Dienstag, 17. November 2015

Novembergarten

"Gemüsegarten umgraben" stand auf meiner Prioritätenliste schon drauf, allerdings ist dieser Punkt nie bis nach oben zum Durchstreichen gewandert, weil sich immer anderer Kram dazwischengeschoben hat: Ihr kennt das ja sicher mit den Listen von Dingen, die man abarbeiten will?

Bei sonnigem Wetter gestern drängelte sich der Gemüsegarten allerdings vor:

Recht hatte er....

Hier seht ihr einen Teil des "Ackers",

rechts vorne im Bild noch einen Rest unserer köstlichen Möhren,

und die weiße Flagge in der Bildmitte ist mein Halstuch,

das ich mir vom Leib reißen musste:

Umgraben wärmt nämlich.

Vor allem bei Lehmboden...

Zufällig gab es gestern dann auch noch Möhrensalat:

 

Und weil es so schön war,

hab ich einmal links und einmal rechts übern Gartenzaum fotografiert:

 

 Guckt...

Gut, ich denke, ich habe schon öfters Fotos von hier gezeigt.

Aber mir gefiel es eben.

Heute ist richtiges Novemberwetter:

Grau und regnerisch. Ganz anders.

Eine schöne Woche wünsche ich Euch!

Kommentare:

  1. Mit weissem Schal im Garten? Wolltest du den Wühlmäusen ein Friedensangebot unterbreiten?
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea, das war jetzt gar nicht so meine Absicht, aber
      wenn du es so schreibst, finde ich es eigentlich richtig gut:
      Friedensfähnchen für die Wühlmäuse....
      ;-)

      Löschen
  2. nah ein Lehmboden umgraben kostet Kraft aber wenigstens paar Möhren sind noch raus gekommen und das Wetter war schön!
    Deien Umgebung ist immer schön anzuschauen!
    Wenigstens heute ist bei uns trocken bis jetzt geblieben und der Wind normal bis jetzt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war noch mal nett im Garten...aber auch Knochenarbeit...
      Bis jetzt ist vom Sturm auch noch nichts zu spüren hier.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Klasse, so schöne Möhren. Mir graut nur immer vor der Putzerei in der Küche, danach kann man die Küche putzen. Da geh ich lieber nach unten, da kommt es nicht so drauf an. Eine weiße Flagge trägst du also um den Hals, ich empfehle, sie beim Karottenputzen abzulegen!;)

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Möhrenputzen ist schon langwierig. Den groben Lehm bürste ich bereits draußen ab,
      drinnen in der Spüle kommt dann nochmal Feinwäsche.
      ;-)

      Löschen
    2. Was du da siehst, ist eine längst ausrangierte Pfanne, die nun im Garten allerlei Funktionen übernimmt:
      Z.B. als Untersetzer, Erntegefäß oder Möhrenbadewanne....

      Löschen