Montag, 5. Dezember 2016

Weihnachtsmarkt in Waischenfeld 2016

Auf dem Weihnachtsmarkt in Waischenfeld gestern

verbrachten Irene, Claudia (vom Kerzen-Lichtwerk) und ich einen schönen Adventssonntag.

Wir hatten einen Ausstellungsraum im Pfarrheim für uns alleine,

uns so war das schon fast ein privates Kaffeekränzchen...also...fast.

Die ganze Veranstaltung spielte sich natürlich noch in anderen 

Innen- und Außenäumen ab.

 

Als ich in Waischenfeld ankam,

fotografierte ich zuerst mal die riesigen Bilder, die im Flußbett der Wiesent hängen.

Die Wiesent ist eigentlich ein wilder, sich schlängelnder  Fluß, der im Ort aber geregelt fließt. 

Und da hängen viel große Bilder....Guckt:

Draußen standen Glühwein- und andere Buden,

und bei -8°C waren wir froh, drinnen stehen zu können...

Ihr merkt schon, ich habe wieder nur wenige Bilder mitgebracht...

Irene malte. Zum Beispiel weihnachtliche Einhörner...

 

Bei Claudia leuchteten ihre wunderschönen Kerzen...

 

Im ganzen Raum duftete und wimmelte es...

("Wimmeln" ist wohl gerade mein Lieblingswort für die Adventsmärkte!)

 

Und kurz vor Ende des Markttages stellten wir uns noch einmal kurz für einen Schnappschuß zusammen.

In dieser Konstellation würde ich das jederzeit gerne wieder machen.
Sagt Irene übrigens auch.

 

Und so war es übrigens 2015 in Waischenfeld.


Also tschüßi und bis zum nächsten Markt....




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen