Donnerstag, 7. Juli 2016

Altern? Verwandeln? Wechseln?

...da greif ich doch mal zu! 

Oder wie?

...dabei hatte ich doch immer so schöne Beine!

Nun frage ich mich, wie lange das wirklich her ist...

Auslöser meiner kleinen Krise ist eine Venenentzündung, die ich letzte Woche, noch während der Antibiotikaeinnahme (wg. der Borreliose...) bekam.

Kurzfassung: Unbekannte Schmerzen -  Arzt -  Venenentzündung.

Ich?!? 

Ja.

Warum, ist unklar. Siehe Überschrift.

Der Arzt hat mich mit einem Zinkleimverband und einem Rezept für Kompressionsstrümpfe versorgt.

Der Verband ist nun weg, und die sexy Strümpfe soll ich 2 Wochen lang tragen, danach bei Bedarf.

Daran "knabbere" ich gerade.

Ich will nicht jammern, aber eigentlich will ich schon jammern.

Viel laufen soll ich. Deswegen habe ich mich gerade unterwegs "aussetzen" lassen.

Guckt, es ist es ist echt schön draußen!

 Danke fürs Zuhören.

Hier zeig ich noch mal den Zinkleimverband von letzter Woche:

Chic, oder?

(Es kann sein, dass ich diesen Blogeintrag wieder lösche.)


Kommentare:

  1. Oh, du Arme. Jetzt wo es wider heiss werden soll. Mein Paps hat das gefühlt dauernd und ich komme nach ihm. Na prima.
    Wünsch dir gute Besserung.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Einfach um Dir Mut zu machen. Ich mußte nach Einnahme der Pille, die ich überhaupt nicht vertrug, mit 27 Jahren KK2-Strümpfe tragen. Diese habe ich brav 5 Jahre täglich bei Sonne, Hitze was weiß ich getragen. Sie haben zumindest soweit geholfen, dass ich nicht noch mehr Lymphprobleme bekam. Dann fing ich an zu laufen nach 1 Monat habe ich keine KK2-Strümpfe mehr getragen und brauche Sie seitdem nicht mehr. Geh, geh viel!
    Gewöhne Dich auch daran, dass dein Körper Dir in den nächsten Jahren zeigt wo der Hammer hängt. Vieles was passieren wird ist medizinisch erst einmal nicht erklärbar und so schnell wie es kam ist es auch plötzlich wieder verschwunden. Bei mir war es bislang "Stoffwechselstörungen", "Tennisarm", "Tinnitus" etc. pp. und jetzt vermutlich auch diese rätselhafte je nach Hormonstatus stark schmerzende Muskelsteifheit der rechten Hand. Ich glaube nicht, dass nächste Woche ein Ergebnis beim MRT rauskommt.
    Hormone steuern alles in unserem Körper und in den Wechseljahren zeigen sie wozu sie fähig sind. Nimm es gelassen, bitte. Je mehr Du Dich innerlich gegen den Wechsel stemmst, desto schlimmer werden die Sympthome.
    Ich habe es nach bisher 9 Jahren des Wechsels (!) endlich begriffen und ich bin noch mittendrin.

    Die Wechseljahre zeigen extrem viele Sympthome (individuell unterschiedlich). Die bekanntesten sind Depressionen, Hitzewallungen und Schlafstörungen. Unbekannter, aber genauso häufig, z.B. jegliche Form von spontanen Muskel- und Gelenkschmerzen.

    Liebe Grüsse eine Leidensgenossin
    Doris

    P.S. Im Kopf aber, da bleiben wir dieselben!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Doris.
      Das "Leicht-nehmen" oder Annehmen fällt mir manchmal schwer.
      Muss ich üben...
      Dir wünsche ich auch alles Gute!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Du junges Ding - du! ;) Du alterst doch noch nicht. Ich hatte mit 17 eine Thrombose, bietest du mehr? Die Strümpfe zieht man halt ab und an mal an, für immer ist das nicht. Schön Gymnastik machen, bisschen laufen und in den Spiegel gucken und lächeln, sagen: Ich bin jung! :)

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      ich bin 52. Bin ich ein junges Ding?
      Ja, ich arrangiere mich damit, habe aber gesteigerten Redebedarf über die Veränderungen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Na ja, ein paar Jährchen jünger als ich. Nur ein paar. Klar bist du noch jung, die Frauen werden heute älter als früher.

      Löschen
  4. Oh weh, das hat noch gefehlt. Ich schliese mich den Empfehlungen für's Gehen an und nehme mich da selbst gleich bei der Nase.
    Beim Lesen bei den Blogfreundinnen fällt mir auf, dass überproportional viele an Krankheit dahin laborieren. Ich selbst bin auch keine Ausnahme, trotz Urlaub in Griechenland hatte ich letzte Woche eine schmerzahfte Schulter und diese Woche ist mir im Lendenbereich bei zwei Muskelsträngen die Hexe eingeschossen. Soll dich trösten Vielleicht liegt gerade was in der Luft. Ich weiß auch nicht.
    Ich wünsche dir gute Besserung und das die Schmerzen weniger werden, und dann auf einmal vorbei sind.
    Herzliche Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganga, ich weiß, ich lese ja bei dir mit.
      Manche Symptome tauchen ja nur mal kurz auf und verschwinden dann wieder.
      (Nachdem man sie ausführlichst durchlebt hat!)
      Wollen wir mal hoffen, dass das bei uns so ist...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Zugegeben, grad sexy sieht so ein Verband nicht aus. Und wenn schon, hätten diese Beschwerden gefälligst im Winter kommen können. Aber ich bin mir sicher, dass du dem Leben trotzdem ganz viele schöne Dinge abgewinnen kannst, und auf die musst du dich jetzt konzentrieren. Die Enkeline will doch keine schwermütige Omi!
    Herzliche Grüsse
    Bea
    ... die immerhin fast 2 Monate älter ist als du...!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bea,
      ich hab mal gehört, in den Schweizer Bergen altert man langsamer...
      (Ernsthaft!)
      Liebe Grüße in die schönen Schweizer Gipfel!

      Löschen
  6. Herrlich der Satz: "Ich will nicht jammern, aber eigentlich will ich schon jammern." Ist wirklich ein schönes Bein (auch mit Verband), schön der Länge und Gestalt wegen. Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen