Dienstag, 25. August 2015

Wandern in der Region. Fränkische Schweiz.

Gleich am nächsten Tag haben wir die Gelegenheit noch einmal beim Schopfe gepackt,

und sind mit dem Auto nach Pottenstein gefahren, um von dort aus wieder eine kleine Wanderung

zu unternehmen.


Startpunkt war der Wanderparkplatz Weihersbachtal.

Von dort ging es los in Richtung Felsenbad, Sommerrodelbahn und und Schöngrundsee...


Der Weg war hübsch.

Wir passierten auch den Eingang der Teufelshöhle.


Nachdem wir alle touristischen Attraktionen  ignoriert und hinter uns gelassen hatten,

überquerten wir die B 470, um einem schmalen, steilen Pfad in den felsigen Wald zu folgen...

Das war wildromatisch.


Auf der Höhe erreichten wir schließlich die Ortschaft Elbersberg,

durchquerten und umrundeten sie  irgendwie...

Die Landschaft ist wunderschön!


Mitten auf dem Weg ragt dann plötzlich ein seltsames Gebilde in die Luft:

Die Himmelsleiter...


Am besten folgt ihr mal dem Link hier:

 Himmelsleiter

 

Die Wanderung ging weiter, es war eigentlich nie langweilig.

 

 Ich mag ja Labyrinthe.

Also... kurz über das Leben meditiert, und

weitergelaufen...

kurz orientiert...

Aber mit unserem Wanderführerbuch (hintere Hosentasche) war das eh kein Problem...

(Dies war die Wanderung Nr. 22 im Kompass Wanderführer "Fränkische Schweiz",

leichte Wanderung, 9 km, 130 Höhenmeter, 2,5 Stunden reine Gehzeit. Steht da geschrieben.)




 Zwei (kleine) Wanderungen in zwei Tagen.

Das hat uns echt gut getan.

(Leider habe ich nur Handyfotos für euch, aber es kommt wohl rüber, dass die Wanderung empfehlenswert ist?)





Kommentare:

  1. Oh, nach Pottenstein fahren wir auch! Ich habe dort schon als Kind geurlaubt und kann mich sehr sehr gut an das Felsenbad erinneren. Dort waren die Wände grün und glitschig *bärgs*. In der Teufelshöhle waren wir Touris schon mehrfach. Der Mann wird das Terrain mit dem Mountainbike erkunden. Für mich ist das nichts, bergauf, näh.

    Die Gegend ist einfach traumhaft. Und wenn der Franke Gößweinstein sagt, dann hört sich das ungefähr so an: Gesswaastaa.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Fränkische Schweiz ist wunderschön, Heimat, aber mancherorts auch sehr touristisch.
      Mit dem Mountainbike stelle ich mir das himmlisch vor! Es geht ja auch manchmal bergab.
      Downhill.
      Egal, was der Franke sagt, es ist Poesie.
      Oder zum Kaputtlachen...
      ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Schön was ihr erlebt habt in den zwei Tagen .. sieht toll aus!
    Ein total andere Gegend wie bei mir an der Nordseeküste!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Ganz anders.
      Aber jede Gegend hat ihren Reiz...

      Löschen
  3. Klasse, das ist eine gute Empfehlung. Handyphotos hin oder her, meine sind auch nicht immer gut.
    Ich mag Labyrinthe auch, wir hätten hier eines am Kloster, leider verboten, weil privat.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ehrlich: Wirklich viel Schweizerisches kann ich an eurer Wanderung nicht entdecken. Aber schön muss es gewesen sein. Hätte mir auch gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh ja, Bea,
      war ja klar, dass du als Schweizerin die "Fränkische Schweiz" verwunderlich findest...
      An euch und euere Wanderungen kommen wir natürlich nicht ran...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Eine wunderschöne Gegend. Ich kenne das Felsenbad noch als es geschlossen und eine Ruine war. Es gab da wohl eine Bürgerinitiative die dafür gekämpft hat, dass es wieder hergerichtet und in Betrieb genommen wird und ich habe mich gefreut als ich mitbekommen hab, dass das tatsächlich geklappt hat. Wir waren schon länger nicht mehr in der Fränkischen Schweiz aber da ist es wirklich traumhaft. Einen schönen Markt wünsche ich Dir für das kommende WE.
    GlG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Der nächste Markt findet ja auch in der "Fränkischen" statt,
      den könnte mancher Besucher auch in eine Wanderung integrieren.

      Und das Felsenbad ist echt klasse!

      Richtest du bitte liebe Grüße auch an Ulli aus, die ja dieses Jahr nicht in Wunsiedel war!
      Oder kommt sie nach Waischenfeld?

      Sonnengrüße!

      Löschen