Freitag, 14. Juli 2017

Ailsbachtal

Eigentlich wollte ich ja hier als nächstes aktuelle Gartenfotos zeigen, 

aber irgendwie kam mir ein ... anderer Rundweg dazwischen...

 

Meine Männer waren bereit, mir zuliebe eine nicht ganz so lange Mini-Wanderung 

zu unternehmen. Wenn sie alleine unterwegs sind, sind ihre Routen natürlich vieeeel länger.

Also landeten wir in der 

Fränkischen Schweiz im Ailsbachtal:


  (Wir sind nur ungefähr die vorgeschlagene Wanderung  des Links gelaufen, ca 8 oder 10 km, wir haben zu spät ans GPS-Tracking gedacht)

Die Landschaft ist herrlich abwechsungsreich!

Höhlen und Felsen

Bergauf und bergab...

Burgen und Botanik. Echt schee.

Ich habe eine mir unbekannte Pflanze entdeckt,

die ich erst daheim als Hain-Wachtelweizen 

identifizieren konnte.

Wäre ich allein unterwegs, 

würde ich unterwegs viel mehr Pflanzenbestimmungen machen 

und mehr in der Gegend herumgucken.

Aber so ist das:

Wandern bedeutet für jeden etwas anderes.

Und das kann es ja auch.

 



1 Kommentar:

  1. Ja, das geht es mir ähnlich....aber ein paar Blumenfotos müssen einfach sein. Wenn es so optimal ist, dass die 'Männer' schon mal in der Gaststätte warten können, dann gelingen mir sogar ein paar Fotos. Den Hain-Wachtelweizen kenne ich ja noch gar nicht.....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen