Montag, 30. März 2015

Ostermarkt Grassemann (Sonntag)

...nach dem Abschlußball ging es dann direkt weiter,
mit der Zeitumstellung auf Sommerzeit,
und dem Ostermarkt im Fichtelgebirge....

Ohne Regen wäre das bestimmt schön gewesen!
Ich habe viele Regenschirme gesehen...

Bin müde...


Der Abschlußball (Samstag)

Gerade sortiere ich (viele!)Fotos vom Wochenende:
Der Abschlußball am Samstag war sehr schön.
Hach.
Aus der Entfernung sah das so aus:
 
Tanzkurs-Abschlußball der Gesamtschule Hollfeld März 2015
 
Habe ich schon gesagt, dass es allen gefallen hat?

Freitag, 27. März 2015

Der Sessel

Mein Fernsehsessel ist zusammengebrochen. Gestern.

Am Abend zuvor gab es schon mal einen lauten Knacks, aber der Sitzkomfort war dennoch normal.
Gestern setzte sich der Mann drauf, da war es dann soweit: 
Nun war der Sessel unbewohnsitzbar.
Ähm...Krise!!!

Was nun?
Holger schraubte das Möbelstück auseinander 
und brachte Teile davon in den Reparaturkeller, meinte aber, 
es wäre nur  ein Versuch, vermutlich wäre der Sessel nach 25 Jahren dann einfach 
kaputt.

Der Sohn brachte mir seinen blauen Sitzsack, 
wollte aber seinen eigenen Sitzplatz auf dem Sofa behalten. Aha.


Das Holz war richtig durchgebrochen...
Man verschone mich bitte mit Witzen über mein Gewicht, 
denn mich trug das Teil ja bis zum Schluss...
;-)





Der Sitzsack, nunja, musste erst "in Stellung" gebracht werden.
Nicht einfach war das. Und auf Dauer auch nicht befriedigend.

Ich überlegte, ob ich mich gleich in diverse Yogastellungen begeben sollte?
Es gibt ja so Übungen, in denen man gern länger bleiben soll (sagt der Yogalehrer), 
damit es Körperwirkung zeigt.
Aber das ließ ich dann doch bleiben.

Sollte es also doch mal ein neues Möbelstück im Haus der Seifenfrau geben?
Das könnte sein.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

 







Samstag, 21. März 2015

Frühlingsanfang - wie sieht das aus?

Angeregt durch Elke von  günstig gärtnern 
zeige ich nun auch mal wieder Blicke in unseren Garten.
Ich wollte eh nachsehen, ob unser "Geißblatt auch quengelt"...(hier zitiere ich Elke).


 Das Gequengel hält sich in Grenzen, würde ich sagen. Noch.
Die Krokusse brauchen das Laub nun ei-gent-lich auch nicht mehr,
die Tomatenpflanzen erobern das Wohnzimmer,
und rechts unten im Bild seht ihr Brennnesselwurzeln.



Die Brennnesselwurzeln grabe ich zur Zeit in meiner Freizeit (es ist nicht die erste Priorität!) aus.
Jahrelang durften sie ziemlich unbehelligt um den Apfelbaum herum wachsen,
 aber nun ist Schluss mit Lustig! Schauen wir mal - es ist eine ziemlich große Baustelle momentan.

Der Nachbarskater wundert sich auch schon über die Grabearbeiten...

Das Bild unten rechts zeigt, wie weit die Stauden aus dem Terrassenbeet herausgekommen sind.
Nämlich nicht sehr weit.


Letztes Jahr tat ich ja alles Mögliche und Unmögliche, um die Wühlmäuse loszuwerden,
und so habe ich auch Kaiserkronenzwiebeln gelegt. Manche behaupten, der Geruch vertreibe die Nervmäuse. Ich dachte mir, es schadet ja nicht, mir welche in unseren Garten zu holen. 
Kaiserkronen sind Neuland für mich.

Unten links im Bild seht ihr den überwinterten Mangold. Irgendwer hat Löchlein hineingefressen.

