Montag, 25. April 2016

Das Backofenfest in Bayreuth 2016

Gestern war ich Eisbär!

 

Es zeigte sich mal wieder, wie wichtig das richtige Wetter ist,

und dass niemand was fürs Wetter kann. 

 

Wir waren erstmals beim Backofenfest in Bayreuth dabei,

dessen Konzept und Veranstalter wir klasse finden.

Wer mag: Hier ist die Voranzeige dazu zu studieren.

 

Entschuldigt also bitte meine eisige  einseitige Berichterstattung.

Als wir gestern früh (am 24.04.2016) zwischen halb und dreiviertel 8 Uhr am Weihnachtsmarkt Festgelände ankamen,

wurde uns unser Standplatz so angezeigt:

Seht ihr das Eis?

Fühlt ihr das Eis?

Wer da war, war natürlich positiv eingestellt,

denn es gab ja tolle Sachen zu sehen, zu essen

und eine gute Spendenaktion für "Wundersam anders".

 

Gut, manchmal drohten die kleinen weißen Dinger

die Stimmung zu kippen zu lassen....

Insgeheim wunderte ich mich, dass trotzdem so viele Besucher da waren.

Aber...die Besucher konnten ja auch kommen und gehen, wann sie wollten...

Und Seifen kauften sie auch!

Die Blicke gingen in den Himmel

oder in die heiße Kaffeetasse...

...oder sehnsuchtsvoll zum Brotbackofen.

Herzlichen Dank an

Familie Lang

für dieses eigentlich schöne Backofenfest!

 

Presselink





Kommentare:

  1. Oh Mann, wie schade für so einen Markt. Bei uns sieht es heute so aus, wär hätte letzte Woche noch mit so nem Wetter gerechnet.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Da friere ich ja schon beim Lesen :O
    Ja, das passende Wetter ist wichtig. Da ich in diesem Jahr erst richtig mit Veranstaltungen durchgestartet bin, musste ich das schon lernen. Meine erste Veranstaltung fiel beinahe ins Wasser.... Es ging sich aber doch noch aus, glücklicherweise.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich wirklich eine Gänsehaut.
    Bei uns gab es zwar auch ein paar Shneeschauer,
    aber ganz so eisig war es doch nicht.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Oh je- das ist wirklich schade. Ich hoffe, du bist wieder aufgetaut.
    Liebe Grüße, genieß die Wärme zuhause.
    Jo

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich ahne wie das war. Hier hatten wir auch Kälte, Wind und mehr ... Ich denk mal, da wäre ich auch nicht gerne stundenlang draussen gewesen. Schon schlimm, dieser April. Und doch hab ich es so von früher in Erinnerung. Und dann kam der Mai.... endlich und ohne "R", da wurde dann barfuss gelaufen. Kennst Du das auch?
    Schön, dass Du Seifen verkaufen konntest. Stimmt schon, die Gäste können kommen und gehen wie sie wollen. Gut, dass sie dann zumindest etwas kaufen.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen