Sonntag, 3. Mai 2015

Gern gelesen

Heute ist ein regnerischer Sonntag ohne Termine:
Da mach ich mich doch endlich mal über das Katalogisieren meiner gelesenen Bücher.
In diese Rubrik kommen bei mir nur ganz durchgelesene Bücher.
(Ganz oder gar nicht sozusagen.)


Den Krimi, den die "Mutter" von Harry Potter geschrieben hat, musste ich natürlich auch lesen!
Aufgehängt am plötzlichen Tod von Barry Fairbrother, wird die dichte, verwobene Story um die Kleinstadt Pagford detailreich aufgewickelt. Soziale Konflikte und allerlei Geheimnisse kommen dabei ans Tageslicht. 
Ich bin richtig ins Buch hineingekrochen, und sage: "Spannend und empfehlenswert."

Damit ist der pubertierende Nachwuchs gemeint.
Köstlich, ein Genuss, das Lesevergnügen war viel zu schnell vorbei! Lesen!
Ja, sie ist nun mal die Grande Dame der bittersüßen deutschen Krimilandschaft...

Warum nicht mal den
Hierzu gibt es sehr unterschiedliche Rezensionen im Netz zu finden.(Aber gibt es die nicht immer?)
Mir hat er gefallen. Ein Sylt-Krimi.

Und dann kam der Punkt, an dem ich "nichts" mehr zu lesen hatte, und ich wühlte meinen (ungelesenen)
Bücherstapel (den SUB) durch. Halbherzig nahm ich eine ehemalige Schullektüre des Sohnes in die Hand, die ich doch auch irgendwann mal lesen wollte:
Das hat mich dann doch sehr beeindruckt.Und ich sage Euch: Lest es! Unbedingt.

Vom Schwiegersohn wollte ich mir "Das fünfte Glas" von Helmut Vorndran ausleihen, aber er gab mir gleich das Vorgängerbuch "Drei Eichen" mit, ich sags gleich, diese beiden Bücher sollten also zusammen und nacheinander gelesen werden. (Gut so, Schwiegertiger?) Beim Lesen des ersten Bandes merkte ich zwar, dass ich das schon irgendwann mal gelesen hatte   -  aber das machte trotzdem Spaß, denn es folgte ja noch der 2. Band.
Helmut Vorndran ist immer empfehlenswert
Er ist Franke. Fei werglich.

Ihr neuester Kriminalroman. Ich steh ja auf Anne Holt. Mir hat es Spaß gemacht.

Und auch im nächsten Buch bin ich schon wieder "drin" - 
davon erzähle ich aber im nächsten Bücherstapel.

...nö, das war am 2.5.!


...einen gemütlichen Sonntag
wünsche ich...


Kommentare:

  1. Danke,
    Nun hab ich doch Grund den Rowling-Krimi in die Hand zu nehmen!

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich habe mir heute meine Bücher vorgenommen
    und sie katalogisiert. Eine Arbeit, die ich immer wieder
    gern machen. Allerdings vergißt man oft Raum und Zeit.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der gestreifte Pyjama steht auch schon sehr lange auf meiner Tapetenrolle!

    AntwortenLöschen