Sonntag, 17. September 2017

Mein Milchschaum

Obwohl ich keine richtige Kaffeetrinkerin bin, 

denn ich trinke Kaffe schwach und mit viel Milch

("schwachmatisch und homöopathisch" witzeln wir immer),

brauche ich manchmal einen Cappucchino in einem Cafe.

Es ist vielleicht nicht so sehr das Getränk, sondern das Gefühl, diese Pause nur für mich zu haben,

dort so lange sitzen zu können, wie ich will, und mit wem ich will, und die Pause beenden zu können, wann ich will.

Dann ist dieser Geschmack von Cappuccino sehr gut!

Der Milchschaum wirkt heilsam.

Gespräche mit Freundinnen auch.

Egoistische Oma geht ohne Familienmitglieder ins Cafe!

Genau! Ungefähr drei mal im Jahr.

;-)

 Das war meine Tasse...

Man konnte sogar noch draußen sitzen! 

Ich puste euch ein Milchschaumflöckchen rüber!


Kommentare:

  1. Ganz nach dem Motto:
    "Einfach mal etwas von der To-Do-Liste auf die Was-soll's-Liste setzen"

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Recht hast du!
    Ich mag meinen Kaffee am liebsten schwarz. Und mittlerweile notgedrungen mehrmals pro Monat auch alleine. :-(
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. So isses, manchmal braucht man eine Auszeit und darf einfach mal nur dasitzen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen