen Weihnachtsbaum...



Hier stand eine kleine Bühne für allerlei Weihnachtszauberei.



...dazwischen sah ich schon mal das Christkind herumhuschen. "Bitte lächeln" bat ich, und sie tat es.♥



In den Räumen des Pfarrheimes durfte ich zwei Tische mit Seifen und Badeköstlichkeiten belegen.

Rechts vorne sieht man ein Stück meiner Verkaufsfläche.



Das sind Beispiele für die  wunderbaren Töpfersachen von Brigitte Eckert aus dem Ahorntal, 

die mit mir im Raum stand.



Fast hätte ich den Eingang zum "Baderhaus" nicht gefunden:

Auch dort gab es schöne Dinge....


Dies sind nur wenige Eindrücke, die ich für Euch

schnell mit der Handykamera eingefangen habe.








Freitag, 4. Dezember 2015

Kurz vor Weihnachten bei der Seifenfrau...

...wird an individuellen Wünchen gefeilt äh gefilzt...

Ich halte das kurz mal fest:


Wollige Filzgrüße

von der Seifenfrau!

Montag, 30. November 2015

Das 1. Adventswochenende in Kulmbach (2015)

Es war ein langes, buntes, wimmeliges Adventswochenende 

in Kulmbachs Altstadt.

Und ich stand mittendrin im Geschehen.

Ohne großen Plan habe ich ein paar Handyfotos geschossen:

In der Waaggasse:

 

 

Trocken, sicher und nett stand ich mit meinen Seifen im Burggut, zusammen mit Pami, dem Herrn Waldmann und den Nähmuttis.

 

 Draußen in den Gässchen war auch viel los.

Im Bild seht ihr oben Wolfgang, den Schmied,

und unten eine Frau Filzlaus. (Es sind eigentlich zwei...)

Am Samstag schneite es sogar ein bisschen...

Schön war es. 

Hier ist noch ein Link zu einer Bildergalerie der Altstadt.



Mittwoch, 25. November 2015

Vorzeichen

Da geht was vor sich... in der Stadt...
Die Enkeline ahnt wohl was...

Sie guckt und guckt...Wohin sie schaut? Seht selbst:


Diese beiden Handyfotos konnte ich  gerade noch machen, bevor sie aus dem Wagen "Raus" wollte.
Danach war es vorbei mit dem ruhigen Stadtbummel...
...Hummel...

Sonntag, 22. November 2015

Adventsstimmung?

Nun, ich taste mich langsam ran, an besagte Stimmung.

Immerhin lagen heute morgen 5 Millimeter Schnee!

Dann spazierte ich nachmittags zur Adventsausstellung ins Kasendorfer Blumenlädchen.

Unterwegs kam ich an der (ganzjährigen) lebenden Krippe vorbei,

und es gab wieder verheißungsvollen Schneeregen:

 


Wieder daheim, kam ich auf die Idee, ein veganes Plätzchenrezept zu suchen und zu backen.

Diese cholesterinarme Variante schmeckt tatsächlich besser als sie beim Backen riecht.

Es sind Nußplätzchen und sie munden köstlich! Auch ohne Butter.

 

 

Die Oblaten sind vielleicht etwas groß, aber ich dachte,  der Teig läuft weiter auseinander...

 

Jetzt schneit es gerade dicke Flocken. Endlich!

Ich werde morgen die Weihnachtsgeraffelkiste noch vom Dachboden herunterholen,

und mal sehen, was sich dekomäßig noch machen lässt.

 

Das wird schon noch, mit dem Advent.

Wie sieht es bei Euch aus?

 






Dienstag, 17. November 2015

Novembergarten

"Gemüsegarten umgraben" stand auf meiner Prioritätenliste schon drauf, allerdings ist dieser Punkt nie bis nach oben zum Durchstreichen gewandert, weil sich immer anderer Kram dazwischengeschoben hat: Ihr kennt das ja sicher mit den Listen von Dingen, die man abarbeiten will?

Bei sonnigem Wetter gestern drängelte sich der Gemüsegarten allerdings vor:

Recht hatte er....

Hier seht ihr einen Teil des "Ackers",

rechts vorne im Bild noch einen Rest unserer köstlichen Möhren,

und die weiße Flagge in der Bildmitte ist mein Halstuch,

das ich mir vom Leib reißen musste:

Umgraben wärmt nämlich.

Vor allem bei Lehmboden...

Zufällig gab es gestern dann auch noch Möhrensalat:

 

Und weil es so schön war,

hab ich einmal links und einmal rechts übern Gartenzaum fotografiert:

 

 Guckt...

Gut, ich denke, ich habe schon öfters Fotos von hier gezeigt.

Aber mir gefiel es eben.

Heute ist richtiges Novemberwetter:

Grau und regnerisch. Ganz anders.

Eine schöne Woche wünsche ich Euch!

Freitag, 13. November 2015

Countdown des Seifenchristkinds...

Der Countdown läuft.

Hier sind noch einige wenige Dinge vor den Weihnachtsmärkten abzuarbeiten, 

bevor  die Reiferegale meiner Seifen (für dieses Jahr) leer sind.

Dann ist quasi alles "eingetütet" und startklar für den Nikolaus und das Christkind.

Ich kann das Ende sehen!  Yes!

Ganz besonders freut es mich, dass es die neue Brennnessel-Haarseife noch vor dem 1. Advent durch die 

Genehmigungsinstanzen schaffen wird: Sie wird mit gemahlenen Brennnesselblättern hergestellt, wofür ich 

Zertifikate habe: Das ist fast so gut wie mit eigens im Garten gesammelten Brennnesseln! Aber das muss halt so sein. Und ihr könnt mir glauben, dass sie wunderbar erdig und gesund riecht und aussieht.

Ein "happy Träumchen" für Haar und Haut!

(Ja: Natürlich ist das mit der Brennnessel-Patchouli-Haarseife Geschmackssache - :-) - die ist schon sehr speziell...)

Mittwoch, 4. November 2015

Seifenfrau-Weihnachtsseifen-Werkstatt-Fotos

In drei Wochen ist der 1. Advent

und das spüre ich in meiner kleinen Seifenmanufaktur deutlich.

 

Hier könnte ich nun meinen berühmten Satz "Ich werde hinten und vorne nicht fertig" 

sinngemäß platzieren, aber da ich den Satz so oft verwende, mache ich das nicht.

 

Hier sind in paar Fotos

aus der Vorweihnachtsproduktion:

Einiges davon ist im Shop zu finden,

einiges sind Aufträge.

So, ich geh dann mal weitermachen...

Sonntag, 1. November 2015

Wäre gewesen.

In letzter Zeit:  Hören wir im Auto mal wieder alle (alten) CDs durch,

 sind wieder mal höchst begeistert von den wise guys,

und reden so rum,

 dass wir gern mal in ein Konzert gehen würden, wenn die Jungs mal in der Nähe sind.

Ja, das würden wir echt machen.

----------------------------------------------

 

Gestern Mittag: 

Vom Küchenfenster der Tochterfamilie blickt man auf den Künstlereingang der Bayreuther Stadthalle,

ich gucke also nebenbei so raus

  und sehe DAS:

 

"Läuft bei euch". Ach ja....

 Ich bin ziemlich aufgeregt, mache sofort  Handyfotos und informiere den Rest der Familie.

Die Tochter sagt derweil, ja, das hätte sie schon gewusst, aber sie ahnte nicht, wie wichtig das für uns wäre.

Und wir sollen doch versuchen, heute Abend noch reinzukommen.

Sehr witzig. Das Internet sagt eh, dass die Veranstaltung ausverkauft ist.

Nun. Das wäre halt schön GEWESEN.

...dann halt nicht.