Montag, 27. Juni 2016

Hoffest der Naturkräuterschmiede Harsdorf 2016

Gestern war ich mit einem kleinen Sortiment im Hof der Kräuterschmiede.

Im idyllischen Innenhof stand ich mit 4 anderen Ständen - mehr hätten auch nicht mehr hineingepasst!

Es gab Kulinarisches, Blasmusik und Tänze.

Für mich war es sehr gemütlich, ich saß im Schatten und schlief fast ... äh  filzte Seifen ein.

Zum Seifenverkauf lohnte sich der Aufwand für mich eigentlich nicht.

Aber hinterher ist man immer schlauer...

Sehr schön war, dass mich meine Freundin aus Harsdorf dort besuchte!

 

Die Gärtnerei Gräbner aus Harsdorf hatte ein riesiges Kräuter- und Gewürzsortiment dabei,

ich nahm einen Topf Basilikum und einen mit Johannisbeer-Salbei mit heim. Guckt,

der ist echt interessant und riecht sehr aromatisch. Später kommt er ins Kräuterbeet...

Eine hübsche neue Woche wünsche ich Euch!

Kommentare:

  1. Johannisbeersalbei! Nie gehört und schon auf meiner Wunschliste:-)
    Dir auch eine schöne Woche,
    liebe Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  2. Tja, manchmal ist das so..aber du hattest es ja geahnt!(Kleines Seifensortiment)
    Liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Seifenfrau,
    die Fotos und deine Beschreibung sehen klein, fein und geütlich aus. Sehr schön.
    Einen Johannisbeer-Salbei,interessant, was es nicht alles gibt.
    Ich wünsche einen schönen Wochenstart
    Ganga

    AntwortenLöschen
  4. Schön - ich hoffe, du hast ein gutes Geschäft gemacht. Diese Salbeisorten sind wirklich sehr schön, aber meist nicht winterfest.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Toll, der Johannisbeersalbei, ich wünsche dir viel Freude damit!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Wusste ich gar nicht, dass es so einen Salbei gibt. Er sieht hübsch aus, so filigran
    War Dein Wochenende schön?

    AntwortenLöschen
  7. Von dem Salbei habe ich auch noch nie was gehört.
    Ist aber abgespeichert :)

    Liebe Grüße
    Ann - http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen