Montag, 14. September 2015

Der Genusswelten-Markt in Wurzbach 2015

Gestern sind wir früh aufgestanden, um mit dem Marktgeraffel von Bayern

nach Thüringen zu fahren. Nach 100 Kilometern waren wir in einer anderen

Welt  Gegend:

 

Andere Berge (ja, das ist relativ) , größere Felder, andere Erde,

 viel dunkler Schiefer, andere Architektur.

In Wurzbach, im tiefen Tal, tauchte dann die Gießerei Heinrichshütte auf.

Dort machten sich alle hurtig an den Aufbau für die "Genusswelten".

  Auch der Dialekt ist hier anders als bei uns...

Die Gießerei, die heute noch  in Betrieb ist 

(heute ist es eine Aluminiumgießerei, früher wurde Eisen gegossen),

 bot interessante Einblicke....

Keine Ahnung, was das ist...oder war.

....hier hatte ich schon eher eine Ahnung:

In der alten Werkshalle gab es (Gieß-Vor)führungen und eine Dampfmaschine zu bestaunen.

Und im Innenhof  boten verschiedene Hersteller Genuss-Waren an:

Käse, Öle, Essig, Gewürzsalze und Pralinen.

(Töpferwaren und  Blumengestecke.)

Und ich natürlich die duftenden Genuss-Seifen...

Der relativ kleine Innenhof der Gießerei war gut besucht!

 

 

Was uns doch gestört hat, war die laute Musik, die ein "DJ" mit großen Boxen über den kleinen Innenhof schallen ließ...

Zu allem Überfluss waren das auch noch Schlager,  wie auf dem Oktoberfest. 

"Komm, hol das Lasso raus...? Nun ja. 

Aber das ist wohl Geschmackssache?

Insgesamt war es schon ganz nett.

 



Kommentare:

  1. Du Liebe,
    das war ein kleiner, aber feiner Markt. Es ist doch immer wieder schön, wenn die Bemühungen nicht
    umsonst sind und man Anklang findet. Die laute Musik empfinde ich auch immer als störend.
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Diese alte Gießerei, die Werkhalle - das sieht spannend aus! Davon abgesehen hoffe ich, der Markt war auch erfolgreich.
    Viele Grüße sendet dir
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Ganz nett klingt nicht so vielversprechend. Laute Beschallung mit Musik, die ich nicht mag, ist auch nichts. Hauptsache, du hattest eine gute Zeit. Habt ihr hoffentlich ein Geschäft gemacht?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Solche alten Gerätschaften fotografiere ich auch immer gern - tolles Bild.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen