Montag, 28. Dezember 2015

Der Korb. Am 24.12.

Kennt ihr diese unlogischen Lachflashs?

Wo man sich wegen einer dusseligen Begebenheit einfach am Boden kringelt vor Lachen?                                                                                                 

  Bei dem alle Außenstehenden gar nicht wissen, was nun los ist? Ja, kennt ihr, gell?

So eine erfrischende Situation hatten wir plötzlich am Heiligen Abend. Und das kam ungefähr so:  Mit einigen Verwandten verbrachten wir Weihnachten bei der Tochterfamilie.(Das war sehr schön.) Nach dem Abendessen räumten alle miteinander den Tisch wieder ab und halfen, die Reste in die Küche zu tragen. 

Auch ich trug gerade irgendwas und bog um die Ecke in die Küche. Dort sah ich, wie sich die Tochter und ihre Schwiegermutter  intensiv und mit viel aufgeregetem Gerede über meinen Korb beugten. Sofort ging das Geschnattere weiter: " Das tut mir echt leid", "Das hab ich nicht gewollt", "Das ist jetzt so passiert", "Sie wollte doch nur die Dose hier fest zuklicken, und dabei ist das abgerutscht..." hörte ich und sah ein hektisches Ausräumen und Wischen in meinem Korb.

Ich trat näher.

 

Mein Korbinhalt war übergossen mit dem ziemlich großen Rest der vom Schwiegersohn eingelegten Auberginen!!! (Olivenöl, Balsamessig und Knoblauch)

Hier seht ihr den Korb, wie er ungefähr aussah, bevor die Soße darüber kam: Könnt ihr euch vorstellen, wie das mit den eingelegten Auberginen aussah?

 

Dinge wurden eiligst aus dem Korb gehoben, Lappen und Küchenrolle ausgebreitet, Geschenke gerettet... Wir alle arbeiten schnell an  der Trockenlegung. Der Schwiegersohn sagte "...meine schönen Auberginen..."

Alle redeten durcheinenander "Wie krieg ich das Zeug und den Korb wieder sauber?", "Am Wäschtrockner läuft auch Soße runter", "Den Korb kannst du komplett auseinandernehmen und den Stoff waschen", "Das hab ich noch nie gemacht", "Mei Muddi, das tut mir echt leid" und so weiter.

Wir lagen am Boden vor Lachen. Es war irrwitzig schön, herrlich befreiend, köstlich unlogisch und eine schöne Sauerei.

So unverhoffte Pannen können echt "glücklich" machen! Was habt ihr Lustiges erlebt?

 



Kommentare:

  1. ach, wie schön, wenn ihr gemeinsam so drüber lachen könnt!! und niemand flucht.
    Ich habe vor ein paar Tagen in Rom beim Abendessen ein Glas Rotwein umgestoßen (der Tisch war gar so winzig), der Liebste hat zuerst ein bissl bestürzt dreingeschaut, aber dann konnten wir darüber lachen, sein weißes Hemd war allerdings nicht mehr zu retten...
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Wir sahen, wie am 25.12. auf 1'300 m Golf gespielt wurde. Dort führt normalerweise eine Langlaufloipe durch. Ob das nun wirklich lustig ist - ich glaube, den Tourismus-Verantwortlichen ist angesichts des Schneemangels das Lachen etwas abhanden gekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh...ich kenne das auch....vor allem, wenn die Situation so ausweglos erscheint...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich kann mir vorstellen wie dein Korbinhalt mit den öligen Auberginen dekoriert war. Wie man sieht, es stimmt, Lachen ist die beste Medizin.
    Schön, dass ihr so einen wundervollen Weihnachtsabend verbracht habt.
    Liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Lach-Flashs, besonders wenn niemand mehr weiß, was ursprünglich so lustig war. Liebe Grüße und ein neues Jahr mit vielen Lach-Flahs! Uta

    AntwortenLöschen