Mittwoch, 28. Januar 2015

Traum

Wettervorhersage eines Schülers:
(der Name ist der Redaktion bekannt)

Wie ging das jetzt? Ungefähr so:

"Warnung!
Zunehmender Schneefall in der Nacht sorgt für Schneehöhen von bis zu 96 cm am nächsten Morgen.
Vor Schneestürmen und Eisglätte in der Region von... (Schulort aus Datenschutzgründen entfernt) wird gewarnt.
Starke Beeinträchtigungen des Schulbus-, Bahn- und Luftverkehrs werden erwartet. Schneeverwehungen und Blitzeisbildung bringen voraussichtlich zusätzlich Chaos in den Straßenverkehr.
Die Schulbehörde gibt bekannt, dass der Unterricht aus Sicherheitsgründen an folgenden Schulen  bis Freitag, den 31.Januar, ausfallen wird:
- die  lange Liste der Schulen entnehmen Sie bitte dieser  website
 Wir bitten um Ihr Verständnis."


Das Foto ist aus unserem Archiv und passte noch am ehesten zum Thema.
Ähm...also annähernd...

Die wirkliche Wettervorherschau sieht natürlich anders aus.

Und wie gehts Euch so?




Mittwoch, 21. Januar 2015

Rühren und Sieden

Fotos aus der Seifenküche.
Von heute.

Heute im Seifentopf:
Lemongrasseife.

Mit verbesserter Rezeptur;
das heißt ohne Palmöl
und mit einem anderen Farbpigment als bisher.
Diese  Neue wird es in ca 8 Wochen bei mir geben!
(und andere Neuigkeiten auch)

Rezeptveränderungen brauchen ihre Zeit,
weil sie eine Versuchsphase bei mir und
Prüf- und Meldeinstanzen (an anderen Orten) durchlaufen müssen.
(Bla-bla... Kosmetikverordnung!...hab ich vermutlich schon mal ir-gend-wie erwähnt?)

So ist das.

Sonntag, 18. Januar 2015

...Sonntagsfreude...

Ja, an diese bewussten Sonntagsfreuden könnte man sich gewöhnen!

Heute hatten wir tatsächlich wieder Freude am Sonntag:
Besuch und Spaziergang im Frankenwald bei Sonnenschein
und anscheinend an der momentanen fränkischen Schneegrenze,
wie man sieht...

Seht selbst:


Das war nett.
Und eine geräuchterte Forelle haben wir auch mit heimgebracht!
Grins.

Sonntag, 11. Januar 2015

Fantaisie...

Einfach mal rausgehen  -
auch an einem kalten und grauen Januartag,
heute zum Beispiel hier hin:




Das war
meine Sonntagsfreude.
Schönen Sonntag noch!

Donnerstag, 8. Januar 2015

Neues Seifenjahr!

Yes!

Alles hat seine Zeit! 
Nachdem ich die letzte Seife vor Weihnachten am 6.10.2014 gesiedet hatte - 
danach kamen produktionstechnisch nur noch Badeprodukte, Körperbuttern und Lippenbalsame -
fieberte ich dem ersten Sieden schon wieder entgegen.

Als also auch endlich die Büroarbeiten für 2014 (gähn) abgeschlossen waren,
und ich mir am 6. Januar nur schnell die Rohstoffe für den nächsten Tag zurechtlegen wollte 
(nicht, dass mir dann irgendeine Zutat fehlt...),
packte es mich dann doch: 
Die erste Seife des Jahres war eine (3-Königs-)Rosmarin-Haarseife!

Diese habe ich vorhin geschnitten - schön ist sie geworden.

Und ich habe endlich die zwei Testseifen gesiedet, die mir dauernd schon im Kopf herumschwirren:
Es gibt dann 2015 kleine Änderungen...mehr wird noch nicht verraten.
Es ist auch nicht viel....



Willkommen, neues Seifenjahr!

Sonntag, 4. Januar 2015

Ach, Skifahren?

Gedanken und Bilder vom Spaziergang heute... 


Letzten Winter
 sind wir einmal in der Region  (In Mehlmeisel) Skifahren gewesen.
Und wenn ich mich recht erinnere, war die Piste zwar größtenteils weiß, aber der Schnee war sulzig und auch lückenhaft. Und es schneite. Oder es nieselte. Es schnieselte.

Dabei standen wir letzte Saison durchaus in den Startlöchern, mit neuen Stiefeln für den Sohn, alle Skier neu eingestellt, die Ausrüstung durchgecheckt, die Skier gewachst, die Handschuhe sortiert, die Skihosenlänge kontrolliert...
...also startklar warteten wir auf den Anpfiff. Den Schnee!

Das war letzten Winter.

Wie jedes Jahr war dieses Jahr im November wieder Skibörse in der Stadt. Das ist ein eintägiger großer Skiflohmarkt, bei dem immer die Hölle los ist. Man hat das Gefühl, alles und jeder ist - ganz aufgeregt - auf den Beinen.

Dieses Jahr stand der Termin der Skibörse in der Zeitung, und ich sagte zum Sohn: "Es ist Skibörse, passt dir noch alles, brauchst du noch was?"

...und er zuckte mit den Schultern.
Und ich wusste sofort, warum, und was er in etwa dachte:

Viel Rauch um nichts.

Und so war auch mein Gefühl:
Warum sollten wir wegen höchstens zwei mal Skifahren so einen Aufwand treiben?

Aufwand und Ertrag stehen in keinem vernünftigem Verhältnis mehr.
Ganz zu schweigen, von den freudigen Erwartungen, die oft enttäuscht werden. Kein Schnee, kein Lift offen, 60 - 70 km Anreise, und wenn, dann kriegt man keinen Parkplatz mehr....weil alle das gleiche wollen...vor allem in den Ferien!

Bis man endlich den Hang hinunter wedeln kann, sind Stunden vergangen...

Deswegen machen wir uns in dieser Saison keinen Stress mit dem Skigeraffel  und -gedöns.
Simplify your life!

Wegen uns braucht ihr die Schneekanone nicht anwerfen!

Und ich schaue nur noch selten auf die webcam der Skipisten.
Und zwar nur interessehalber, und nicht, um schnellstmöglichst dort hin loszufahren.
Kein Stress. Kein Bock.

Ab und zu verschieben sich Prioritäten und Interessen
Heute Abend geht es wieder hier hin.
Also...der Sohn...