Auch überwintert haben die Wäscheklammern.

Im Gewächshaus stehen lediglich ein paar Salatpflänzchen und Frühlingszwiebeln in Töpfchen.
Und der Schnittlauch treibt dort auch sehr schön.


Bis die eigenen Blumen blühen,
leihen wir uns Heidelbeerkraut aus dem Wald für Sträuße,
oder wir greifen in andere  Trickkisten...(= gekaufte Tulpen.)

Das war es heute auch schon von unserem Garten.

Ein wunderbares Frühlingswochenende wünsche ich!

Nachtrag wg Kommentar:
Hier kommt nun noch mal das Geißblatt hinterher:


Schlingt das nun zu wenig?
;-)

Donnerstag, 19. März 2015

Momente der Seifenentstehung

Es gibt jede Menge Vor- und Nachbereitung bei der Seifenherstellung.
Und es gibt die herrlichen Momente.
Als  ich die Farbe in den Seifenleim gab, konnte ich es nicht lassen,
genau davon Fotos zu machen...rosa Momente sozusagen....
(Draufklicken vergrößert die Bilder!)

 Das ist Rosenseife,
meine verbesserte Rezeptur ohne Palmöl und mit
anderer Farbe als bisher.
Nach der Reifezeit löst diese Variante meine bisherige Rosenseife ab.
Der Duft ist der Gleiche geblieben.


Montag, 16. März 2015

Das Beraterteam

Mach halt mal ... Veilchenseife.
Mach halt mal ... Ingwerseife.
Mach halt mal ... Schokoladenseife.
Mach halt mal ... Pinienseife.
Mach halt mal ... Seife in Giraffenform.
Mach halt mal ... ein Mischung aus Hyazinthe und Komposthaufen.
Mach halt mal ... eine Frühlingsseife.
...
Mach halt mal  ... schönere Fotos.
Mach halt mal ... einen Fotokurs.
Mach halt mal ... einen anderen Fotokurs.
Mach halt mal ... einen Online-Fotokurs.
Mach halt mal deinen Blog schöner.
...
Guck halt mal, wie toll das "die"  kann.
Guck halt mal in die Betriebsanleitung.
Guck halt mal ins Handbuch.
Guck halt mal auf diese Homepage.
Guck halt mal auf jene Website.
Guck mal
 ...
Du könntest doch auch ...dies.
Du könntest doch auch... das.
Und jenes.

Woher kommen all die Stimmen?

Ich hör nix. 


Weil ich mich jetzt auch in eine Katze verwandle.
Ich weiß nicht, für wie lange.



Freitag, 13. März 2015

Kurzer Seifenküchenblick im März...

Blickwinkel
Von links oben nach rechts unten:
Die neue Gewürzseife, die es bald geben wird.
Frisches Honig-Lippenbalsam beim Abkühlen der Döschen.
PUR - Seife ohne Duft und Farbe - sehr erholsam.
Die Gewürzseife einmal durchgeschnitten.

Klebrige Reste nach der Seifensiederei...
(Auch das gehört dazu.)

Happy weekend!


Freitag, 6. März 2015

Der März - ein Zeitmaschinenmonat?

Es ist schon wieder März, wie kann das sein?

Heute vor einem Jahr kam unser Enkelkind auf die Welt.
Wo ist das Jahr so schnell nur hingegangen?

Letztes Jahr im März wurde ich 50.
Läuft die Zeit ab 50 schneller weiter?

Hm, ich glaube, nie zuvor bin ich schneller gealtert als in diesem letzten Jahr.
Gibts das?
Das gibt es wohl.
Allein das Wort "Oma" macht ja irgendwas mit einem...
(Nicht falsch verstehen: es ist wunderbar, Oma sein zu dürfen, 
leitet aber möglicherweise auch eine neue Zeitrechnung ein...)



Auch dieser März 
ist wieder so ereignisreich, dass er wie im Zeitraffer vergehen wird.

Es ist nicht langweilig!

Ich wünsche Euch auch einen bunten März!